Westfalenpost: Verlierertypen kommen nicht gut an / Kommentar von Martin Korte zu Sigmar Gabriel und der SPD

ID: 1525361
vorherige Pressemitteilung nächste Pressemitteilung

(ots) - Sigmar Gabriel ist lange genug im Geschäft, um zu
wissen, was er mit seinen Äußerungen über die Chancen der SPD
anrichtet. Richtig: Die Wahrscheinlichkeit, dass die Sozialdemokraten
aus der kommenden Bundestagswahl als stärkste Kraft hervorgehen,
tendiert momentan gegen null. Das dürfte auch Kanzlerkandidat Martin
Schulz bewusst sein. Er kämpft aber trotzdem. Wenn der ehemalige
Parteivorsitzende gut drei Wochen vor dem Termin schon die Niederlage
einräumt, schadet er der SPD in mehrfacher Hinsicht. Erstens:
Verlierertypen kommen nicht gut an bei unentschlossenen Wählern - und
von denen gibt es noch eine Menge. Wer will schon seine Stimme
verschenken. Zweitens: Der Außenminister stößt allen unermüdlichen
SPD-"Straßenkämpfern" an der Basis vor den Kopf, die im Endspurt in
den Fußgängerzonen für ihre politische Überzeugung trommeln. Und er
wirft mal wieder Fragen nach seine Motivation auf: Will er Schulz
schon jetzt vom Sockel stoßen? Beginnt er bereits die
Nachfolgediskussion? Glaubt er, er könne es besser? Gabriels gestern
nachgeschobenes Dementi, er sei falsch interpretiert worden, taugt
nicht viel. Er äußerte sich schließlich in einer Live-Sendung. Und
wie gesagt: Der Mann ist lange genug im Geschäft. Deshalb weiß er
auch, dass es zwangsläufig zur Verlängerung der Großen Koalition im
Bund kommen wird, wenn am 24. September um 18.01 Uhr keine andere
Konstellation möglich ist - auch wenn Sigmar Gabriel jetzt das
Gegenteil behauptet. Oder glauben Sie, dass die SPD in Berlin
freiwillig auf Macht verzichten wird?



Pressekontakt:
Westfalenpost
Redaktion

Telefon: 02331/9174160

Original-Content von: Westfalenpost, übermittelt durch news aktuell



Keywords (optional):

politik, innenpolitik,



Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Dies ist eine Pressemitteilung von

bereitgestellt von: ots
Pressemitteilung drucken  Pressemitteilung als PDF  Pressemitteilung an einen Freund senden  

Datum: 31.08.2017 - 21:59
Sprache: Deutsch
News-ID 1525361
Anzahl Zeichen: 1903
Kontakt-Informationen:
Firma: Westfalenpost
Stadt: Hagen


Diese Pressemitteilung wurde bisher 204 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Pressemeldung:






Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.

Kommentare zur Pressemitteilung







Firmen die pressekat.de für ihre Pressearbeit erfolgreich nutzen
[ 0 |  1 |  2 |  3 |  4 |  5 |  6 |  7 |  8 |  9 |  A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z ]