PresseKat - Stuttgarter Zeitung: Kommentar zu Koalition/Prostitutionsgesetz

Stuttgarter Zeitung: Kommentar zu Koalition/Prostitutionsgesetz

ID: 990819

(ots) - Deutschland ist heute ein Paradies f√ľr Freier -
und eine H√∂lle f√ľr Zwangsprostituierte aus Armutsl√§ndern. Dass die
große Koalition dies ändern will, ist löblich. Somit wird den
Bordellbetreibern ihr Milliardengeschäft ein wenig beschnitten,
Zuhältern ihr kriminelles Tun erschwert und Opfern der Ausstieg
erleichtert. Lauter marginale Schritte. Absehbar haben die Politiker
nicht den Mut, Prostitution zu beseitigen, indem man alle Freier
bestraft - wie es Schweden und bald auch Frankreich betreiben.

Praktisch lässt es sich ohnehin nicht verbieten, dass Frauen ihren
K√∂rper verkaufen. Man w√ľrde sie in eine Grauzone abdr√§ngen, die noch
schwerer zu kontrollieren ist als die Szene heute. Sollte man es
versuchen? Die Antwort fällt schwer: Gehört käuflicher Sex nicht zum
Selbstbestimmungsrecht der Menschen? Letztendlich ist eine
Gesellschaft ohne Prostitution genauso wenig denkbar wie eine Welt
ohne Krieg und Elend. Aber immerhin wird jetzt offen √ľber eine
√Ąchtung debattiert.



Pressekontakt:
Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 / 7205-1225
E-Mail: newsroom.stuttgarterzeitung(at)stz.zgs.de
http://www.stuttgarter-zeitung.de




Themen in dieser Pressemitteilung:


Unternehmensinformation / Kurzprofil:
drucken  als PDF  an Freund senden  48.000 Menschen fordern mit der Kindernothilfe: Versprechen halten - Aids besiegen ARD-Magazin MONITOR: Massive Kostensteigerungen bei Militärhubschraubern
Bereitgestellt von Benutzer: ots
Datum: 29.11.2013 - 20:30 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 990819
Anzahl Zeichen: 1335

Kontakt-Informationen:
Stadt:

Stuttgart



Kategorie:

Bundesregierung



Diese Pressemitteilung wurde bisher 0 mal aufgerufen.


Die Pressemitteilung mit dem Titel:
"Stuttgarter Zeitung: Kommentar zu Koalition/Prostitutionsgesetz"
steht unter der journalistisch-redaktionellen Verantwortung von

Stuttgarter Zeitung (Nachricht senden)

Beachten Sie bitte die weiteren Informationen zum Haftungsauschluß (gem√§√ü TMG - TeleMedianGesetz) und dem Datenschutz (gem√§√ü der DSGVO).


Alle Meldungen von Stuttgarter Zeitung