Halloween: So sichern Sie sich bei Schäden richtig ab

ID: 1543980
vorherige Pressemitteilung nächste Pressemitteilung

(ots) -

- Am 31. Oktober heißt es wieder "Süßes oder Saures": Gerade
Kindern kann bei der Süßigkeitenjagd schnell ein kleines
Missgeschick passieren. 
- CosmosDirekt-Experte Bernd Kaiser gibt Tipps, wie sich Eltern
bestmöglich absichern und was es zu beachten gilt.

Ob Monster, Hexen oder Gespenster: Am 31. Oktober sind auch in
Deutschland kleine und große Halloween-Fans unterwegs. Wie Gruselfans
sicher durch das Fest kommen, welche Streiche erlaubt sind und wann
die Versicherung für mögliche Schäden aufkommt, erklärt Bernd Kaiser,
Versicherungsexperte von CosmosDirekt.  

Wann die Streiche zu weit gehen

"Süßes oder Saures" - Mit dieser Erfolgsformel begeben sich am 31.
Oktober, dem Abend vor Allerheiligen, wieder viele kleine und große
Monster, Hexen und Gespenster auf die Jagd nach Leckereien. Wer sich
den Bitten entzieht, dem wird ein vermeintlich lustiger Streich
gespielt. Allerdings kann aus harmlosem Spaß auch schnell Ernst
werden. "Zugeklebte Türschlösser, Farbe am Haus und zerkratzte
Autotüren - Eltern sollten ihren Kindern erklären, wo der Spaß
aufhört. Denn vorsätzlich verursachte Schäden können rechtliche
Folgen haben und werden nicht von der Haftpflichtversicherung
übernommen", erklärt Bernd Kaiser. Bei versehentlich verursachten
Schäden greift der Schutz aber, zum Beispiel wenn durch ein
Missgeschick auf der Halloweenparty etwas zu Bruch geht.  

Kinder unter sieben Jahren haften nicht für Schäden

"Wichtig ist, dass die Familienhaftpflichtversicherung auch
Beschädigungen einschließt, die durch deliktunfähige Kinder unter
sieben Jahren verursacht werden", sagt Bernd Kaiser. Kinder in dem
Alter müssen noch nicht für Schäden geradestehen. Und sind die Eltern
ihrer Aufsichtspflicht nachgekommen, können auch sie nicht haftbar
gemacht werden. Gibt es somit aus rechtlicher Sicht keinen


Schuldigen, muss der Geschädigte die Kosten selbst tragen. Oft fühlen
sich Eltern dennoch zur Zahlung verpflichtet - eine missliche Lage,
die sich mit einer solchen Privat-Haftpflichtversicherung umgehen
lässt.  

Bei Übernahme des Originaltextes im Web bitten wir um
Quellenangabe: www.cosmosdirekt.de/versicherungstipp-halloween2017  

Informationen rund um CosmosDirekt gibt es im Internet
unter: www.cosmosdirekt.de



Ihre Ansprechpartner:

Stefan Göbel
Leiter Externe Kommunikation
Generali Deutschland AG
Telefon: 089 5121-6100
E-Mail: stefan.goebel(at)generali.com

Susanne Paul
Externe Kommunikation CosmosDirekt
Generali Deutschland AG
Telefon: 0681 966-7180
E-Mail: susanne.paul(at)generali.com

Original-Content von: CosmosDirekt, übermittelt durch news aktuell



Keywords (optional):

versicherung, ratgeber, brauchtum,



Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Dies ist eine Pressemitteilung von

bereitgestellt von: ots
Pressemitteilung drucken  Pressemitteilung als PDF  Pressemitteilung an einen Freund senden  

Datum: 24.10.2017 - 11:14
Sprache: Deutsch
News-ID 1543980
Anzahl Zeichen: 3063
Kontakt-Informationen:
Firma: CosmosDirekt
Stadt: Saarbrücken


Diese Pressemitteilung wurde bisher 102 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Pressemeldung:






Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.

Kommentare zur Pressemitteilung







Firmen die pressekat.de für ihre Pressearbeit erfolgreich nutzen
[ 0 |  1 |  2 |  3 |  4 |  5 |  6 |  7 |  8 |  9 |  A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z ]