PresseKat - Mitteldeutsche Zeitung: Kommentar zur Sachsen-Wahl

Mitteldeutsche Zeitung: Kommentar zur Sachsen-Wahl

ID: 1101833

(ots) - Wer den Wahlkampf in die Sommerferien und den
Wahltag auf das letzte Ferienwochenende legt, verhindert wirklichen
Wahl-Kampf und provoziert eine niedrige Wahlbeteiligung. Und genauso
kam es. Er hat darauf spekuliert, dass er und seine Koalition davon
profitieren w√ľrden. Das Gegenteil war der Fall. Tillich hat seinen
bisherigen Partner, die FDP, verloren. Die Liberalen kommen damit
ihrer absoluten Bedeutungslosigkeit immer näher. Die unklare Haltung
des Ministerpr√§sidenten zur Alternative f√ľr Deutschland (AfD) gab
der rechtskonservativen und europafeindlichen Partei Auftrieb. Die
AfD ist mit einem beachtlichen Ergebnis ins erste Landesparlament
gekommen, unterst√ľtzt von vielen ehemaligen Tillich-W√§hlern.



Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200




Themen in dieser Pressemitteilung:


Unternehmensinformation / Kurzprofil:
drucken¬†¬†als PDF¬†¬†an Freund senden¬†¬†Weser-Kurier: Kommentar von Peter Mlodoch zur Wahlkreis-Reform in Niedersachsen De Maizi√®re (CDU) zu AfD: Viele Modernisierungsverlierer, die die Decke lieber √ľber den Kopf ziehen
Bereitgestellt von Benutzer: ots
Datum: 31.08.2014 - 19:39 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1101833
Anzahl Zeichen: 927

Kontakt-Informationen:
Stadt:

Halle



Kategorie:

Innenpolitik



Diese Pressemitteilung wurde bisher 0 mal aufgerufen.


Die Pressemitteilung mit dem Titel:
"Mitteldeutsche Zeitung: Kommentar zur Sachsen-Wahl"
steht unter der journalistisch-redaktionellen Verantwortung von

Mitteldeutsche Zeitung (Nachricht senden)

Beachten Sie bitte die weiteren Informationen zum Haftungsauschluß (gem√§√ü TMG - TeleMedianGesetz) und dem Datenschutz (gem√§√ü der DSGVO).


Alle Meldungen von Mitteldeutsche Zeitung