Themenbereich:

Übersicht der Pressemitteilungen nach Kategorien / / Kommune




Sortiere PresseMitteilungen nach: Titel (A\D) Datum (A\D)

Seiten sind aktuell sortiert nach: Datum (erst neue PresseMitteilungen)

Stuttgarter Nachrichten:Ärztemangel, Numerus clausus

Die richtige Therapie zu finden fällt schwer. Schließlich ist der Ärztemangel zum großen Teil hausgemacht. Im Wintersemester 2016/17 gab es mehr als 43 000 Bewerber auf insgesamt 9176 Studienplätze. Mehr dürften es mittelfristig nach dem erst in diesem März von Bund und Ländern verabschiedeten Masterplan Medizin 2020 nicht werden - obwohl es in den alten Bundesländern 1990 noch 12 000 Humanmedizinplätze gab. Zur Wahrheit gehört aber auch, dass viele Berufsanfänger lieber in attraktiven Regionen ohne Nachtdienste arbeiten als in Provinzkrankenhäusern. Ausländische Doktores ...

05.10.2017

Dr. Ralf Stegner: Magere Bilanz: Viel PR und wenig Substanz

Zum Ablauf des 100-Tage-Programms erklärt der Oppositionsführer Ralf Stegner: Es werden lahme Jahre für Schleswig-Holstein, wenn die ersten hundert Tage schwarze Ampel beispielhaft für die Zukunft sind. Von der versprochenen Dynamik ist nichts zu spüren. Wenn CDU, FDP und Grüne Dynamik zeigten, dann höchstens bei der Bestellung von zwei zusätzlichen Staatssekretären sowie eines dritten Regierungssprechers. Das 100-Tage-Programm ist ein Sammelsurium an Projekten aus den Ministerien, an denen ohnehin schon gearbeitet wurde. Einige davon - wie die Vorbereitung der Eckwerte für d ...

04.10.2017

Kommunalpolitik vor Ort in Theorie und Praxis / Hanns-Seidel-Stiftung schult Mandatsträger - "Demokratie lebt von aktiver Beteiligung" - Vierteljahresprogramm erschienen (FOTO)

Gerade Kommunalpolitik findet vor Ort statt und zahlreiche politische Karrieren beginnen hier. Namhafte Landes- und Bundespolitiker wurden zunächst in den Gemeinderat gewählt. Dieser gilt als Sprungbrett zum Bürgermeister oder Kreisrat, später bei Befähigung und Zuspruch auch für Landräte oder Abgeordnete. Dabei gilt immer: Demokratie lebt von aktiver Beteiligung! Ohne Handwerkszeug, also ohne Kenntnis der Anwendung von Gesetzen und Vorschriften, aber auch ohne geschliffenem rhetorischen Profil ist die Karriere nach oben kaum möglich. Die Hanns-Seidel-Stiftung verschreibt sich ...

29.09.2017

eGovernment Awards 2017: Auszeichnung für Dataport in der Kategorie IT-Dienstleister und Rechenzentrum

Die IT-Fachzeitschrift eGoverment Computing hat Dataport in der Kategorie IT-Dienstleister und Rechenzentrum mit dem eGovernment Award ausgezeichnet. Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums des Inneren. Mit sechs Bundesländern und einem kommunalen IT-Verbund als Träger ist Dataport als IT-Dienstleister einzigartig in Deutschland. Dataport arbeitet für die Landesverwaltungen von Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein und Sachsen-Anhalt, für die Steuerverwaltungen von Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen sowie für viele Kommunalverwaltungen in Schleswig- ...

28.09.2017

Stuttgarter Nachrichten: Merkel/Jamaika/Koalition

Merkel ist mit diesem 24. September 2017 eine Kanzlerin des Übergangs. Schon jetzt macht es dieses Wahlergebnis und das Erstarken der AfD der Union unmöglich, ein fünftes Mal mit Merkel an der Spitze um die Wählermehrheit zu kämpfen. Das heißt, dass sich die Kanzlerin Gedanken machen wird, wann sie den Stab an wen weiterreichen wird. Ob ihr da eine zwangsläufig fragile, weiß-blau gestreifte Jamaika-Koalition die nötige vierjährige Planungssicherheit und Entscheidungsfreiheit lassen dürfte, gilt indes zumindest als fraglich. Zunächst aber wird Merkel ein neues Bündnis zimmern mü ...

25.09.2017

Stuttgarter Nachrichten: Bundestagswahl

Hatten 2013 bei vier Fraktionen nur vier Überhangmandate der Union für 29 Ausgleichsmandate gesorgt, dürfte Berechnungen der Zeppelin-Universität in Friedrichshafen auf der Basis der letzten Umfragewerte zufolge der kommende Bundestag zwischen 661 und 687 Sitze aufweisen. Wer kann diese Aufblähung wirklich wollen? Dennoch darf man skeptisch sein, ob alle Parteien in den kommenden vier Jahren überhaupt einen Weg finden wollen, etwa durch eine Deckelung der Mandate oder eine Verringerung der Wahlkreise, auf den geraden Weg zu einem überschaubaren Parlament zurückzukehren. Aber wie heiß ...

22.09.2017

Kai Vogel: Das Kooperationsverbot muss fallen - Bildung ist eine gemeinsame Aufgabe

Artikel 72 Grundgesetz verpflichtet den Staat zur Herstellung gleichwertiger Lebensverhältnisse im Bundesgebiet. Das heißt nicht unbedingt "gleichartig", das heißt aber, dass die Bildungs- und damit Lebenschancen junger Menschen nicht davon abhängen dürfen, ob sie in einem finanzstarken oder finanzschwachen Bundesland leben und ob ihre Schule von einer reichen oder einer armen Gemeinde getragen wird. Es war die wohl schlimmste Fehlleistung der Großen Koalition auf Bundesebene in der Legislaturperiode 2005 bis 2009, bei der Entflechtung der Aufgaben des Bundes, der Länder ...

22.09.2017

Stuttgarter Nachrichten: Diesel

Deutsche Hersteller werden sich hüten, das Nichtstun der ausländischen Konkurrenz allzu offensiv anzuprangern - und das nicht nur, weil nationalistisch anmutende Töne in diesen Zeiten das Letzte sind, womit eine auf den Weltmärkten so präsente Branche auffallen will. Lieber wird sie sich bemühen, schnellstmöglich neue Modelle auf den Markt zu bringen, die auch ohne Manipulationen geringe Schadstoffwerte aufweisen. Je länger sich die Gerichtsverfahren um Fahrverbote hinziehen, desto sauberer wird die Dieselflotte sein, die sich auf den Straßen bewegt - und desto größer ist die Chance, F ...

21.09.2017

Beate Raudies: Herzlichen Glückwunsch, Frau Finanzministerin!

Dieser Gesetzentwurf macht deutlich, wer in der Koalition die Hosen an hat: Es ist die Finanzministerin Monika Heinold! Wie anders ist es zu erklären, dass das - zumindest von Teilen der Koalition in der letzten Legislaturperiode noch geschmähte Infrastrukturprogramm IMPULS - nicht nur bestehen bleibt, sondern sogar ausgebaut wird. Vor nicht einmal zwei Jahren gingen die Kollegen Koch und Garg mit dem Programm IMPULS hart ins Gericht. Das Programm sei "eine Verschwendung von Personalressourcen im Finanzministerium", befand der Kollege Koch im November 2015. Und der Kollege Gar ...

20.09.2017

Stuttgarter Nachrichten: Haft von Serebrennikow und der Oper "Hänsel und Gretel" in Stuttgart

Das einzig Gute daran: Da Stuttgarts Oper ein Haus von nationalem Rang ist und Serebrennikow einer der profiliertesten Regisseure Russlands, wird es den Verharmlosern, Putin-Verstehern und Sanktionen-Kritikern schwerfallen, so zu tun, als seien Mief und Muff nicht da. Denn was immer sich die künstlerische Leitung wird einfallen lassen: Ohne Serebrennikow bleibt die Stuttgarter Aufführung ein Behelf. Aber einer, der Aufmerksamkeit auf das Schicksal von Künstlern lenkt, die der Regierung Putin missliebig sind. Zugleich auf Deformationen im Rechtssystem, ohne die keine autoritäre Herrsc ...

19.09.2017

Stuttgarter Nachrichten: Asylklagen

Dass immer mehr Flüchtlinge gegen die Asylbescheide klagen, überrascht nicht. Verständlicherweise setzen sie sich dafür ein, dass engste Angehörige nachkommen dürfen, was bei einem subsidiären Schutzstatus bis März 2018 untersagt ist. Auch gibt es starke Kräfte in CDU und CSU, wie die Innenpolitiker um Innenminister Thomas de Maizière, die die Aussetzung des Familiennachzugs verlängern wollen. Zudem fordern sie eine Obergrenze auch für Zuwanderung aus humanitären Gründen. Kanzlerin Merkel hat eine Festlegung vor der Wahl vermieden. Aussitzen kann sie das Thema nicht: Ist die AfD ...

18.09.2017

Die Alpen zwischen Verödung und Gentrifizierung

Ein wachsender Anteil der Weltbevölkerung – schon mehr als die Hälfte – lebt heute in Städten. Im Vergleich dazu überaltern ländliche Gebiete und Bergdörfer, und ehemals gepflegte Kulturlandschaften wachsen zu. Ein Team um Ernst Steinicke vom Institut für Geographie der Universität Innsbruck registriert jedoch seit einigen Jahren einen kleinen, aber feinen siedlungsgeografischen Gegentrend. Erstmals fiel dem Projektleiter die "Amenity Migration" in der kalifornischen Sierra Nevada (USA) ins Auge. Als "Amenity Migrants" werden Zuzügler bezeichnet, die aufgrund von Annehmlich ...

18.09.2017

HWWI/Berenberg-Städteranking: München verteidigt Spitzenplatz - Drei Städte im Osten Deutschlands unter den Top 5

- Leipzig (Rang 2), Dresden (4) und Berlin (5) unter den Top 5 - Ehemaliger Dauersieger Frankfurt auf Platz 3 - "Rote Laterne" für Gelsenkirchen München ist erneut Sieger im HWWI/Berenberg-Städteranking. Die bayerische Landeshauptstadt schafft es zum zweiten Mal nach 2015 an die Spitze der 30 größten Städte Deutschlands. Aufsteiger Leipzig klettert auf Rang 2. Gemeinsam mit Dresden (4) und Berlin (5) sind erstmals drei Städte im Osten Deutschlands unter den Top 5. Frankfurt holt einen Platz auf und steigt auf Rang 3. Am Ende des Feldes übernimmt in diesem Jahr Ge ...

15.09.2017

Mit Virtual Reality für Bochum werben: Bochum Marketing GmbH geht mit der Stadtmarke bundesweit auf Talentsuche (FOTO)

Die Bochum Marketing GmbH startet die nächste innovative Aktion zur überregionalen Vermarktung der Stadt und beschreitet zum wiederholten Mal neue Wege: Die Marketing-Experten setzen bei ihrer neuesten Kampagne auf Virtual Reality (VR). Entstanden sind zwei aufwändige Kurzspielfilme, die Bochum als Talentschmiede im Ruhrgebiet zeigen. Das Besondere: Mit Hilfe einer VR-Brille kann sich der Zuschauer frei im 360-Grad-Modus durch den Film bewegen und ist damit mitten im Geschehen. "Die Kombination von virtueller Realität mit einer funktionierenden Geschichte zu einem 360-Grad-Kur ...

13.09.2017

Die Gewinner des STADTWERKE AWARD 2017 kommen aus Emden, Crailsheim und Schweinfurt (FOTO)

Die Stadtwerke Emden, die Stadtwerke Crailsheim und die Stadtwerke Schweinfurt sind die Gewinner des STADTWERKE AWARD 2017. Mit dem ganzheitlichen Entwicklungspfad hin zu einer Smart City haben sich die Stadtwerke Emden im Wettbewerb um den STADTWERKE AWARD 2017 durchgesetzt. Im Rahmen des VKU-Stadtwerkekongresses nahm der Geschäftsführer der Stadtwerke Emden, Manfred Ackermann, die Auszeichnung "Stadtwerk der Zukunft 2017" am 12. September 2017 in Mainz entgegen. "Die Stadtwerke Emden erfinden ihre Rolle als Stadtwerk neu. Sie verbinden Menschliches mit technisch M ...

13.09.2017

Stuttgarter Nachrichten: Türkei

Es ist schon verwunderlich, wie infantil sich die vermeintlich große Politik gelegentlich so gibt. Da hat das Auswärtige Amt vor einer Woche die Reisehinweise für die Türkei verschärft, und wie ein Kindergartenkind, dem man das Sandkastenförmchen weggenommen hat, antwortet Ankara mit einer Reisewarnung für Türken nach Deutschland. Natürlich kann man darüber streiten, wie sicher Deutschland ist, nach den Vorkommnissen vom Breitscheidplatz und den Morden des Nationalsozialistischen Untergrundes. Doch die Reaktion erfolgte ja gerade nicht nach diesen schlimmen Vorfällen. Das ...

10.09.2017

Bauboom verdrängt Grün- und Freiflächen in Städten - Deutsche Umwelthilfe fordert von Bund, Ländern und Kommunen entschiedenen Einsatz für mehr Stadtnatur in sozial benachteiligten Stadtteilen

Deutsche Umwelthilfe (DUH) fordert politische Entscheidungsträger in Bund, Ländern und Kommunen auf, sich entschieden für Stadtnatur und Umweltgerechtigkeit in sozial benachteiligten Quartieren einzusetzen - Mehrfachbelastung durch Lärm, schlechte Luftqualität, unsanierte Wohngebäude und Mangel an Grünflächen beeinträchtigen Gesundheit und soziales Miteinander - Broschüre der DUH "Grün. Sozial. Wertvoll" zeigt auf, wie signifikante Wirkungen in sozial benachteiligten Stadtteilen erreicht werden können - Stadtnatur hat wichtige Funktionen hinsichtlich Klimaanpassung und biolog ...

07.09.2017

Haase: Bund nimmt Sorgen und Nöte der Kommunen ernst

Problem der Luftqualität geht weit über Diesel-Emissionen hinaus Beim gestrigen Treffen der Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Vertretern der Kommunen und Länder zum Thema Diesel-Emissionen wurde die Aufstockung des Mobilitätsfonds beschlossen. Dazu erklärt der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Kommunalpolitik der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Christian Haase: "Wir begrüßen die Aufstockung des Mobilitätsfonds auf eine Milliarde Euro. Dass der Bund jetzt nochmals 500 Millionen Euro bereitstellt, zeigt, dass er die Sorgen und Nöte der Kommunen ernst nimmt und die ...

05.09.2017

Feinstaub mit Bäumen bekämpfen - Bund deutscher Baumschulen (BdB) e. V. fordert Umweltfonds der Industrie (FOTO)

Anlässlich des Abgas-Gipfels im Kanzleramt, zu dem Bundeskanzlerin Merkel heute die Bürgermeister aus etwa 30 Kommunen empfängt, macht der Bund deutscher Baumschulen auf die Wirkung von Bäumen als natürliche Feinstaubfilter aufmerksam. "Es ist richtig und gut, dass über technische Lösungen nachgedacht wird, wie Autos künftig weniger Feinstäube emittieren. Aber die Kommunen müssen auch die Infrastruktur schaffen, um ausgestoßene Feinstäube aus der Luft zu filtern. Dies gelingt am besten mit Bäumen", argumentiert BdB-Hauptgeschäftsführer Markus Guhl in Berlin. Trotz al ...

04.09.2017

Zum Treffen zwischen Bundesregierung und Kommunen am 04.09.2017 zur Reduktion der Stickoxid-Belastung - vbw: Ergebnis des "Dieselgipfels" nicht kleinreden

Die vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. begrüßt die klare Absage von Bundeskanzlerin Angela Merkel an Fahrverbote für Diesel-Pkw. Im Vorfeld des Treffens der Kanzlerin mit Bürgermeistern von Städten mit hoher Stickoxid-Belastung am kommenden Montag betont vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt: "Fahrverbote für Dieselfahrzeuge sind planwirtschaftliche Zwangsmaßnahmen und daher keine Lösung. Betriebe und Pendler sind auf die Nutzung ihrer Fahrzeuge existenziell angewiesen. Wer einen Diesel gekauft hat, setzt zu Recht auf Bestandsschutz. Er vertraut darauf, dass er s ...

01.09.2017


Seite 2 von 102:   1 2 3  4  5  .. » 102







Firmen die pressekat.de für ihre Pressearbeit erfolgreich nutzen
[ 0 |  1 |  2 |  3 |  4 |  5 |  6 |  7 |  8 |  9 |  A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z ]