Future X Healthcare 2017 - Mehr als 300 Teilnehmer gestalten in München gemeinsam die Zukunft des digitalen Gesundheitswesens (FOTO)

ID: 1549654
vorherige Pressemitteilung nächste Pressemitteilung

(ots) -
- Erste Future X Healthcare Veranstaltung in der Alten Bayerischen
Staatsbank bringt unter dem Motto "Making Data Meaningful" mehr
als 300 internationale Vertreter aus Wissenschaft, Industrie,
Start-ups, Venture Capital und Politik für einen Austausch zu
Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung für das
Gesundheitswesen zusammen
- Roche initiiert neues Eventformat, um den Life Science-Standort
München zu stärken und die Entwicklung nachhaltiger Netzwerke
für das Gesundheitswesen von morgen zu fördern
- Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner adressiert als
Schirmherrin die Bedeutung einer interdisziplinären
Zusammenarbeit für die erfolgreiche Umsetzung der
Digitalisierung im Gesundheitswesen

Die erste Future X Healthcare Veranstaltung (www.fxh2017.com)
bringt heute mehr als 300 Akteure und Innovationstreiber - von
Wissenschaft über Industrie, Start-ups und Venture Capitalists bis
hin zur Politik - in der Alten Bayerischen Staatsbank in München
zusammen. Das Ziel: gemeinsam die digitale Zukunft des
Gesundheitswesens gestalten. In diesem Jahr steht die von Roche
initiierte Veranstaltung unter der Schirmherrschaft von Bayerns
Wirtschaftsministerin Ilse Aigner. In Ihrer Rede zur Eröffnung des
Events weist sie auf die zentrale Bedeutung einer engen
interdisziplinären Zusammenarbeit hin, um die Digitalisierung im
Gesundheitswesen erfolgreich umzusetzen: "Bayern ist ein
international anerkannter innovativer Hightech-Standort im Bereich
Gesundheit und Medizin. Um diese Innovationen auch künftig zu
erzeugen, braucht es starke Netzwerke, die eine Verbindung zwischen
der Welt der Wissenschaft und der Gesundheitswirtschaft schaffen.
Diese Netzwerke wollen wir insbesondere im Bereich des digitalen
Gesundheitswesens noch stärker ausbauen. Damit erreichen wir eine


weitere Verbesserung der Patientenversorgung und entwickeln den
Hightech-Standort Bayern insgesamt."

Topthema 2017: "Making Data Meaningful"

Die Gesundheitsindustrie steht durch die zunehmende
Digitalisierung vor einem der größten Umbrüche. Die Menge an
verfügbaren Gesundheitsdaten - von Labordaten, Studiendaten,
Behandlungs- und Diagnosedaten (real world data), Daten der digitalen
Bildgebung bis hin zu Genprofilen - steigt rasant an. Unter dem Motto
"Making Data Meaningful" gehen die Teilnehmer der ersten Future X
Healthcare einer zentralen Frage nach: Wie können, basierend auf
innovativen Ansätzen für die Datennutzung und die Interpretation von
Daten, die Forschung beschleunigt und erfolgreich neuartige Produkte
entwickelt werden, um die personalisierte Medizin zum Wohl des
Patienten voranzutreiben?

"Dieser Umbruch und die verstärkte Anwendung von personalisierter
Medizin kann nur gelingen, wenn Brücken zwischen den verschiedenen
Fachdisziplinen gebaut werden. Aus diesem Grund hat Roche die
Eventplattform Future X Healthcare ins Leben gerufen, um die
wichtigsten Innovationstreiber zusammen zu bringen und die Bildung
neuer Netzwerke zu fördern", erläutert Dr. Ursula Redeker, Sprecherin
der Geschäftsführung der Roche Diagnostics GmbH. "Die Digitalisierung
wird das Potenzial der personalisierten Medizin nochmals deutlich
steigern."

Personalisierte Medizin steht auch im Fokus der Panel Diskussion
am Nachmittag des Events. International renommierte Vertreter aus
Wissenschaft, Gesundheits- und Technologiebranche, Start-up-Szene und
Wirtschaftsförderung diskutieren miteinander, wie die Digitalisierung
dazu beitragen kann, die Behandlung zunehmend auf die Bedürfnisse von
Patienten zuzuschneiden und die Forschung zu beschleunigen. Dabei
beleuchten die Sprecher auch das Potenzial dieses Mega-Trends für
Gesellschaft, Wirtschaft und Patienten - von der Prävention über die
Diagnostik bis hin zur Therapie.

Am Panel nehmen teil:

- Dr. Matthias Essenpreis, CTO bei Roche Diagnostics, F.
Hoffmann-La Roche AG
- Prof. Dr. Peter Lichter, stellv. Geschäftsführender Direktor,
National Center for Tumor Diseases (NCT) Heidelberg, Leiter der
Abteilung Molekulare Genetik
- Prof. Dr. Erich Reinhardt, 1. Vorsitzender des Medical Valley
EMN e.V.
- Jared Sebhatu, Program Director, German Accelerator Life
Sciences
- Prof. Dr. med. Thomas Szucs, Verwaltungsratspräsident der
Helsana-Gruppe (Schweiz)

Weiter auf dem Programm stehen eine Innovation Fair mit namhaften
Unternehmen wie SAP Deutschland SE & Co. KG und Start-Ups wie
Reactive Robotics GmbH sowie Focus Talks (interaktive
Diskussionsrunden) zu Trends in der Digitalisierung. Am frühen Abend
werden zudem erstmalig die FXH Awards in den Kategorien "Scientific
Excellence" und "Start-up" verliehen.

Weitere Informationen und das aktuelle Tagesprogramm finden Sie
unter www.fxh2017.com und www.roche.de/medien/fxh2017

Folgen Sie der Future X Healthcare heute live auf Twitter:
#FXH2017

Über Roche

Roche ist ein globales Unternehmen mit Vorreiterrolle in der
Erforschung und Entwicklung von Medikamenten und Diagnostika und ist
darauf fokussiert, Menschen durch wissenschaftlichen Fortschritt ein
besseres, längeres Leben zu ermöglichen. Dank der Kombination von
Pharma und Diagnostika unter einem Dach ist Roche führend in der
personalisierten Medizin - einer Strategie mit dem Ziel, jeder
Patientin und jedem Patienten die bestmögliche Behandlung zukommen zu
lassen.

Roche ist das größte Biotech-Unternehmen weltweit mit
differenzierten Medikamenten für die Onkologie, Immunologie,
Infektionskrankheiten, Augenheilkunde und Erkrankungen des
Zentralnervensystems. Roche ist auch der bedeutendste Anbieter von
In-vitro-Diagnostika und gewebebasierten Krebstests und ein Pionier
im Diabetesmanagement.

Seit der Gründung im Jahr 1896 erforscht Roche bessere Wege, um
Krankheiten zu verhindern, zu erkennen und zu behandeln, und leistet
einen nachhaltigen Beitrag zur gesellschaftlichen Entwicklung. Zum
Ziel des Unternehmens gehört es, durch Kooperationen mit allen
relevanten Partnern den Zugang von Patientinnen und Patienten zu
medizinischen Innovationen zu verbessern. Auf der Liste der
unentbehrlichen Arzneimittel der Weltgesundheitsorganisation stehen
heute 30 von Roche entwickelte Medikamente, darunter lebensrettende
Antibiotika, Malariamittel und Krebsmedikamente. Ausgezeichnet wurde
Roche zudem bereits das achte Jahr in Folge als das nachhaltigste
Unternehmen innerhalb der Pharma-, Biotechnologie- und
Life-Sciences-Branche im Dow Jones Sustainability Index.

Die Roche-Gruppe mit Hauptsitz in Basel, Schweiz, ist in über 100
Ländern tätig und beschäftigte 2016 weltweit über 94.000
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Jahr 2016 investierte Roche CHF
9,9 Milliarden in Forschung und Entwicklung und erzielte einen Umsatz
von CHF 50,6 Milliarden. Genentech in den USA gehört vollständig zur
Roche-Gruppe. Roche ist Mehrheitsaktionär von Chugai Pharmaceutical,
Japan. Das Unternehmen beschäftigt in Deutschland rund 15.900
Mitarbeitende. Weitere Informationen finden Sie unter www.roche.com
und www.roche.de

Alle erwähnten Markennamen sind gesetzlich geschützt.



Pressekontakt:
Weitere Informationen erhalten Sie unter:

Roche Diagnostics GmbH
Dr. Johannes Ritter
Head of Communications Site Penzberg
Nonnenwald 2
82377 Penzberg
Telefon +49 8856 60 4223
Mail: johannes.ritter(at)roche.com

Roche Diagnostics GmbH
Dr. Petra Gulz
Senior Communications Manager
Nonnenwald 2
82377 Penzberg / Germany
Telefon: +49 8856 60 12406
Mail: petra.gulz(at)roche.com

Original-Content von: Roche Diagnostics GmbH, übermittelt durch news aktuell



Keywords (optional):

medizin, pharmaindustrie, forschung,



Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Dies ist eine Pressemitteilung von

bereitgestellt von: ots
Pressemitteilung drucken  Pressemitteilung als PDF  Pressemitteilung an einen Freund senden  

Datum: 09.11.2017 - 13:53
Sprache: Deutsch
News-ID 1549654
Anzahl Zeichen: 8647
Kontakt-Informationen:
Firma: Roche Diagnostics GmbH roche-fxh-event-muenchen-9-11-2017-eroeffnung-dr-ursula-re.jpg
Stadt: Penzberg


Diese Pressemitteilung wurde bisher 665 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Pressemeldung:






Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.

Kommentare zur Pressemitteilung







Firmen die pressekat.de für ihre Pressearbeit erfolgreich nutzen
[ 0 |  1 |  2 |  3 |  4 |  5 |  6 |  7 |  8 |  9 |  A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z ]