World Energy Markets Observatory 2017: Fortschritte in Erzeugung Erneuerbarer Energien beschleunigen Energiewende

ID: 1549494
vorherige Pressemitteilung nächste Pressemitteilung

(ots) - Wachstum der Erneuerbaren stellt europäische
Akteure weiterhin vor Herausforderungen

Der technische Fortschritt in der Energieerzeugung beschleunigt
zwar die Energiewende, jedoch stellt das damit verbundene Wachstum
der Erneuerbaren Energien die Marktteilnehmer bei deren Integration
in den europäischen Energiemarkt noch immer vor Herausforderungen. Zu
diesem Ergebnis kommt Capgemini in der 19. Ausgabe des World Energy
Markets Observatory (WEMO). Weiter geht die Studie auf den
tiefgreifenden Wandel bei Verbrauch, Kundenverhalten und
Kundenerwartungen ein. Die beherrschenden Themen sind hier Smart
Home, intelligente Gebäude, dezentrale Erzeugung sowie die Entstehung
von Energy-Communities hinsichtlich des Erwerbs und des intelligenten
Managements von Energie. All diese Entwicklungen stellen insbesondere
die etablierten Versorgungsunternehmen vor signifikante
wettbewerbliche und finanzielle Herausforderungen. Der Report
empfiehlt daher, die eigene Transformation zu beschleunigen und die
Vorteile der Digitalisierung stärker zu nutzen.

Andreas Weiler, Head of Energy & Utilities DACH bei Capgemini:
"Die Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie die zunehmende
Industrialisierung führen zu einer stetigen Reduktion der Kosten, was
wiederum den weiteren Ausbau der Erneuerbaren Energien befeuert und
wirtschaftlich macht - sogar wenn man zusätzliche Investitionen in
die Übertragungs- und Verteilnetze berücksichtigt."

Die drei Kernergebnisse des World Energy Markets
Observatory-Reports:

1. Die rasante Weiterentwicklung der Erneuerbaren
Erzeugungstechnologien steigert ihre Wettbewerbsfähigkeit und bringt,
trotz auslaufender Einspeisevergütungen in Europa, deren
unwiderruflichen Durchbruch.

2. Selbstbewusste Smart-Energy-Kunden fordern neue
Energiedienstleistungen von Versorgungsunternehmen.



3. Die etablierten Versorgungsunternehmen, deren traditionelle
Geschäftsmodelle durch die Energiewende erodieren und sich zudem
gesteigerten Kundenerwartungen gegenüber sehen, haben große
Transformationen angestoßen. Oftmals lässt aber die Geschwindigkeit
und Effektivität dieser Transformationsprogramme noch zu wünschen
übrig.

Studie: www.capgemini.com/wemo
Infographik:
https://www.capgemini.com/wp-content/uploads/2017/11/europe.pdf
www.capgemini.com/de



Pressekontakt:
Achim Schreiber
Tel.: +49 69 9515-1281
E-Mail: achim.schreiber(at)capgemini.com

Katharina Wilhelm
Tel.: +49 89 38338-2277
E-Mail: katharina.wilhelm(at)capgemini.com
www.twitter.com/CapgeminiDE

Original-Content von: Capgemini, übermittelt durch news aktuell



Keywords (optional):

energie, alternativeenergie,



Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Dies ist eine Pressemitteilung von

bereitgestellt von: ots
Pressemitteilung drucken  Pressemitteilung als PDF  Pressemitteilung an einen Freund senden  

Datum: 09.11.2017 - 10:28
Sprache: Deutsch
News-ID 1549494
Anzahl Zeichen: 2977
Kontakt-Informationen:
Firma: Capgemini
Stadt: Berlin


Diese Pressemitteilung wurde bisher 560 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Pressemeldung:






Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.

Kommentare zur Pressemitteilung







Firmen die pressekat.de für ihre Pressearbeit erfolgreich nutzen
[ 0 |  1 |  2 |  3 |  4 |  5 |  6 |  7 |  8 |  9 |  A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z ]