Stuttgarter Zeitung: zur Stärkung der Kontrollrechte des Bundestags

ID: 1548700
vorherige Pressemitteilung nächste Pressemitteilung

(ots) - Politischer Druck lässt sich nur dann aufbauen,
wenn man weiß, über was gesprochen wird. Die Regierung ist dem
Parlament gegenüber verantwortlich, und darf sich nicht davonstehlen,
von sehr wenigen Ausnahmen abgesehen. Argumente und Gegenargumente
gehören auf den Tisch, und dem Staat ist es nicht gestattet, sich
durch eine Flucht ins Privatrecht davon zu befreien. Eigentlich ist
es eine Schande, dass es ein Gerichtsurteil braucht, um so etwas
festzustellen. Eine neue Regierung hat nun hoffentlich bald die
Möglichkeit, vieles besser zu machen.



Pressekontakt:
Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 / 72052424
E-Mail: spaetdienst(at)stzn.de
http://www.stuttgarter-zeitung.de

Original-Content von: Stuttgarter Zeitung, übermittelt durch news aktuell



Keywords (optional):

politik, justiz,



Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Dies ist eine Pressemitteilung von

bereitgestellt von: ots
Pressemitteilung drucken  Pressemitteilung als PDF  Pressemitteilung an einen Freund senden  

Datum: 07.11.2017 - 19:18
Sprache: Deutsch
News-ID 1548700
Anzahl Zeichen: 910
Kontakt-Informationen:
Firma: Stuttgarter Zeitung
Stadt: Stuttgart


Diese Pressemitteilung wurde bisher 214 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Pressemeldung:






Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.

Kommentare zur Pressemitteilung







Firmen die pressekat.de für ihre Pressearbeit erfolgreich nutzen
[ 0 |  1 |  2 |  3 |  4 |  5 |  6 |  7 |  8 |  9 |  A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z ]