PresseKat - RNZ: Rhein-Neckar-Zeitung (Heidelberg) zu Kerry/Israel

RNZ: Rhein-Neckar-Zeitung (Heidelberg) zu Kerry/Israel

ID: 1440260

(ots) - Und doch erweist der Premier seinem Land damit
einen Bärendienst. Die meisten Israelis wollen eine
Zwei-Staaten-Lösung und endlich Frieden. Genau das aber wird (nicht
nur, aber auch) durch die Siedlungspolitik erschwert. Und auch die
zunehmende internationale Isolation ist nicht im Interesse Israels.
Bleibt zu hoffen, dass Netanjahu - oder sein Nachfolger - das
irgendwann erkennt. Dann wäre auch Kerrys Rede nicht umsonst gewesen.



Pressekontakt:
Rhein-Neckar-Zeitung
Dr. Klaus Welzel
Telefon: +49 (06221) 519-5011

Original-Content von: Rhein-Neckar-Zeitung, √ľbermittelt durch news aktuell




Themen in dieser Pressemitteilung:


Unternehmensinformation / Kurzprofil:
drucken  als PDF  an Freund senden  Das Erste, Freitag, 30. Dezember 2016, 5.30 - 9.00 Uhr
Gäste im ARD-Morgenmagazin Weser-Kurier:Über die Lage im Irak schreibt Birgit Svensson:
Bereitgestellt von Benutzer: ots
Datum: 29.12.2016 - 19:53 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1440260
Anzahl Zeichen: 704

Kontakt-Informationen:
Stadt:

Heidelberg



Kategorie:

Außenhandel



Diese Pressemitteilung wurde bisher 0 mal aufgerufen.


Die Pressemitteilung mit dem Titel:
"RNZ: Rhein-Neckar-Zeitung (Heidelberg) zu Kerry/Israel"
steht unter der journalistisch-redaktionellen Verantwortung von

Rhein-Neckar-Zeitung (Nachricht senden)

Beachten Sie bitte die weiteren Informationen zum Haftungsauschluß (gem√§√ü TMG - TeleMedianGesetz) und dem Datenschutz (gem√§√ü der DSGVO).

RNZ: Er hat es verpatzt ...

Von Klaus Welzel Groß waren die Hoffnungen, die beide Seiten in Heiner Geißler setzten. Doch der Schlichter des Konflikts um Stuttgart 21 hat die verfahrene Situation noch verschlimmert: Er hat seinen Auftrag verpatzt. Und der hätte gelaute ...

RNZ: EinHumanist ...

Von Klaus Welzel Erst war er Kommunist, dann Marktliberaler, heute sagt er √ľber sich, er sei ein liberaler Konservativer. Doch vor, w√§hrend und nach seiner politischen Wandlung hatte eines stets Bestand: Kaum ein anderer Schriftsteller setzt ...

Rhein-Neckar-Zeitung: Ein Humanist ...

Von Klaus Welzel Erst war er Kommunist, dann Marktliberaler, heute sagt er √ľber sich, er sei ein liberaler Konservativer. Doch vor, w√§hrend und nach seiner politischen Wandlung hatte eines stets Bestand: Kaum ein anderer Schriftsteller setzt ...

Alle Meldungen von Rhein-Neckar-Zeitung