PresseKat - Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zur "Bahn"

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zur "Bahn"

ID: 1000659

(ots) - von Christine Hochreiter, MZ

Bahnschelte ist beliebt: Z√ľge kommen zu sp√§t, fallen aus, haben
keinen Erste-Klasse-Wagen dabei, es ist zu heiß, zu kalt, das
Bord-Bistro funktioniert nicht ... Die Liste möglicher Klagen ist
lang - und sie hat auch ihre Berechtigung. Wer sich darauf verlässt,
relativ p√ľnktlich ans Ziel zu kommen, der hat oft kein Verst√§ndnis
f√ľr die Gr√ľnde, die das Unternehmen anf√ľhrt. In der Tat hat der
Schienenverkehrskonzern auf externe Faktoren keinen Einfluss. Dazu
gehören Wetterextreme, Metalldiebe und ein Lieferant, der die
bestellten Z√ľge nicht liefert. √úber interne Faktoren wie die Preis-
und Personalpolitik können die Bahn-Manager allerdings selbst
bestimmen. Mit einer vorausschauenden Ressourcenplanung sollte sich
ein Debakel wie am Mainzer Stellwerk nicht mehr wiederholen. Auch
beim Service kann sich das Unternehmen durchaus noch ein paar
Pluspunkte dazu verdienen.



Pressekontakt:
Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten(at)mittelbayerische.de




Themen in dieser Pressemitteilung:


Unternehmensinformation / Kurzprofil:
drucken¬†¬†als PDF¬†¬†an Freund senden¬†¬†Weser-Kurier: Zu den Beschwerden√ľber die Bahn schreibt der Neue OZ: Kommentar zu Bahn-Beschwerden
Bereitgestellt von Benutzer: ots
Datum: 30.12.2013 - 20:57 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1000659
Anzahl Zeichen: 1184

Kontakt-Informationen:
Stadt:

Regensburg



Kategorie:

Wirtschaft (allg.)



Diese Pressemitteilung wurde bisher 0 mal aufgerufen.


Die Pressemitteilung mit dem Titel:
"Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zur "Bahn""
steht unter der journalistisch-redaktionellen Verantwortung von

Mittelbayerische Zeitung (Nachricht senden)

Beachten Sie bitte die weiteren Informationen zum Haftungsauschluß (gem√§√ü TMG - TeleMedianGesetz) und dem Datenschutz (gem√§√ü der DSGVO).


Alle Meldungen von Mittelbayerische Zeitung