PresseKat - Sorgfalt bei der Urlaubsverwaltung

Sorgfalt bei der Urlaubsverwaltung

ID: 690513

Bei vielen Arbeitnehmern steht der langersehnte Jahresurlaub wieder vor der T√ľre. Seitens der Arbeitgeber gilt es gerade auch aus rechtlicher Sicht enorme Sorgfalt und Genauigkeit beim Thema Urlaub walten zu lassen.

(firmenpresse) - Nach § 7 Abs.4 BUrlG hat jeder Arbeitnehmer, wenn dieser wegen der Beendigung des Arbeitsverhältnisses den Urlaub ganz oder auch nur teilweise nicht in Anspruch nehmen kann, das Recht auf Abgeltung des Urlaubs.
Die Berechnung des jeweiligen Abgeltungsanspruches richtet sich nach der Berechnung des Urlaubsentgeltes. Somit bezieht sich das Urlaubsentgelt nach ¬ß 11 BUrlG auf den Durchschnittsverdienst der letzten 13 Wochen vor Urlaubsantritt. Hinsichtlich der Berechnung der genauen H√∂he des Urlaubsentgeltes bedarf es nunmehr einer Umrechnung des Durchschnittsverdiensts auf den Tagesverdienst des Arbeitnehmers in diesem Zeitraum. Verdienstk√ľrzungen aufgrund von Kurzarbeit, Arbeitsausf√§llen oder unverschuldetem Arbeitsvers√§umnis werden ebenso wenig in die Berechnung mit einbezogen, wie √úberstundenverg√ľtungen.

F√ľr Arbeitgeber ist es von elementarer Bedeutung, bei der Urlaubsverwaltung maximale Sorgfalt walten zu lassen. Andernfalls kann es f√ľr Unternehmen gegebenenfalls teuer zu stehen kommen.
So hat das Landesarbeitsgericht (LAG) K√∂ln in einem aktuellen Urteil (AZ. 9 Sa. 797/11) vom 04.04.2012 entschieden, dass eine konkrete Angabe von Urlaubstagen im K√ľndigungsschreiben, welche hinsichtlich der Urlaubsabgeltung noch Ber√ľcksichtigung finden m√ľssen, ein deklaratorisches Schuldversprechen darstellt.
Geklagt hatte der Angestellte einer Reinigungsfirma, der im Juni 2010 die K√ľndigung erhielt. Zu den Inhalten seines K√ľndigungsschreibens geh√∂rte auch die Information, dass ihm noch eine Urlaubsabgeltung von 43 Tagen zustehen w√ľrde. Diese Information erteilte der Arbeitgeber auf den Wunsch des Arbeitnehmers.
Jedoch bekam dieser die im Schreiben angegebenen 43 Tage nicht ausbezahlt, weil der Arbeitgeber sich bei der Anzahl verrechnet hatte. Laut dem Arbeitgeber entstand die falsche Angabe dadurch, dass es zu diesem Zeitpunkt noch Probleme mit dem neu eingef√ľhrten Personalabrechnungssystem gegeben habe. In der Tat h√§tten dem Arbeitnehmer lediglich 13 Tage statt der irrt√ľmlicher Weise im K√ľndigungsschreiben erfassten 43 Urlaubstage zugestanden. Der Mitarbeiter verklagte daraufhin das Unternehmen zur Zahlung von 9.094,07 Euro nebst Zinsen brutto zur Abgeltung der 43 Urlaubstage.




Mit dem Urteil des LAG K√∂ln vom 04.04.2012 wurde dem Kl√§ger/ Arbeitnehmer Recht gegeben und der Arbeitgeber zur Abgeltung von 43 Urlaubstagen verpflichtet, da es das LAG K√∂ln als ma√ügeblich erachtete, dass das Unternehmen aufgrund der Zahlung nicht in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten w√ľrde.

Dieser Fall verdeutlicht die elementare Bedeutung eine fehlerfreie Urlaubsverwaltung f√ľr Unternehmen, da andernfalls kostspielige Konsequenzen drohen k√∂nnen. Bei Einsatz einer Softwarel√∂sung muss der Fokus auf intuitiver Bedienung auf der einen sowie Belastbarkeit und Stabilit√§t auf der anderen Seite liegen.

Der webbasierte Personalmanager von BITE unterst√ľtzt Unternehmen entlang der kompletten Prozesskette der Urlaubs- und Fehlzeitenverwaltung und besticht zudem durch seine intuitive Benutzeroberfl√§che.
Elektronische Urlaubsgenehmigungsprozesse sorgen f√ľr beschleunigte Abl√§ufe und eine schlanke Administration. Maximale Transparenz bei der Urlaubsverwaltung wird sowohl durch die granulare Ausgabe des Resturlaubs aus dem Vorjahr, als auch durch die √úbersichten der aktuellen Urlaubsvorg√§nge nach Kalender- sowie nach Buchungsjahr generiert. Durch die M√∂glichkeit der automatischen √úbermittlung des Fehlzeiten-Portfolios via Email an die Mitarbeiter wird sichergestellt, dass die Mitarbeiter auch zu jeder Zeit bez√ľglich ihres Urlaubs auf dem Laufenden sind.

Weitere Infos zu dieser Pressemeldung:

Themen in dieser Pressemitteilung:


Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Die Business IT Engineers (kurz: BITE) setzen sich aus erfahrenen Unternehmensberatern und innovativen Software-Spezialisten zusammen. Als Unternehmensberater unterst√ľtzen die Business IT Engineers seit Jahren Unternehmen jeglicher Gr√∂√üenordnung und Branche.
Dar√ľber hinaus entwickeln die Business IT Engineers kontinuierlich innovative Softwarel√∂sungen auf Grundlage ihrer Beratungserfahrungen. Dabei entstehen mit den Softwareprodukten von BITE pragmatische Werkzeuge zur nachhaltigen Implementierung der verbesserten Abl√§ufe und Prozesse im Unternehmen. Mit dem BITE Personalmanager haben die Business IT Engineers eine vollst√§ndig webbasierte Personalmanagement Software entwickelt, welche sowohl durch Funktionsumfang als auch durch Stabilit√§t √ľberzeugt.

Wir haben uns unsere Arbeit zu unserer Passion gemacht:
Business IT Engineers -
Speed up your Business!



Leseranfragen:

BITE GmbH
Vera Sayle
Leitung Marketing
Resi-Weglein-Gasse 9
89077 Ulm
Tel.: +49 (0) 731/ 14 11 50 ‚Äď 0
info(at)b-ite.de
www.b-ite.de



drucken¬†¬†als PDF¬†¬†an Freund senden¬†¬†Supr.com startet innovatives Shopsystem als Cloud-Service Jochen Schweizer E-Mail Marketing jetzt mit Evalanche ‚Äď 
mit Anbindung an SAP CRM in Rekordzeit
Bereitgestellt von Benutzer: BITE
Datum: 31.07.2012 - 08:25 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 690513
Anzahl Zeichen: 3872

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: Vera Sayle
Stadt:

Ulm


Telefon: 0731/ 14 11 50 - 0

Kategorie:

SaaS


Meldungsart: Produktinformation
Versandart: Veröffentlichung
Freigabedatum: 31.07.2012

Diese Pressemitteilung wurde bisher 0 mal aufgerufen.


Die Pressemitteilung mit dem Titel:
"Sorgfalt bei der Urlaubsverwaltung"
steht unter der journalistisch-redaktionellen Verantwortung von

BITE GmbH (Nachricht senden)

Beachten Sie bitte die weiteren Informationen zum Haftungsauschluß (gem√§√ü TMG - TeleMedianGesetz) und dem Datenschutz (gem√§√ü der DSGVO).

Bewerbervorauswahl fundiert und strukturiert umsetzen ...

Im optimalen Fall werden die Stellenausschreibungen des eigenen Unternehmens mit enormer Reichweite und Zielgruppen-spezifisch publiziert ‚Äď so dass auch wirklich jeder m√∂gliche (und unm√∂gliche) Bewerber davon angesprochen wird. In logischer Kons ...

Optimale Bewerber √ľber die Candidate Experience ...

Unternehmen profitieren heutzutage im ‚ÄěWar for Talents‚Äú zweifelsohne von einem effektiven Candidate Experience Management. Sei dies in erster Linie hinsichtlich einer optimalen Besetzung der Vakanzen aber auch hinsichtlich einer positiven Empfehl ...

Alle Meldungen von BITE GmbH