PresseKat - Das Cafeteria-Modell in Unternehmen

Das Cafeteria-Modell in Unternehmen

ID: 469974

Das Cafeteria-Modell ist eine Form eines Verg√ľtungsmodells im Personalwesen. Zielsetzung dieses Modells ist die Erh√∂hung der Motivation sowie Zufriedenheit durch individuelle Wahlm√∂glichkeiten f√ľr die Mitarbeiter.

(firmenpresse) - Beim Cafeteria-Modell haben die darin involvierten Mitarbeiter je nach Position eine gewisse Summe an Punkten zur Verf√ľgung, welche sie f√ľr Leistungen innerhalb des Cafeteria-Modells individuell ausgeben k√∂nnen. Das Leistungsspektrum wird hierbei durch das Unternehmen vorgegeben. Bei den angebotenen Leistungen wird im Allgemeinen zwischen direkten Leistungen (Versicherungen, Arbeitgeberdarlehen, Zusatzgeh√§lter), Sachleistungen (Kinderbetreuung), geldwerte Leistungen (Sportprogramme, Firmenwagen, Zusatzurlaub, Weiterbildung) sowie Sonderzeitleistungen (Sabbatical) unterschieden.

Das Cafeteria-Modell setzt sich aus den drei Grundbestandteilen
‚ÄĘWahlangebot,
‚ÄĘWahlbudget und
‚ÄĘperiodisch wiederkehrender Wahlm√∂glichkeit zusammen.

Das Cafeteria-Modell bringt neben vielen Vorteilen f√ľr Unternehmen, auch einige, wenige Nachteile mit sich.
Vorteile des Cafeteria-Modells:
An erster Stelle steht die Steigerung der Mitarbeitermotivation beziehungsweise der Mitarbeiterzufriedenheit. Mit einer Steigerung seiner Leistung kann der Mitarbeiter aus einem gr√∂√üeren Angebot der Zusatzleistungen ausw√§hlen. Das Unternehmen kann mit einem solchem Verg√ľtungssystem einerseits die Gewinnung neuen Personals f√∂rdern und andererseits die Fluktuationsrate senken, indem eine Bindung der bereits vorhandenen Mitarbeiter an das Unternehmen forciert wird. Zudem entsteht durch den Einsatz einer kleineren Palette an Leistungen sowie der Definition von Mindestlaufzeiten f√ľr bestimmte Leistungen durchg√§ngige Transparenz hinsichtlich der Zusatzleistungsvergabe in Unternehmen.

Nachteile des Cafeteria-Modells:
Das größte Problem des Cafeteria-Modells besteht darin, dass die angestrebte Anreiswirkung nicht in vollem Umfang zum Tragen kommt, da die vergebenen Zusatzleistungen seitens der Mitarbeiter leicht als selbstverständlich angesehen werden. Abhilfe schafft hierbei eine umfassende Mitarbeiterinformation in Kombination mit einer durchgängigen Kommunikation.





Im Hinblick auf ein erfolgreiches und damit zielf√ľhrendes Cafeteria-Modell, gilt es im optimalen Fall seitens der Unternehmen einige Voraussetzungen zu erf√ľllen.
In erster Linie bietet sich die Einf√ľhrung eines Cafeteria-Modells in Gro√üunternehmen an, die zudem keinen zu engen Konzernverpflichtungen unterliegen. Dar√ľber hinaus sollte das Unternehmen eine m√∂glichst heterogene Altersstruktur aufweisen, um einer Ausuferung des Leistungsangebotes, aufgrund der unterschiedlichen Mitarbeiterinteressen, effektiv entgegenwirken zu k√∂nnen. Flache Hierarchien schaffen au√üerdem Transparenz hinsichtlich der Cafeteria-Leistungen.

Des Weiteren sollten die f√ľr das Cafeteria-Modell in Betracht kommenden Mitarbeiter bereits einen hohen Anteil an variablen Gehalt ‚Äď in der Regel zwischen 30 und 60 Prozent ‚Äď erhalten.
In der unternehmerischen Praxis hat sich die Einf√ľhrung eines Cafeteria-Modells speziell in Firmen bew√§hrt, welche einen hohen Wettbewerb um F√ľhrungskr√§fte aufweisen, da dadurch ein Anreiz f√ľr die Kompetenztr√§ger geschaffen und zugleich aktiv Mitarbeiterbindung betrieben werden kann.

Der Personalmanager ‚Äď die webbasierte Personalmanagement Software von BITE ‚Äď unterst√ľtzt Unternehmen umfassend bei der Umsetzung des Cafeteria-Modells.
So unterst√ľtzt der Personalmanager beispielsweise bei der Identifikation der von einem Cafeteria-Modell betroffenen Mitarbeiter, indem sowohl die digitalen Personalakten der einzelnen Mitarbeiter, als auch die integrierte Qualifikationsmatrix oder auch die Funktionalit√§t der Talentsuche die n√∂tigen Informationen liefern.
Zudem k√∂nnen Leistungen des Cafeteria-Modells wie zum Beispiel Firmenwagen durch das Modul Inventarverwaltung, Weiterbildungen durch das Modul Schulungsmanagement, Zusatzgeh√§lter durch das Verwaltungsmodul oder auch Zusatzurlaub und Sabbaticals durch die Fehlzeitenverwaltung des Personalmanagers m√ľhelos administriert werden.
Eine belastbare Erfolgskontrolle hinsichtlich des Cafeteria-Modells liefert das Kennzahlenmodul des Personalmangers mittels der Kennzahlen Fluktuationsrate, Fr√ľhfluktuationsrate oder auch Betriebszugeh√∂rigkeit.

Weitere Infos zu dieser Pressemeldung:

Themen in dieser Pressemitteilung:


Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Die Business IT Engineers (kurz: BITE) setzen sich aus erfahrenen Unternehmensberatern und innovativen Software-Spezialisten zusammen. Als Unternehmensberater unterst√ľtzen die Business IT Engineers seit Jahren Unternehmen jeglicher Gr√∂√üenordnung und Branche.
Dar√ľber hinaus entwickeln die Business IT Engineers kontinuierlich innovative Softwarel√∂sungen auf Grundlage ihrer Beratungserfahrungen. Dabei entstehen mit den Softwareprodukten von BITE pragmatische Werkzeuge zur nachhaltigen Implementierung der verbesserten Abl√§ufe und Prozesse im Unternehmen. Mit dem BITE Personalmanager haben die Business IT Engineers eine vollst√§ndig webbasierte Personalmanagement Software entwickelt, welche sowohl durch Funktionsumfang, als auch durch Stabilit√§t √ľberzeugt.

Wir haben uns unserer Arbeit zu unserer Passion gemacht:
Business IT Engineers -
Speed up your Business!



Leseranfragen:

BITE GmbH
Vera Sayle
Leitung Marketing
Resi-Weglein-Gasse 9
89077 Ulm
Tel.: +49 (0) 731/ 14 11 50 ‚Äď 0
info(at)b-ite.de
www.b-ite.de



drucken¬†¬†als PDF¬†¬†an Freund senden¬†¬†iSM mit bi-Cube¬ģ erstmalig Aussteller auf der it-sa 2011 in N√ľrnberg myfactory Kostenstudie 2011: SaaS-Anwender sparen 66 Prozent
Bereitgestellt von Benutzer: BITE
Datum: 30.08.2011 - 10:34 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 469974
Anzahl Zeichen: 4447

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: Vera Sayle
Stadt:

Ulm


Telefon: 0731/ 14 11 50 - 0

Kategorie:

SaaS


Meldungsart: Produktinformation
Versandart: Veröffentlichung
Freigabedatum: 30.08.2011

Diese Pressemitteilung wurde bisher 0 mal aufgerufen.


Die Pressemitteilung mit dem Titel:
"Das Cafeteria-Modell in Unternehmen"
steht unter der journalistisch-redaktionellen Verantwortung von

BITE GmbH (Nachricht senden)

Beachten Sie bitte die weiteren Informationen zum Haftungsauschluß (gem√§√ü TMG - TeleMedianGesetz) und dem Datenschutz (gem√§√ü der DSGVO).

Bewerbervorauswahl fundiert und strukturiert umsetzen ...

Im optimalen Fall werden die Stellenausschreibungen des eigenen Unternehmens mit enormer Reichweite und Zielgruppen-spezifisch publiziert ‚Äď so dass auch wirklich jeder m√∂gliche (und unm√∂gliche) Bewerber davon angesprochen wird. In logischer Kons ...

Optimale Bewerber √ľber die Candidate Experience ...

Unternehmen profitieren heutzutage im ‚ÄěWar for Talents‚Äú zweifelsohne von einem effektiven Candidate Experience Management. Sei dies in erster Linie hinsichtlich einer optimalen Besetzung der Vakanzen aber auch hinsichtlich einer positiven Empfehl ...

Alle Meldungen von BITE GmbH