PresseKat - Rheinische Post: Ein, zwei, drei, viele Irans?

Rheinische Post: Ein, zwei, drei, viele Irans?

ID: 339137

(ots) - Der Schah ist dieses Mal ein Pharao. In √Ągypten
erinnert einiges an den Sturz des iranischen Monarchen 1979. Auch
Hosni Mubarak hat den Zenit seiner Macht √ľberschritten. Auch er und
seine F√ľhrungsclique stehen verst√§ndnislos einem Volk gegen√ľber, das
Freiheit will und bezahlbares Brot. Einzig einen Ayatollah Khomeini
als akzeptierten Oppositionsf√ľhrer hat √Ągypten noch nicht. Die
Fackel, die durch die arabische Welt getragen wird, wurde in Tunis
entz√ľndet. Dort traf nun unter Jubel seiner Anh√§nger der f√ľhrende
Radikalislamist nach 22 Jahren im Londoner Exil ein. Auch f√ľr die
ägyptische Muslimbruderschaft ist das Vorbild trotz religiöser
Differenzen der iranische Gottesstaat, der den √ľberm√§chtigen USA die
Stirn bietet. Fällt Mubarak, drohen ein, zwei, drei, viele Irans.
Sogar ein neuer "Kampf der Kulturen" zöge auf. Der Westen, allen
voran der ratlos wirkende US-Pr√§sident Obama, muss seinen Verb√ľndeten
Mubarak also st√ľtzen und zu raschem Umlenken bewegen: Es braucht
einen glaubw√ľrdigeren Nachfolger als Ex-Geheimdienstchef Suleiman,
die Zulassung echter Opposition und die rasche Verbesserung der
wirtschaftlichen Verhältnisse durch gerechtere Verteilung des
Reichtums. Dabei sollte der Westen mit Dollar und Euro helfen; die
ansonsten drohende Weltkrise käme uns auf jeden Fall teurer zu
stehen.



Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303




Themen in dieser Pressemitteilung:


Unternehmensinformation / Kurzprofil:
drucken¬†¬†als PDF¬†¬†an Freund senden¬†¬†Frauen in F√ľhrungspositionen: Bundesregierung k√ľndigt Spitzengespr√§ch mit der Wirtschaft an Rheinische Post: WestLB-Schaden
Bereitgestellt von Benutzer: ots
Datum: 31.01.2011 - 20:05 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 339137
Anzahl Zeichen: 1581

Kontakt-Informationen:
Stadt:

D√ľsseldorf



Kategorie:

Politik & Gesellschaft



Diese Pressemitteilung wurde bisher 0 mal aufgerufen.


Die Pressemitteilung mit dem Titel:
"Rheinische Post: Ein, zwei, drei, viele Irans?"
steht unter der journalistisch-redaktionellen Verantwortung von

Rheinische Post (Nachricht senden)

Beachten Sie bitte die weiteren Informationen zum Haftungsauschluß (gem√§√ü TMG - TeleMedianGesetz) und dem Datenschutz (gem√§√ü der DSGVO).


Alle Meldungen von Rheinische Post