Vortrag Urania Berlin 10.1.11 17.30 Uhr -Wirbelsäulen- und Gelenkerkrankungen nachhaltig mit Integrativer Merdizin behandeln

Wieder Freude mit Wirbelsäule und Gelenken durch Anwendung von Methoden der Traditionellen Chinesischen und Integrativen Medizin. Dieser Vortrag zeigt was Betroffene tun können um Ihre Gesundheit zu erhalten.

ID: 321884
vorherige Pressemitteilung nächste Pressemitteilung

(pressekat) - Welche Möglichkeiten bieten die Methoden der Integrativer Medizin bei Wirbelsäulen-, Gelenkerkrankungen wie z.B. bei Schulter- und Ellenbogenschmerzen ( wie Tennisellenbogen, Golferellenbogen, "Speerwerferschulter"), bei Arthrose oder Rheuma? Rheumatische Beschwerden erklärt die Traditionelle Chinesische Medizin mit der Ansammlung von Schlacken im Körper und kennt spezielle Verfahren wie sie (z.B. durch gezielte Ernährung, Bewegungsübungen) diese Ablagerungen vermeiden, einer Verschlimmerung der Krankheitsbildeer vorbeugen und Schmerzen lindern können. Dr. Kürten wird diese Erkrankungen in ihrer "chinesischen" Komplexität darstellen und bewährte Behandlungsweisen erläutern, die an mehreren Stellen zugleich ansetzen und seit Jahren im Zentrum für Traditionelle Chinesische und Integrative Medizin in Berlin am St. Hedwigs-Krankenhaus angewendet werden. So kann z.B. bei Arthrose der Schmerz durch Akupunktur und Kräuterbehandlungen schnell gelöst und der Abbau von Gelenkknorpel aufgehalten werden. Operationen können hinausgeschoben oder sogar vermieden werden. Neben der Chinesischen Medizin kommt auch die Methode der Neuraltherapie, der Osteopathie und des Fasziendistorsionsmodell nach Typaldos zum Einsatz. Weitere Informationen zu den Behandlungmethoden des Zentrums finden sich unter http://www.tcm24.de, http://www.tcm-ausstellung.de, http://www.tcm-buch.de, http://www.chinesische-kraeutertherapie.de, http://www.akupunktur24.de und zu den Sozialprojekten unter http://www.tcm24-sozialprojekte.de



Weitere Infos zur Pressemeldung:
http://www.tcm24.de



Keywords (optional):

akupunktur, chinesische-medizin, tcm, fdm, osteopathie, rheuma,



Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Das Zentrum für Traditionelle Chinesische und Integrative Medizin Berlin wurde im September 2001 als privatärztliche Einrichtung am St. Hedwig-Krankenhaus, einem Krankenhaus in der Trägerschaft der Gesellschaften der Alexianerbrüder, eröffnet. Das Zentrum hat die Rechtsform einer privatärztlichen Praxis. Seit Gründung ist es dem Team um Dr. med. A. Kürten gelungen, die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) vielen Menschen als ein wirksames und in vielen Teilen der Welt etabliertes Heilverfahren näher zu bringen. Über 13000 Menschen wurden in den letzten 9 Jahren mit den Methoden der TCM und weiterer Methoden der Integrativen Medizin wie Neuraltherapie, Osteopathie etc. von Mitarbeitern des Zentrums betreut. Dies geschah einerseits in den Räumen des Zentrums in der Großen Hamburger Straße 5-11 in Mitte, andererseits in den Räumen der Obdachlosen- und Sozialsprechstunde in den Räumen der Caritas in der Großen Hamburger Str. 18 in 10115 Berlin. Weitere Patienten werden dezentral im Projekt Gesunde Kinder für ein Gesundes Berlin betreut (siehe Sozialprojekte des Zentrums).

Auf der Internetseite des Zentrums finden Sie neben Rezepten und einem Infoflyer zum ausdrucken auch unsere aktuelle Buchliste.

Gleichzeitig ist das Zentrum ein Ort der Annäherung und des Austausches mit anderen medizinischen Disziplinen. Studenten und Ärzten wird hier die Möglichkeit gegeben, die Chinesische Medizin zu erlernen. Dazu führt das Zentrum Vorlesungen in Zusammenarbeit mit der Charité durch. Über die ambulante Behandlung von Patienten hinaus führt das Zentrum Aus- und Weiterbildungen in Chinesischer Medizin und anderen in Zentrum angewandten Methoden für Therapeuten und Studierende.

Nicht zuletzt ist das Zentrum Teil eines wissenschaftlichen Netzwerkes, in dem neben hochqualifizierten Vertretern der klassischen Schulmedizin kompetente Kollegen aus dem Bereich der Alternativmedizin zu finden sind.

Dabei wird besonderer Wert auf die Integration des Wissens, der Methoden der Traditionellen Chinesischen Medizin und den Methoden der westlichen Medizin gelegt. Neben einer Diagnose im Sinne der Chinesischen Medizin wird im Zentrum für Traditionelle Chinesische und Integrative Medizin immer Wert auf das Vorliegen einer exakten schulmedizinischen Diagnose gelegt.

Bei allen Patienten, die im Zentrum behandelt werden, besteht daher jederzeit die Möglichkeit, unter Einsatz der in den Hedwigskliniken vorhandenen umfangreichen diagnostischen Möglichkeiten, eine umfassende schulmedizinische Diagnostik durchzuführen.

Dies ist eine Pressemitteilung von

PresseKontakt / Agentur:

Zentrum für Traditionelle Chinesische und Integrative Medizin Berlin
Achim Kürten
Große Hamburger Str. 5-11
10115
Berlin
a.kuerten(at)alexius.de
03023112527
http://www.tcm24.de



bereitgestellt von: Adenion
Pressemitteilung drucken  Pressemitteilung an einen Freund senden  

Datum: 29.12.2010 - 18:00
Sprache: Deutsch
News-ID 321884
Anzahl Zeichen: 1735
Kontakt-Informationen:
Firma: Zentrum für Traditionelle Chinesische und Integrative Medizin Berlin
Ansprechpartner: Dr. med. Achim Kürten Feedback an den Herausgeber senden
Stadt: Berlin
Telefon: 03023112527

Meldungsart:
Anmerkungen:



Diese Pressemitteilung wurde bisher 756 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Pressemeldung:






Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.

Kommentare zur Pressemitteilung







Firmen die pressekat.de für ihre Pressearbeit erfolgreich nutzen
[ 0 |  1 |  2 |  3 |  4 |  5 |  6 |  7 |  8 |  9 |  A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z ]