Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zu Duisburg/Sauerland

ID: 237526
vorherige Pressemitteilung nächste Pressemitteilung

(ots) - Geschlossenheit ist für jede Partei ein Trumpf.
Ob sich die Duisburger CDU bei der Aufarbeitung des
Loveparade-Unglücks damit einen Gefallen tut, ist fraglich. Die
Ratsfraktion ist sich einig, eine Abwahl von Oberbürgermeister Adolf
Sauerland verhindern zu wollen. Noch am Vortag hatte Sauerland
erklärt, sich diesem Verfahren stellen zu wollen. Wie großzüzig.
Dabei kann er sich gar nicht gegen die Abstimmung wehren. Oder hat
Sauerland am Montag bereits gewusst, dass er sich auf seine
Parteifreunde verlassen kann? Das Unglück von Duisburg ist kein
lokales Ereignis mehr. Die Landes-CDU muss aufpassen, dass die
Duisburger ihre Wut nicht nach Düsseldorf tragen.



Pressekontakt:
Westfalen-Blatt
Nachrichtenleiter
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 - 585261



Keywords (optional):

politik,



Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Dies ist eine Pressemitteilung von

bereitgestellt von: ots
Pressemitteilung drucken  Pressemitteilung als PDF  Pressemitteilung an einen Freund senden  

Datum: 03.08.2010 - 20:30
Sprache: Deutsch
News-ID 237526
Anzahl Zeichen: 886
Kontakt-Informationen:
Firma: Westfalen-Blatt
Stadt: Bielefeld


Diese Pressemitteilung wurde bisher 453 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Pressemeldung:






Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.

Kommentare zur Pressemitteilung







Firmen die pressekat.de für ihre Pressearbeit erfolgreich nutzen
[ 0 |  1 |  2 |  3 |  4 |  5 |  6 |  7 |  8 |  9 |  A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z ]