Countdown für die Anmeldung an der Berufsfachschule für Musik München läuft

Die Neue Jazzschool München wählt Schüler für ihre staatlich genehmigte Berufsfachschule für Musik Fachrichtung Rock/Pop/Jazz aus

ID: 205325
vorherige Pressemitteilung nächste Pressemitteilung

(pressekat) - Wer populäre Musik zu seinem Beruf machen möchte, dem steht im Bundesland Bayern eine besondere Ausbildungsform offen: die Berufsfachschule für Musik Fachrichtung Rock/Pop/Jazz. In München trägt der Verein Neue Jazzschool München e.V. diesen Schultyp. Dort läuft derzeit der Countdown für die Aufnahmeprüfungen zum vierten Ausbildungs-Jahrgang am 23. Juli und 6. September 2010.

„Die Gründerväter des Schultyps Berufsfachschule für Musik hatten besonders vor Augen, genügend qualifizierte Leiter für den expandierenden Bereich der Laienmusik auszubilden. Über die Jahre haben sich die Ziele der Schulform jedoch erweitert. Gerade die raren Ausbildungsstätten für den Bereich Jazz und Popularmusik eröffnen musikalisch Talentierten jeden Alters eine vielfältige Palette an beruflichen und schulischen Möglichkeiten“, erklärt Franz-David Baumann, Schulleiter der staatlich genehmigten Berufsfachschule für Musik Fachrichtung Rock/Pop/Jazz in München.

Ein breiter Fächerkanon von praktischem Unterricht in Haupt- und Pflichtfachinstrument, Chor- und Ensembleleitung sowie Band-Spiel über Theoriekurse wie Musikgeschichte, Harmonielehre oder Instrumentenkunde bis hin zu den allgemeinbildenden Fächern Deutsch, Sozialkunde und Ethik ermöglicht ein vielseitiges Ausbildungsspektrum. Durch klein gehaltene Klassenstärken von 12 bis maximal 18 Schülern pro Jahrgang ermöglicht der Verein Neue Jazzschool München e.V., der seit 25 Jahren Unterricht und Ausbildungskurse für Musiker anbietet, eine individuelle Betreuung im Rahmen seiner staatlich genehmigten Berufsfachschule für Musik.

Ziel der zweijährigen Ausbildung ist es zum einen, auf die Arbeit als Musiklehrer an privaten Musikschulen oder als Leiter von Laien-Ensembles wie Big Bands, Gospelchören oder anderen Band-Formationen vorzubereiten. Zum anderen lassen die Dozenten der Neuen Jazzschool München die Vorbereitung auf die Arbeit als Live- und Studiomusiker, Komponist oder Arrangeur im Unterricht nicht zu kurz kommen. Wer seine künstlerischen Fähigkeiten weiter ausbauen möchte, den bereitet die Berufsfachschule auf ein Studium an einer Musikhochschule vor.



Die Chancen, als Musiklehrer zu arbeiten, lassen sich im Rahmen der Berufsfachschulausbildung verbessern: Wer ein drittes pädagogisches Zusatzjahres erfolgreich absolviert, kann auch an öffentlich geförderten, städtischen oder kommunalen Musikschulen unterrichten. Eine attraktive Ausbildungsmöglichkeiten hält die Berufsfachschule für Musik besonders für Schüler ohne höheren Schulabschluss bereit: Bei einem Notendurchschnitt von mindestens 2,5 im Abschlusszeugnis der Berufsfachschule und befriedigenden Leistungen in fünf Jahren Englischunterricht lässt sich die Mittlere Reife erlangen. Eine weitere zukunftsorientierte Berufschance bietet die zweijährige Ausbildung zum Fachlehrer für Musik und Kommunikationstechnik am Staatsinstitut Ansbach: Absolventen der Berufsfachschule für Musik Fachrichtung Rock/Pop/Jazz können im Rahmen dieser Fachlehrerausbildung die Unterrichtserlaubnis für Volks-, Real- und Förderschulen erwerben.

Wer die Möglichkeiten der Berufsfachschule für Musik Fachrichtung Rock/Pop/Jazz in München nutzen möchte, muss in einer Aufnahmeprüfung seine Fähigkeiten im Hauptfachinstrument sowie seine musiktheoretischen Kenntnisse unter Beweis stellen. Die Anmeldefrist für die erste Prüfung am 23. Juli 2010 endet am 12. Juli, Nachzügler können sich bis 23. August zum zweiten Termin am 6. September anmelden. Mehr Informationen gibt es auf www.jazzschool.de oder direkt unter 089/ 72 63 52 96-0.







Weitere Infos zur Pressemeldung:
http://www.jazzschool.de



Keywords (optional):

berufsfachschule-fuer-musik, musikhochschule, musik, ausbildung, musikausbildung, jazz, muenchen,



Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Der Münchener Jazzpianist Joe Haider gründete im Jahre 1974 die erste Ausbildungsstätte für Jazz und Popularmusik in ganz Deutschland - die „Munich Jazz School“ in München-Pasing. Die Ausbildung lehnte sich eng an das Konzept der renommierten „Boston Jazz School Berklee" und der „Swiss Jazz School” in Bern an.

In den folgenden Jahren erwarb sich die Schule als Ausbildungsstätte für Jazz einen weit über die Grenzen Münchens und Bayerns hinausgehenden Ruf. Aus dem ganzen Bundesgebiet und auch aus dem Ausland bewarben sich Musiker um einen Ausbildungsplatz. Es folgte eine enge Zusammenarbeit mit dem in den Siebziger Jahren international bekannten Münchener Jazzclub „Domicile”. Zusätzliche Workshops entstanden und die Studenten wurden mit internationalen Größen zusammengebracht.

Nach dem Ausscheiden von Joe Haider wurde der Pianist, Sänger und langjährige Jazzschool-Dozent, Max Neissendorfer, 1985 sein designierter Nachfolger als Schulleiter. Die Schule konstituierte sich als gemeinnütziger Verein mit dem Namen „Neue Jazzschool München e.V.” und begann ihre Zusammenarbeit mit „Ohrwurm, Schule für moderne und Klassische Musik“ in Laim.
Im Herbst 2007 gründeten Max Neissendorfer und der Komponist, Jazztrompeter und langjährige Jazzschool-Dozent , Franz-David Baumann, die Berufsfachschule für Musik Fachrichtung Rock/Pop/Jazz und erweiterten damit das Unterrichtsangebot um einen staatlich genehmigten Abschluss. Im Zuge der Berufsfachschulgründung bezog die „Neue Jazzschool München“ ein neues, eigenes Schulgebäude in München-Pasing auf der Würminsel. Auch nach über 35 Jahren bereichert sie mit Jam Sessions, Workshops, Wettbewerben und Konzerten das musikalische Leben in Bayern.

Dies ist eine Pressemitteilung von

Leseranfragen:

Neue Jazzschool München e.V.
Manzingerweg 7
81241 München
Tel 089/ 72635296-0
Fax 089/ 72635296-96
Email mail(at)jazzschool.de
www.jazzschool.de



PresseKontakt / Agentur:

Neue Jazzschool München e.V.
Katrin Neoral
Manzingerweg 7
81241 München
Tel 089/ 72635296-0
Fax 089/ 72635296-96
Email mail(at)jazzschool.de
www.jazzschool.de



bereitgestellt von: Jazzschool
Pressemitteilung drucken  Pressemitteilung als PDF  Pressemitteilung an einen Freund senden  

Datum: 31.05.2010 - 14:30
Sprache: Deutsch
News-ID 205325
Anzahl Zeichen: 3816
Kontakt-Informationen:
Firma: Neue Jazzschool München e.V.
Ansprechpartner: Katrin Neoral Feedback an den Herausgeber senden
Stadt: München
Telefon: 089/ 726352960

Meldungsart: Unternehmensinformation
Versandart: Veröffentlichung
Freigabedatum: 31.05.2010

Diese Pressemitteilung wurde bisher 325 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Pressemeldung:






Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.

Kommentare zur Pressemitteilung







Firmen die pressekat.de für ihre Pressearbeit erfolgreich nutzen
[ 0 |  1 |  2 |  3 |  4 |  5 |  6 |  7 |  8 |  9 |  A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z ]