PresseKat - Mitteldeutsche Zeitung: zum Facebook-Gesetz

Mitteldeutsche Zeitung: zum Facebook-Gesetz

ID: 1506229

(ots) - Wie so vieles, was das Netz betrifft, ist das Gesetz
aber vielleicht nicht das letzte Wort. Man wird nun sehen m√ľssen, wie
es sich konkret auswirkt. Auch d√ľrfte das Bundesverfassungsgericht
ein Wörtchen mitreden. Wer weiß, vielleicht verschwindet der Hass
auch irgendwann wieder so, wie er vor Jahren √ľber uns gekommen ist.
Dann wäre das Gesetz vielleicht gar nicht mehr nötig. Die
Digitalisierung des politischen Diskurses jedenfalls ist ein
revolutionärer Prozess. Der Gesetzgeber muss versuchen, dabei Schritt
zu halten.



Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin(at)mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, √ľbermittelt durch news aktuell




Themen in dieser Pressemitteilung:


Unternehmensinformation / Kurzprofil:
drucken¬†¬†als PDF¬†¬†an Freund senden¬†¬†Senat denkt√ľber Verl√§ngerung der U7 bis zum BER nach Mitteldeutsche Zeitung: zur Ehe f√ľr alle
Bereitgestellt von Benutzer: ots
Datum: 30.06.2017 - 18:23 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1506229
Anzahl Zeichen: 835

Kontakt-Informationen:
Stadt:

Halle



Kategorie:

Politik & Gesellschaft



Diese Pressemitteilung wurde bisher 0 mal aufgerufen.


Die Pressemitteilung mit dem Titel:
"Mitteldeutsche Zeitung: zum Facebook-Gesetz"
steht unter der journalistisch-redaktionellen Verantwortung von

Mitteldeutsche Zeitung (Nachricht senden)

Beachten Sie bitte die weiteren Informationen zum Haftungsauschluß (gem√§√ü TMG - TeleMedianGesetz) und dem Datenschutz (gem√§√ü der DSGVO).


Alle Meldungen von Mitteldeutsche Zeitung