PresseKat - Neue Bestimmungen der EnEV und des EEWärmeG

Neue Bestimmungen der EnEV und des EEWärmeG

ID: 1424363

Die Energieeinspar-Verordnung und das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz bestimmen erheblich die Auslegungsgröße einer KWK-Anlage. Insbesondere hat die Auslegung der KWK-Leistungsgröße Auswirkungen auf den Primärenergiefaktor z. B. in Fernwärmenetzen.

(PresseBox) - Immer wieder überrascht werden KWK-Anlagenbetreiber in der alltäglichen Praxis durch ordnungsrechtliche Bestimmungen, die aus dem Themenbereich des Erneuerbare-Energien-Wärme-Gesetzes (EEWärmeG) sowie der Energie-Einsparverordnung (EnEV) stammen.
Diese Gesetze beeinflussen aber aufgrund Ihrer Bestimmungen maßgeblich die Auslegungsgröße einer KWK-Anlage.
Schon häufiger konnte man in der Praxis erleben, dass KWK-Planungen aufgrund der Bestimmungen des EEWärmeG und der EnEV verändert werden mussten. Insbesondere die Berechnung des Primärenergiefaktors bereitet Probleme.
Der Einsatz von KWK-Anlagen bietet eine große Chance, die Vorgaben der EnEV und des EEWärmeG wirtschaftlich zu erfüllen.
Mit dem Jahreswechsel 2015/2016 traten neue Bestimmungen für die EnEV 2014 in Kraft.
BHKW-Consult bietet in Zusammenarbeit mit dem BHKW-Infozentrum zum Jahreswechsel Intensivseminare zur EnEV und dem EEWärmeG an. Im Rahmen des Seminars werden die einzelnen Regelungen sowie die Rechenverfahren anhand praktischer Beispiele erläutert. Zudem werden auch die Auswirkungen der EnEV auf die Realisierung von Blockheizkraftwerken (BHKW) dargestellt.
Über die positiven Auswirkungen eines BHKW-Einsatzes auf das Ausstellen eines Energieausweises wird in einem weiteren Beitrag berichtet.
Als Referenten konnte BHKW-Consult und das BHKW-Infozentrum Herrn Brieden-Segler vom e&u energiebüro in Bielefeld gewinnen, der seit etlichen Jahren die Intensivseminare durchführt und praxisnah auf die Fragestellungen antworten kann.
Das Seminar richtet sich an Architekten, Ingenieurbüros, Unternehmens- und Energieberater, BHKW-/KWK-Betreiber, BHKW-Anbieter, BHKW-Betreiber, Contractoren, Energieversorgungsunternehmen, Stadtwerke, Energieagenturen, Wissenschaftliche Institute, Banken und Versicherungen, Behörden und alle KWK-Interessierte mit Vorkenntnissen.
Das nächste Intensivseminar findet am 22. November 2016 in Berlin (http://www.bhkw-konferenz.de/veranstaltung/161122_anm.pdf) statt - das übernächste am 17. Januar 2017 in Stuttgart (http://www.bhkw-konferenz.de/veranstaltung/170117_anm.pdf).





Seit 1999 informiert die BHKW-Infozentrum GbR (https://www.bhkw-infozentrum.de) auf zahlreichen Webseiten sowie in Fachzeitschriften über neue Technologien im Bereich alternativer und regenerativer Energieerzeugung mittels Blockheizkraftwerken (BHKW). Außerdem werden die Veränderungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen für BHKW-Anlagen und Anlagen der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) erläutert.
Seit dem 15. Oktober 2015 ist das neu gestaltete BHKW-Infozentrum online.
Ab 2017 wird eine BHKW-Datenbank mit komfortabler Suchfunktion auf der Seite BHKW-Beispiele.de (http://www.bhkw-beispiele.de) online sein.
Außerdem können Interessierte in dem BHKW-Kenndaten-Tool 2015 (http://www.bhkw-kenndaten.de) aus einer Datenbank von mehr als 1.300 KWK-Modulen die technischen Daten sowie die Investitionskosten der jeweils interessanten Leistungsgröße heraus suchen.
Nahezu wöchentlich werden über den derzeit größten internetbasierten BHKW-Newsletter mehr als 11.000 Abonnenten kostenlos informiert (www.bhkw-infozentrum.de/service/newsletter.html).
Im Socialmedia-Bereich posten die Fachleute des BHKW-Infozentrums aktuelle Meldungen auf Facebook (www.facebook.com/bhkw.infozentrum), auf Twitter (www.twitter.com/bhkwinfozentrum) sowie in der XING-Gruppe "Blockheizkraftwerke - Energieversorgung der Zukunft"´(https://www.xing.com/net/blockheizkraftwerke/).

Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Seit 1999 informiert die BHKW-Infozentrum GbR (https://www.bhkw-infozentrum.de) auf zahlreichen Webseiten sowie in Fachzeitschriften über neue Technologien im Bereich alternativer und regenerativer Energieerzeugung mittels Blockheizkraftwerken (BHKW). Außerdem werden die Veränderungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen für BHKW-Anlagen und Anlagen der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) erläutert.
Seit dem 15. Oktober 2015 ist das neu gestaltete BHKW-Infozentrum online.
Ab 2017 wird eine BHKW-Datenbank mit komfortabler Suchfunktion auf der Seite BHKW-Beispiele.de (http://www.bhkw-beispiele.de) online sein.
Außerdem können Interessierte in dem BHKW-Kenndaten-Tool 2015 (http://www.bhkw-kenndaten.de) aus einer Datenbank von mehr als 1.300 KWK-Modulen die technischen Daten sowie die Investitionskosten der jeweils interessanten Leistungsgröße heraus suchen.
Nahezu wöchentlich werden über den derzeit größten internetbasierten BHKW-Newsletter mehr als 11.000 Abonnenten kostenlos informiert (www.bhkw-infozentrum.de/service/newsletter.html).
Im Socialmedia-Bereich posten die Fachleute des BHKW-Infozentrums aktuelle Meldungen auf Facebook (www.facebook.com/bhkw.infozentrum), auf Twitter (www.twitter.com/bhkwinfozentrum) sowie in der XING-Gruppe "Blockheizkraftwerke - Energieversorgung der Zukunft"´(https://www.xing.com/net/blockheizkraftwerke/).



drucken  als PDF  an Freund senden  SMGWA Software für Wirkbetrieb einsatzbereit Markteinführung: TION Breezer O2 - Wandlüfter für Allergiker geeignet
Bereitgestellt von Benutzer: PresseBox
Datum: 14.11.2016 - 20:05 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1424363
Anzahl Zeichen: 3933

Kontakt-Informationen:
Stadt:

Rastatt



Kategorie:

Energie & Umwelt



Diese Pressemitteilung wurde bisher 0 mal aufgerufen.


Die Pressemitteilung mit dem Titel:
"Neue Bestimmungen der EnEV und des EEWärmeG"
steht unter der journalistisch-redaktionellen Verantwortung von

BHKW-Infozentrum GbR (Nachricht senden)

Beachten Sie bitte die weiteren Informationen zum Haftungsauschluß (gemäß TMG - TeleMedianGesetz) und dem Datenschutz (gemäß der DSGVO).


Alle Meldungen von BHKW-Infozentrum GbR