Berliner Zeitung: Kommentar zum ungarischen Flüchtlings-Referendum:

ID: 1407211
vorherige Pressemitteilung nächste Pressemitteilung

(ots) - Orbáns Ungarn ist ein mit Nato-Draht gespicktes
Bollwerk gegen Menschlichkeit und Nächstenliebe. Der autokratisch
regierende Ministerpräsident lässt ja nicht nur Flüchtlinge
monatelang einsperren, verprügeln oder von Hunden hetzen, wie Amnesty
International soeben dargelegt hat. Nicht viel anders werden in
Ungarn Sinti und Roma behandelt oder die Obdachlosen, die Orbáns
Regierung per Gesetz aus zentralen Bereichen der Städte vertreiben
ließ, an den Rand - dorthin, wo christliches Wirken eigentlich erst
beginnt.



Pressekontakt:
Berliner Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 (0)30 23 27-61 00
Fax: +49 (0)30 23 27-55 33
bln.blz-cvd(at)berliner-zeitung.de

Original-Content von: Berliner Zeitung, übermittelt durch news aktuell



Keywords (optional):

politik,



Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Dies ist eine Pressemitteilung von

bereitgestellt von: ots
Pressemitteilung drucken  Pressemitteilung als PDF  Pressemitteilung an einen Freund senden  

Datum: 30.09.2016 - 16:57
Sprache: Deutsch
News-ID 1407211
Anzahl Zeichen: 858
Kontakt-Informationen:
Firma: Berliner Zeitung
Stadt: Berlin


Diese Pressemitteilung wurde bisher 240 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Pressemeldung:






Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.

Kommentare zur Pressemitteilung







Firmen die pressekat.de für ihre Pressearbeit erfolgreich nutzen
[ 0 |  1 |  2 |  3 |  4 |  5 |  6 |  7 |  8 |  9 |  A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z ]