PresseKat - WAZ: Der Schuss geht nach hinten los - Kommentar von Alexander Marinos zur AfD

WAZ: Der Schuss geht nach hinten los
- Kommentar von Alexander Marinos zur AfD

ID: 1315076

(ots) - Ein Vierteljahrhundert nach der deutschen Einheit
den Schie√übefehl wiederbeleben zu wollen, um Fl√ľchtlinge an der
Grenze aufzuhalten, ist eine Provokation, die nur ein Ziel hat: die
Debatte weiter zu radikalisieren. Je schriller es zugeht, desto mehr
könnte es ihr nutzen, denkt die AfD-Vorsitzende Frauke Petry.
Vermutlich geht die Rechnung sogar auf - bis zu einem gewissen Punkt,
oder genauer: bis zu dem Punkt, an dem sich das Gewissen auch jener
meldet, denen die Fl√ľchtlinge Angst machen.

Auf wehrlose Frauen, Männer und Kinder schießen? Das wäre, anders
als Petry behauptet, rechtswidrig - und frei von jeder Menschlichkeit
und Moral. So ist unser Deutschland (noch lange) nicht. Wir m√ľssen
und werden die Probleme anders lösen.

Die AfD kann man derweil vom Verfassungsschutz beobachten lassen
oder auch nicht. Viel wichtiger ist, dass sich die B√ľrger ein genaues
Bild von der neuen Rechten machen können. Lasst die Petrys also
weiter in die Talkshows gehen, damit sie sich dort um Kopf und Kragen
reden! Der Aufstand des Anstands hat schon begonnen.



Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion(at)waz.de




Themen in dieser Pressemitteilung:


Unternehmensinformation / Kurzprofil:
drucken¬†¬†als PDF¬†¬†an Freund senden¬†¬†neues deutschland: Varoufakis fordert europ√§ische Verfassung Ostth√ľringer Zeitung: Mehrere Fragezeichen zu Strafanzeige in Gera
Bereitgestellt von Benutzer: ots
Datum: 31.01.2016 - 16:43 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1315076
Anzahl Zeichen: 1361

Kontakt-Informationen:
Stadt:

Essen



Kategorie:

Politik & Gesellschaft



Diese Pressemitteilung wurde bisher 0 mal aufgerufen.


Die Pressemitteilung mit dem Titel:
"WAZ: Der Schuss geht nach hinten los
- Kommentar von Alexander Marinos zur AfD
"
steht unter der journalistisch-redaktionellen Verantwortung von

Westdeutsche Allgemeine Zeitung (Nachricht senden)

Beachten Sie bitte die weiteren Informationen zum Haftungsauschluß (gem√§√ü TMG - TeleMedianGesetz) und dem Datenschutz (gem√§√ü der DSGVO).

WAZ: Gymnasien haben kein Interesse an der R√ľckkehr zu G9 ...

Eine R√ľckkehr zum neunj√§hrigen Gymnasium wird es im Ruhrgebiet nicht geben. Dies ergab eine fl√§chendeckende Umfrage der WAZ-Lokalredaktionen. Damit l√§uft der Schulversuch der rot-gr√ľnen Minderheitsregierung an Rhein und Ruhr ins Leere. An ...

Alle Meldungen von Westdeutsche Allgemeine Zeitung