Mitteldeutsche Zeitung: zu B6n

ID: 1218536
vorherige Pressemitteilung nächste Pressemitteilung

(ots) - Der Straßenneubau erschließt mit dem Landstrich
Anhalt auch eine Region, die bisher etwas abseits der großen
Verkehrswege gelegen hat. Insbesondere die Städte Bernburg, Köthen
und bald auch Dessau-Roßlau dürfen hoffen, mit der schnelleren
Erreichbarkeit durch die Ost-West-Achse weitere
Wirtschaftsansiedlungen anlocken zu können. Darüber hinaus dürfte
die B 6n nach ihrer kompletten Fertigstellung in ein paar Jahren
eine wichtige Ausweichroute für die jetzt schon überlastete und
unfallträchtige A 2 werden. Ungeachtet dessen sollte die
Bundesregierung bei ihrer künftigen Verkehrsstrategie Investitionen
in Schienen- und Wasserwege nicht vernachlässigen. Diese
umweltfreundlichen Alternativen können spürbar dazu beitragen,
sowohl Straßen und Autobahnen zu entlasten als auch das selbst
gesteckte Klimaziel zu erreichen.



Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200



Keywords (optional):

politik,



Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Dies ist eine Pressemitteilung von

bereitgestellt von: ots
Pressemitteilung drucken  Pressemitteilung als PDF  Pressemitteilung an einen Freund senden  

Datum: 29.05.2015 - 18:25
Sprache: Deutsch
News-ID 1218536
Anzahl Zeichen: 1062
Kontakt-Informationen:
Firma: Mitteldeutsche Zeitung
Stadt: Halle


Diese Pressemitteilung wurde bisher 243 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Pressemeldung:






Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.

Kommentare zur Pressemitteilung







Firmen die pressekat.de für ihre Pressearbeit erfolgreich nutzen
[ 0 |  1 |  2 |  3 |  4 |  5 |  6 |  7 |  8 |  9 |  A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z ]