Märkische Oderzeitung: Kommentarauszug zu Ukraine/Russland:

ID: 1026431
vorherige Pressemitteilung nächste Pressemitteilung

(ots) - Das von Putin geführte Russland hat mit den
Veränderungen in Kiew eine empfindliche Niederlage erlitten. Die
Manöver an den Grenzen zur Ukraine, das politische Asyl für den
gestürzten Janukowitsch und auch das Hissen der russischen Fahne in
Simferopol sind Reaktionen darauf. Kiew und der Westen sollen sie als
Warnung verstehen, nicht zu überziehen. Darüber hinaus wären Signale
der Annäherung nötig, damit ein angeschlagener Kreml-Führer nicht
irrational reagiert.



Pressekontakt:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd(at)moz.de



Keywords (optional):

politik,



Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Dies ist eine Pressemitteilung von

bereitgestellt von: ots
Pressemitteilung drucken  Pressemitteilung als PDF  Pressemitteilung an einen Freund senden  

Datum: 28.02.2014 - 18:18
Sprache: Deutsch
News-ID 1026431
Anzahl Zeichen: 660
Kontakt-Informationen:
Firma: Märkische Oderzeitung
Stadt: Frankfurt/Oder


Diese Pressemitteilung wurde bisher 188 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Pressemeldung:






Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.

Kommentare zur Pressemitteilung







Firmen die pressekat.de für ihre Pressearbeit erfolgreich nutzen
[ 0 |  1 |  2 |  3 |  4 |  5 |  6 |  7 |  8 |  9 |  A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z ]