PresseKat - Neue OZ: Kommentar zu Bahn-Beschwerden

Neue OZ: Kommentar zu Bahn-Beschwerden

ID: 1000666

(ots) - M├╝ndige B├╝rger

Wer mit der Bahn f├Ąhrt, hat viel zu erz├Ąhlen: Meist werden nur
negative Erlebnisse berichtet, selten Positives. Einen so gro├čen
Betrieb mit einem 33 000 Kilometer langen Schienennetz, Tausenden
Fahrzeugen und 194 000 Besch├Ąftigten allein im Inland reibungslos am
Laufen zu halten ist schier unm├Âglich. Aber oft sind Fehler
programmiert und w├Ąren vermeidbar, manche treiben einen zur Wei├čglut!
Allein schon durch eine bessere Information der Kunden k├Ânnte die
Bahn Druck aus dem Kessel nehmen. Probleme ausbaden m├╝ssen in erster
Linie die direkten Ansprechpartner der Reisenden: das Zugpersonal
oder die Bediensteten auf den Bahnh├Âfen. Sie haben sich allerhand
anzuh├Âren, Spr├╝che bis hin zu Beleidigungen, die mit dem eigentlichen
Zugverkehr nichts zu tun haben. F├╝r die Schlichtung von
Streitigkeiten und offensichtlichen Fehlern gibt es seit Langem eine
Beschwerdestelle bei der Bahn selbst. Hier liefen im ausgehenden Jahr
1,25 Millionen F├Ąlle auf, knapp 40 Prozent mehr als 2012, eine
horrende Steigerung. Sie zeigt, dass sich der m├╝ndige B├╝rger
heutzutage nicht mehr so viel gefallen l├Ąsst wie fr├╝her. Und das ist
gut so. Der Kunde verlangt von einem Dienstleister wie der Bahn, von
Busunternehmen oder Fluggesellschaften f├╝r sein Geld auch eine
ad├Ąquate Gegenleistung.

Gerhard Placke



Pressekontakt:
Neue Osnabr├╝cker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207




Themen in dieser Pressemitteilung:


Unternehmensinformation / Kurzprofil:
drucken  als PDF  an Freund senden  Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zur Rheinische Post: Telekom will Marktführerschaft in Deutschland weiter ausbauen und an Flatrates festhalten
Bereitgestellt von Benutzer: ots
Datum: 30.12.2013 - 22:00 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1000666
Anzahl Zeichen: 1608

Kontakt-Informationen:
Stadt:

Osnabr├╝ck



Kategorie:

Wirtschaft (allg.)



Diese Pressemitteilung wurde bisher 0 mal aufgerufen.


Die Pressemitteilung mit dem Titel:
"Neue OZ: Kommentar zu Bahn-Beschwerden"
steht unter der journalistisch-redaktionellen Verantwortung von

Neue Osnabr├╝cker Zeitung (Nachricht senden)

Beachten Sie bitte die weiteren Informationen zum Haftungsauschluß (gem├Ą├č TMG - TeleMedianGesetz) und dem Datenschutz (gem├Ą├č der DSGVO).


Alle Meldungen von Neue Osnabr├╝cker Zeitung