PresseKat - Mitteldeutsche Zeitung: zu Griechenland

Mitteldeutsche Zeitung: zu Griechenland

ID: 1000641

(ots) - F√ľr das Versagen von Eliten und staatlichen
Institutionen m√ľssen die einfachen Griechen bitter b√ľ√üen. Viele
fallen ins Bodenlose. √Ąhnlich ist die Situation in Spanien, wo die
Jugendarbeitslosigkeit √ľber 50 Prozent betr√§gt und Massenabwanderung
nach sich zieht. Diese Gesellschaften stehen unter Stress. Gewalt ist
keine zwingende, aber eine denkbare Konsequenz. Dass die Kritik an
Deutschland in den Krisenstaaten zunimmt, ist eine Tatsache. So wie
die USA ein globales Feindbild sind, so drohen es die Deutschen in
Europa zu werden - wieder einmal. Hierzulande wird der Zusammenhang
gern tabuisiert. Klug ist das nicht.



Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200




Themen in dieser Pressemitteilung:


Unternehmensinformation / Kurzprofil:
drucken  als PDF  an Freund senden  Mitteldeutsche Zeitung: zu Bahn-Beschwerden Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zu den Anschlägen in Wolgograd
Bereitgestellt von Benutzer: ots
Datum: 30.12.2013 - 19:35 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1000641
Anzahl Zeichen: 818

Kontakt-Informationen:
Stadt:

Halle



Kategorie:

Politik & Gesellschaft



Diese Pressemitteilung wurde bisher 0 mal aufgerufen.


Die Pressemitteilung mit dem Titel:
"Mitteldeutsche Zeitung: zu Griechenland"
steht unter der journalistisch-redaktionellen Verantwortung von

Mitteldeutsche Zeitung (Nachricht senden)

Beachten Sie bitte die weiteren Informationen zum Haftungsauschluß (gem√§√ü TMG - TeleMedianGesetz) und dem Datenschutz (gem√§√ü der DSGVO).


Alle Meldungen von Mitteldeutsche Zeitung