Die letzten Pressemitteilungen zu dem Thema verbraucherfrage


Unterkategorien

PresseMitteilungen zu dem Schlagwort verbraucherfrage


"Undichte Ableitungsrohre auf dem Grundstück" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Versicherung

Wolfgang K. aus Karlsruhe: Auf unserem Grundstück ist das Ableitungsrohr zur Kanalisation gebrochen. Übernimmt meine Wohngebäudeversicherung den entstandenen Schaden? Rolf Mertens, Versicherungsexperte von ERGO: Die Folgen einer Undichtigkeit der Ableitungsrohre auf dem Grundstück können groß sein. Zunächst gilt es daher, so schnell wie möglich die kaputte Stelle zu finden. Ein Fachmann muss die Schadensstelle möglicherweise weiträumig freilegen. Nicht selten verwüstet er dabei hübsch angel ...

02.11.2017

"Trekking im Himalaya" - Verbraucherfrage der Woche der ERV

Larissa W. aus Offenburg: Ich möchte an einer geführten Trekkingtour durch den Himalaya teilnehmen. Wann ist dafür die beste Reisezeit? Muss ich mich auf die Höhe vorbereiten? Birgit Dreyer, Reiseexpertin der ERV (Europäische Reiseversicherung): Die beste Reisezeit für eine geführte Trekkingtour im Himalaya ist zwischen September und November oder in den Frühjahrsmonaten März bis Mai. Zu dieser Zeit herrscht ein mildes Klima und die Wahrscheinlichkeit, eine gute Aussicht zu erleben, ist am ...

26.10.2017

"Zuschuss beim Einbruchschutz" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Versicherung

Lars G. aus Oldenburg: Ich möchte mein Haus besser gegen Einbruch schützen. Dafür soll es finanzielle Unterstützung geben. Stimmt das? Wohin muss ich mich wenden? Rolf Mertens, Versicherungsexperte von ERGO: Die Förderbank "Kreditanstalt für Wiederaufbau" (KfW) bietet Besitzern und Mietern von Häusern und Wohnungen finanzielle Unterstützung beim Einbruchschutz an. Seit März 2017 unterstützt sie auch kleinere Maßnahmen wie das Nachrüsten von Türen und Fenstern mit einbruchhemmende ...

12.10.2017

"Haftung für verlorene Pkw-Ladungen" - Verbraucherfrage der Woche des D.A.S. Leistungsservice

Herbert K. aus Kiel: Den Tag der Deutschen Einheit wollen wir für einen Kurzurlaub nutzen und unsere Fahrräder mitnehmen. Falls sich auf der Autobahn der Fahrradanhänger vom Auto löst oder ein Fahrrad herunterfällt, wären wir dann haftbar? Michaela Rassat, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice): Ob Fahrrad, Surfbrett oder Skier: Viele Autofahrer nehmen ihre Sportgeräte mit in den Urlaub. Sie stecken in Dachboxen, Trägern oder Anhängern, oft über weite Stre ...

28.09.2017

"Radfahren im Herbst" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Versicherung

Steffen P. aus Beelitz: Auch im Herbst fahre ich regelmäßig mit dem Fahrrad. Doch oft ist es neblig und die Straßen sind durch nasses Laub rutschig. Wie bin ich trotzdem sicher unterwegs? Rudolf Kayser, Unfallexperte von ERGO: Im Herbst werden die Tage kürzer und Nebel oder Regen können die Sicht zusätzlich behindern - das Unfallrisiko steigt. Daher ist es besonders wichtig, das Licht am Fahrrad einzuschalten. Dadurch verbessert sich nicht nur die eigene Sicht, auch andere Verkehrsteilnehme ...

21.09.2017

"Unfallflucht durch Fußgänger?" - Verbraucherfrage der Woche des D.A.S. Leistungsservice

Jasmin S. aus Kiel: Neulich habe ich gesehen, wie ein Fußgänger so unachtsam die Straße überquert hat, dass ein Auto ausweichen musste und fast mit einem anderen Auto zusammengestoßen wäre. Kann sich eigentlich auch ein Fußgänger wegen Unfallflucht strafbar machen, wenn er nach einem Unfall einfach weitergeht? Michaela Rassat, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice): Jeder Verkehrsteilnehmer kann sich wegen "Unerlaubten Entfernens vom Unfallort" ...

31.08.2017

"In-App-Käufe - Was ist das?" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Direkt Versicherungen

Hanna W. aus Zwickau: Wenn ich meine kostenlose Fitness-App auf meinem Smartphone nutze, werde ich häufig gefragt, ob ich zusätzliche Extras kostenpflichtig erwerben möchte. Was steckt dahinter? Und kann ich diese Funktion deaktivieren? Dieter Sprott, Experte der ERGO Direkt Versicherungen: Viele Apps stehen Smartphone-Nutzern kostenlos zur Verfügung. Häufig bieten sie Anwendern dann während der Nutzung zusätzliche Funktionen oder Inhalte gegen Geld an. Hierbei handelt es sich um sogenannte ...

24.08.2017

"Bußgeld für E-Autos mit leerem Akku?" - Verbraucherfrage der Woche des D.A.S. Leistungsservice

Anna P. aus Kassel: Ich habe gelesen, dass ein Bußgeld fällig wird, wenn ein Autofahrer auf der Autobahn mit leerem Tank liegen bleibt. Gilt das auch für Elektroautos mit leerem Akku? Michaela Rassat, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice): Nicht ein leerer Tank oder Akku sind der Grund für das Bußgeld, sondern das unzulässige Halten oder Parken. Wer wegen einer technischen Panne auf dem Seitenstreifen einer Autobahn oder Kraftfahrstraße anhält, hat in der ...

17.08.2017

"Versicherung für Mähroboter" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Versicherung

Petra Z. aus Siegen: Um mir die Gartenarbeit zu erleichtern, habe ich mir einen Mähroboter gekauft. Wenn er aus dem Garten gestohlen wird, Hagel ihn beschädigt oder der Roboter aus Versehen das Blumenbeet des Nachbarn niedermäht: Übernimmt das meine Versicherung? Rolf Mertens, Versicherungsexperte von ERGO: Mähroboter sind in der Tat eine leichte Beute für Diebe, weil ihre Ladestation in der Regel außerhalb eines abschließbaren Raumes steht. Sie müssen von dort aus losfahren können, um zu d ...

10.08.2017

"Autofahren bei Hitze" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Versicherung

Amelie G. aus Trier: Wenn es heiß ist, finde ich Autofahren sehr anstrengend. Wie kann ich mir bei großer Hitze das Fahren leichter machen? Frank Mauelshagen, Kfz-Experte von ERGO: Große Hitze macht Auto fahren in der Tat anstrengend, da Fahrer in heißen Innenräumen schneller müde werden und sich schlechter konzentrieren können. Damit sich das Auto in der Sonne nicht so stark erhitzt, können Fahrer während des Parkens eine Alumatte an der Windschutzscheibe befestigen. Auch Lenkrad und Sch ...

03.08.2017

"Steinschlag in der Windschutzscheibe" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Versicherung

Timo F. aus Weißenfels: In ein paar Wochen fahren wir in den Urlaub. Jetzt habe ich einen Steinschlag in meiner Windschutzscheibe entdeckt. Muss ich die Scheibe vorher noch komplett austauschen lassen oder ist auch eine Reparatur möglich? Frank Mauelshagen, Kfz-Experte von ERGO: Bei einem Steinschlag in der Windschutzscheibe sollten Autofahrer immer so schnell wie möglich eine Werkstatt aufsuchen. Denn ein kleiner Schaden kann sich zu einem Riss entwickeln und dadurch die Sicherheit gefährd ...

27.07.2017

"Thrombose-Vorsorge auf Reisen" - Verbraucherfrage der Woche der ERV

Johanna H. aus Osnabrück: In den Sommerferien fliege ich mit meiner Familie nach Amerika. Ich habe gelesen, dass auf Langstreckenflügen und bei langen Autofahrten eine Reisethrombose auftreten kann. Stimmt das? Wie kann ich mich davor schützen? Birgit Dreyer, Reiseexpertin der ERV (Europäische Reiseversicherung): Langes Sitzen verschlechtert die Durchblutung der Beine und sorgt dafür, dass sich das Blut dort staut. Dabei kann sich eine Thrombose, also ein Blutpfropf, bilden, der die Gefäße ...

29.06.2017

"Dürfen Eltern schulfrei geben?" - Verbraucherfrage der Woche des D.A.S. Leistungsservice

Miriam K. aus Bottrop: Wir wollen dieses Jahr nach Neuseeland fliegen. Der günstigste Flug startet zwei Tage vor Ferienbeginn. Kann ich meine Kinder an diesen zwei Tagen von der Schule abmelden - vielleicht mit einem der online erhältlichen Musterbriefe? Was kann passieren, wenn ich die Kinder einfach krankmelde? Michaela Rassat, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice): Eine Beurlaubung vom Unterricht ist nur aus wichtigen Gründen möglich. Was ein wichtiger ...

22.06.2017

"Einbruch durch gekipptes Badezimmerfenster: Zahlt die Hausratversicherung?" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Versicherung

Steffen A. aus Hildesheim: Leider vergesse ich manchmal, das gekippte Badezimmerfenster zu schließen, bevor ich das Haus verlasse. Wenn während meiner Abwesenheit eingebrochen wird, zahlt dann meine Hausratversicherung? Rolf Mertens, Versicherungsexperte von ERGO: Grundsätzlich schützt eine Hausratversicherung alle Verbrauchs- und Gebrauchsgüter sowie Wertgegenstände, die sich in einem Haushalt befinden, unter anderem im Falle eines Einbruchdiebstahls. Ein Einbruch liegt vor, wenn sich jema ...

08.06.2017

"Kontaktlos zahlen mit neuer Bankkarte" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Direkt Versicherungen

Marcel W. aus Viersen: Ich habe von meiner Bank eine neue EC-Karte erhalten, weil meine alte abgelaufen ist. Damit kann ich "kontaktlos" bezahlen. Wie funktioniert das? Dieter Sprott, Experte der ERGO Direkt Versicherungen: In der Regel ist das kontaktlose Zahlen mithilfe eines sogenannten Near Field Communication-Chips (NFC-Chip) möglich. Ein solcher Chip ist bei allen neuen Bankkarten integriert. NFC, auf Deutsch "Nahfeldkommunikation", erlaubt per Funk eine Übertragun ...

30.05.2017

"Impfung kurz vor Reiseantritt" - Verbraucherfrage der Woche der ERV

Sabrina H. aus Reutlingen: Ich habe gerade ein "Last-minute"-Schnäppchen gemacht und fliege in einer Woche spontan in den Urlaub. Bringt es etwas, wenn ich mich kurz vor Reiseantritt noch impfen lasse? Birgit Dreyer, Reiseexpertin der ERV (Europäische Reiseversicherung): Bei einigen Krankheiten bietet auch eine Impfung kurz vor Abreise noch einen zuverlässigen Schutz vor Infektionen. Ein "Last-minute"-Impfschutz ist gegen Hepatits A, Grippe, Meningokokken-Meningitis und ...

23.05.2017

"Schadenfreiheitsklasse übertragen" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Versicherung

Lukas G. aus Monheim: Meine Oma fährt aus Altersgründen kein Auto mehr und hat mir deshalb ihr Fahrzeug überlassen. Kann ich auch ihre Schadenfreiheitsklasse übernehmen? Frank Mauelshagen, Kfz-Experte von ERGO: Wer aus Altersgründen nicht mehr Auto fahren möchte und sein Fahrzeug an ein Familienmitglied abgibt, kann auch seine Schadenfreiheitsklasse (SFK) an Verwandte ersten oder zweiten Grades weitergeben. Dazu gehören beispielsweise Kinder und Enkelkinder. Entscheidet sich der Enkel für e ...

11.05.2017

"Diebstahl im Urlaub" - Verbraucherfrage der Woche der ERV

Tom W. aus Ansbach: In den Pfingstferien fliege ich mit meiner Familie in den Urlaub. Wie kann ich meine Wertsachen wie Handy, Bargeld und Kreditkarte am besten vor Diebstahl schützen? Und was muss ich tun, wenn mir im Urlaub doch etwas gestohlen wird? Birgit Dreyer, Reiseexpertin der ERV (Europäische Reiseversicherung): Um Dieben im Urlaub keine Chance zu geben, sollten Reisende ihre Wertsachen niemals aus den Augen lassen. Das bedeutet konkret: Am Strand keine Tasche über die Lehne der Li ...

27.04.2017

"Handy verloren - was ist zu tun?" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Direkt Versicherungen

Clara L. aus Prien: Mein Smartphone ist voll mit wichtigen Daten und persönlichen Erinnerungen. Falls ich es mal verliere oder es gestohlen wird: Was kann ich tun, um meine Daten zu retten? Kann ich das Handy sperren lassen, damit Unbefugte nicht damit telefonieren können? Dieter Sprott, Versicherungsexperte der ERGO Direkt Versicherungen: Der Verlust des Smartphones bedeutet neben dem materiellen auch einen ideellen Schaden. Ist das Handy verschwunden, empfiehlt es sich, zunächst mit der O ...

20.04.2017

"Hepatitis A-Impfung bei Reisen innerhalb Europas" - Verbraucherfrage der Woche der ERV

Markus K. aus Aue: Ich plane einen Urlaub in Bulgarien. Jetzt habe ich gehört, dass ich mich vor Reiseantritt gegen Hepatitis A impfen lassen muss. Stimmt das? Ich dachte, diese Impfung ist nur bei Reisen nach Asien oder Afrika notwendig. Birgit Dreyer, Reiseexpertin der ERV (Europäische Reiseversicherung): Bei Hepatitis A handelt es sich um eine Leberentzündung, die sich durch Symptome wie Fieber, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und Bauchschmerzen äußert. Im späteren Verlauf der Krankheit ...

30.03.2017

"Schwanger im Auto unterwegs" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Versicherung

Petra T. aus Vechta: Ich bin im 6. Monat schwanger und mein Bauch wird immer größer. Im Auto ist der Gurt oft sehr unangenehm. Wie kann ich ihn anlegen, damit er nicht weh tut? Und sind Airbags gefährlich? Frank Mauelshagen, Kfz-Experte von ERGO: Egal ob schwanger oder nicht: Es gilt die Anschnallpflicht. Wenn werdende Mütter bei einem Unfall nicht angeschnallt sind, besteht nicht nur eine große Gefahr für ihr Leben, sondern auch für das des ungeborenen Kindes. Damit der Gurt nicht schmerz ...

16.03.2017

"Nebenkostenabrechnung: Belegeinsicht für Mieter" - Verbraucherfrage der Woche des D.A.S. Leistungsservice

Karl E. aus Stuttgart: In meiner Nebenkostenabrechnung habe ich einige Posten gefunden, die mir ungewöhnlich hoch vorkommen. Habe ich ein Recht darauf, die Belege meines Vermieters über dessen Ausgaben zu sichten, damit ich die Abrechnung nachvollziehen kann? Michaela Rassat, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice): Mieter haben das Recht, die Originalbelege und Rechnungen des Vermieters einzusehen, auf denen die Nebenkostenabrechnung beruht. Allerdings ist ...

09.03.2017

"Unfall beim Frühjahrsputz" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Versicherung

Nicole U. aus Geretsried: Demnächst steht bei uns der Frühjahrsputz an. Wenn ich beim Gardinenaufhängen auf eine Leiter steige, ist das manchmal etwas wackelig. Zahlt bei einem Unfall die gesetzliche Unfallversicherung? Rudolf Kayser, Unfallexperte von ERGO: Wer sich bei der Arbeit im eigenen Haushalt verletzt, kann nicht mit einer Zahlung der gesetzlichen Unfallversicherung rechnen. Denn sie deckt nur Unfälle während der Ausübung des Berufs, auf dem direkten Hin- und Rückweg zur Arbeitsste ...

02.03.2017

"Informationspflichten beim Tod eines Angehörigen" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Direkt Versicherungen

Carola L. aus Bad Hersfeld: Wie schnell müssen Hinterbliebene beim Tod eines nahen Angehörigen dessen Versicherungen informieren? Welche Fristen gibt es? Reinhard Hacker, Experte der ERGO Direkt Versicherungen: Trotz Trauer ist es wichtig, dass die Hinterbliebenen nach dem Tod eines Angehörigen so schnell wie möglich die Versicherer des Verstorbenen informieren. Dabei besteht ein Unterschied zwischen personengebundenen Versicherungen wie zum Beispiel Lebensversicherungen und sachgebundenen ...

23.02.2017

"Autofahren mit Karnevalsmaske" - Verbraucherfrage der Woche des D.A.S. Leistungsservice

Petra S. aus Köln: In der Karnevalszeit bin ich oft kostümiert unterwegs. Jetzt habe ich gehört, dass ich beim Autofahren keine Maske tragen darf. Stimmt das? Michaela Rassat, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice): Zur Karnevalszeit tummeln sich auf deutschen Straßen viele Autofahrer mit Maske und Kostümierung - zumindest in den Karnevalshochburgen. Beim Fahren mit Kostüm ist jedoch Vorsicht geboten: Nach Paragraph 23 der Straßenverkehrsordnung (StVO) dür ...

09.02.2017

"Kreditkarte mit Reiseversicherung" - Verbraucherfrage der Woche der ERV

Bettina P. aus Oldenburg: Ich habe eine neue Kreditkarte, die eine Reiseversicherung enthält. Brauche ich für meinen Urlaub dann noch eine extra Reiseversicherung? Birgit Dreyer, Reiseexpertin der ERV (Europäische Reiseversicherung): Oft enthalten die Premium- oder Goldversionen von Kreditkarten zusätzliche Versicherungsangebote für Reisende, wie beispielsweise Reiserücktritt- oder Reisegepäckversicherungen. Wer eine bestehende Reiseversicherung aufgeben will, oder überlegt, deswegen keine ...

02.02.2017

"Gemeinsame Wohnung - sparen bei der Kfz-Versicherung?" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Versicherung

Tim K. aus Traunstein: Meine Freundin und ich ziehen zusammen. Bei einigen Versicherungen wie der Privathaftpflichtversicherung können wir dadurch sparen. Ist das auch bei der Kfz-Versicherung möglich? Was müssen wir beachten, wenn jeder von uns beiden ein eigenes Auto hat? Frank Mauelshagen, Kfz-Experte von ERGO: Wenn ein Paar in eine gemeinsame Wohnung zieht, kann es auch bei der Kfz-Versicherung Geld sparen. Sind die Fahrzeuge beim gleichen Unternehmen versichert, sollten die Partner in ...

19.01.2017

"Notfall-Button am Handy" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Direkt Versicherungen

Daniela K. aus Neuss: Ich habe gehört, dass es an jedem Handy einen Notfall-Button gibt. Wo finde ich den und wie funktioniert er? Dieter Sprott, Versicherungsexperte der ERGO Direkt Versicherungen: Der Notfall-Button - auch SOS-Button genannt - sendet auf Knopfdruck vom Handy aus einen Notruf an zuvor eingespeicherte Kontakte. So kann sich jeder, der in eine Notlage geraten ist, schnell und unkompliziert Hilfe holen. Wie der Notfall-Button funktioniert, ist von Handy zu Handy verschieden: ...

12.01.2017

"Laufzeit von Fitness Verträgen" - Verbraucherfrage der Woche des D.A.S. Leistungsservice

Jan P. aus Kiel: Mein Vorsatz für das neue Jahr: Mehr Sport. Deshalb will ich mich jetzt endlich in einem Fitnessstudio anmelden. Aber Freunde haben mir erzählt, dass die Verträge oft jahrelange Laufzeiten haben. Kann ich den Vertrag auch vorzeitig kündigen - etwa wegen eines Umzugs? Michaela Rassat, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice): Fitnessstudios verwenden oft Verträge mit einer festen Laufzeit von 12 oder sogar 24 Monaten, die sich automatisch ver ...

05.01.2017

"Zugeschneites Auto" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Versicherung

Carina W. aus Kronach: Jetzt im Winter muss ich wieder regelmäßig mein Auto von Schnee und Eis befreien. Was muss ich alles freischaufeln und -kratzen, um versicherungstechnisch auf der sicheren Seite zu sein? Frank Mauelshagen, Kfz-Experte von ERGO: Wer für sein Auto keinen Garagenplatz hat, kennt das lästige Problem im Winter: Die Scheiben sind vereist und alles ist voller Schnee. Viele Autofahrer wollen dann Zeit sparen und befreien ihr Fahrzeug nur ungenügend von Schnee und Eis. Manchen ...

22.12.2016

"Wie kondoliere ich richtig?" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Direkt Versicherungen

Friederike K. aus Bad Mergentheim: Meine Nachbarin ist kürzlich verstorben. Jetzt bin ich unsicher, wie ich meine Anteilnahme ausdrücken soll. Wie finde ich die richtige Form des Kondolierens bei einem Todesfall im Verwandten-, Bekannten- oder Kollegenkreis? Reinhard Hacker, Experte der ERGO Direkt Versicherungen: Die Form des Kondolierens richtet sich nach der Beziehung zum Verstorbenen und zu dessen Angehörigen. War der Verstorbene ein enger Freund oder Verwandter, ist es angemessen, den ...

15.12.2016

"Versicherung für Elektroautos" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Versicherung

Maximilian K. aus Schrobenhausen: Meine Frau und ich möchten uns gerne ein Elektroauto kaufen. Benötigen wir dafür eine extra Versicherung? Worauf müssen wir achten? Frank Mauelshagen, Kfz-Experte von ERGO: Für jedes zugelassene Fahrzeug in Deutschland ist eine Kfz-Haftpflichtversicherung Pflicht - das gilt auch für Elektroautos. Darüber hinaus ist eine Kaskoversicherung ratsam, die auf die Bedürfnisse von Elektrofahrzeugen zugeschnitten ist. Kernstück eines E-Autos ist der Akku. Daher ist ...

08.12.2016

"Unfall mit dem Einkaufswagen" - Verbraucherfrage der Woche des D.A.S. Leistungsservice

Sigrid L. aus Plön: Welche Versicherung zahlt den Schaden, wenn mein Einkaufswagen auf dem Supermarkt-Parkplatz wegrollt und ein fremdes Auto beschädigt? Übernimmt das meine Kfz-Haftpflichtversicherung? Michaela Rassat, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice): Welche Versicherung einen solchen Schaden übernimmt, richtet sich danach, wie genau es zu dem "Einkaufswagenunfall" gekommen ist. Für alle Schäden, die anderen durch den Betrieb oder Gebrau ...

01.12.2016

"Bordkarte im Duty-free-Shop" - Verbraucherfrage der Woche der ERV

Linda M. aus Bad Reichenhall: Wenn ich am Flughafen im Duty-free-Shop einkaufe, muss ich immer meine Bordkarte vorzeigen. Warum ist das notwendig? Meine Bordkarte wurde doch bereits an der Sicherheitskontrolle überprüft. Birgit Dreyer, Reiseexpertin der ERV (Europäische Reiseversicherung): Duty-free-Shops sind eine gute Möglichkeit, die Wartezeit bis zum Anschlussflug zu überbrücken oder noch schnell ein Mitbringsel zu besorgen. An der Kasse sind viele Reisende dann allerdings von der Frag ...

24.11.2016

"Vorkaufsrecht des Mieters" - Verbraucherfrage der Woche des D.A.S. Leistungsservice

Alexander F. aus Bremen: Unser Vermieter wandelt die Wohnungen im Haus in Eigentumswohnungen um und bietet sie zum Verkauf an. Ich habe gelesen, dass wir als Mieter ein Vorkaufsrecht haben. Wie können wir es geltend machen? Michaela Rassat, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice): Wird ein Mietshaus in Wohneigentum umgewandelt, haben die Mieter ein Vorkaufsrecht. Der Vermieter ist verpflichtet, die Mieter als Vorkaufsberechtigte über den Abschluss eines Ka ...

17.11.2016

"Rätselhafte Zahnerkrankung" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Direkt Versicherungen

Susanne T. aus Würzburg: Obwohl mein achtjähriger Sohn zweimal täglich die Zähne putzt, sind seine ersten bleibenden Backenzähne gelblich verfärbt und brechen teilweise sogar ab. Was kann die Ursache sein? Anke Hartosch, Expertin der ERGO Direkt Versicherungen: Sind die ersten bleibenden Zähne gelblich verfärbt oder sogar brüchig, kann es sich um eine sogenannte Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation (MIH) handeln. Von dieser Mineralisationsstörung sind oft die Backenzähne - die sogenannten ...

20.10.2016

"Darf ich trotz Fahrverbot mit einem E-Bike fahren?" - Verbraucherfrage der Woche des D.A.S. Leistungsservice

Laura F. aus Gera: Zurzeit darf ich wegen eines Fahrverbots nicht Auto fahren. Meine Wohnung ist nicht gut an öffentliche Verkehrsmittel angebunden. Kann ich während des Fahrverbots mit meinem E-Bike zur Arbeit fahren? Michaela Rassat, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice): Das hängt vom Typ des motorisierten Fahrrads ab. § 1 des Straßenverkehrsgesetzes (StVG) besagt, dass Zweiräder, deren Motor die Tretkraft des Fahrers nur unterstützt, und die maximal ...

13.10.2016

"Unterschiede zwischen Guesthouse, Hostel und Hotel" - Verbraucherfrage der Woche der ERV

Pia K. aus Bremerhaven: Ich suche für eine Reise nach Südamerika eine günstige Unterkunft. Dabei bin ich auf verschiedene Unterkunftsarten wie Guesthouse, Hostel und Hotel gestoßen. Was ist der Unterschied? Birgit Dreyer, Reiseexpertin der ERV (Europäische Reiseversicherung): Die einzelnen Unterkunftsarten unterscheiden sich hinsichtlich Service, Leistung und Preis. Wer günstig unterkommen möchte, ist mit einem Hostel oder einem Guesthouse gut beraten. Der Unterschied: In Hostels sind Reis ...

06.10.2016

"Darf ein Kran über ein fremdes Grundstück schwenken?" - Verbraucherfrage der Woche des D.A.S. Leistungsservice

Henrik P. aus Potsdam: Bei uns in der Nachbarschaft wird viel gebaut. Ständig schwenkt der Arm eines Krans über unser Grundstück - oft mit schweren Lasten wie Stahlträgern, Betonsteinen oder Heizkesseln. Ist das erlaubt oder können wir uns als Grundstückseigentümer dagegen wehren? Michaela Rassat, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice): Grundsätzlich gehört der Luftraum über Ihrem Grundstück Ihnen. Aber: Ab einer bestimmten Höhe ist die Beeinträchtigung f ...

29.09.2016

"Welche Beleuchtung müssen Autofahrer im Herbst einschalten?" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Versicherung

Karoline Z. aus Waldkraiburg: Im Herbst sind die Sichtverhältnisse oft schwierig. Muss ich deshalb in dieser Jahreszeit immer mit Tagfahrlicht fahren? Und was gilt für Abblendlicht und Nebelschlussleuchten? Frank Mauelshagen, Kfz-Experte von ERGO: Seit 2011 sind Tagfahrleuchten bei neuen Fahrzeugen Pflicht. Dieses Licht soll andere Verkehrsteilnehmer frühzeitig auf herannahende Fahrzeuge aufmerksam machen. Das Tagfahrlicht reicht allerdings nicht aus für schwierige Sichtverhältnisse wie be ...

22.09.2016

"Reiseschutz für die Klassenfahrt" - Verbraucherfrage der Woche der ERV

Stefanie H. aus Grafenau: Meine Tochter geht demnächst auf Klassenfahrt. Benötigt sie dafür einen eigenen Reise-Versicherungsschutz oder regelt das die Schule? Birgit Dreyer, Reiseexpertin der ERV (Europäische Reiseversicherung): Gehen Kinder auf eine von der Schule organisierte Klassenfahrt, stehen sie unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Versichert sind dann Unfälle bei allen Tätigkeiten, die direkt mit der schulischen Veranstaltung in Verbindung stehen, etwa bei einer ...

08.09.2016

"Nachhilfe für Verkehrssünder" - Verbraucherfrage der Woche des D.A.S. Leistungsservice

Luis P. aus Cottbus: Die Polizei hat einen Bekannten nach einem Verkehrsverstoß zu einer Nachschulung geschickt. Wann darf sie so etwas anordnen? Michaela Rassat, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice): Nach einem kleineren Verkehrsverstoß belässt die Polizei es oft bei einer Verwarnung. Der Verkehrssünder kann ein Verwarnungsgeld akzeptieren - dann ist die Sache erledigt. Ein anderes Mittel ist die Nachschulung. Die Polizei kann diese nach § 48 StVO anor ...

01.09.2016

"Autofahren bei Gewitter" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Versicherung

Katharina V. aus Plauen: Im Sommer gibt es häufig heftige Wärmegewitter. Worauf muss ich achten, wenn ich während der Autofahrt von einem Gewitter überrascht werde? Frank Mauelshagen, Kfz-Experte von ERGO: Das Auto ist bei Gewitter ein sicherer Ort. Denn es wirkt wie ein sogenannter "Faradayscher Käfig". Das bedeutet: Schlägt der Blitz in das Fahrzeug ein, fließt der Strom über die Karosserie in die Erde ab. Dieses Prinzip gilt auch für Cabrios mit geschlossenem Verdeck. Aber: Me ...

25.08.2016

"Unfall auf der Jagd nach Pokemon?" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Versicherung

Leonie Z. aus Münster: Ich spiele gerne Pokemon-Go. Wie bin ich eigentlich geschützt, wenn ich dabei stolpere und einen Unfall habe? Rudolf Kayser, Unfallexperte von ERGO: Tatsächlich kam es in den USA schon zu einigen Unfällen, weil Spieler auf der Jagd nach den virtuellen Monstern ihre Umgebung nur noch eingeschränkt wahrnehmen. In Deutschland gab es bislang zwar noch keine größeren Unfälle, unachtsames Verhalten im Straßenverkehr kann aber durchaus gefährlich werden: Denn die Spieler sa ...

11.08.2016

"Was hilft gegen Nagelpilz?" - Verbraucherfrage der Woche der DKV

Melissa P. aus Düren: Ich leide immer wieder unter Nagelpilz. Was hilft dagegen? Dr. Wolfgang Reuter, Gesundheitsexperte bei der DKV Deutsche Krankenversicherung: Als Nagelpilz bezeichnen Mediziner eine Pilzinfektion der Nägel. Ursache sind in den meisten Fällen Fadenpilze, seltener Hefe- oder Schimmelpilze. Diese Pilze lauern in öffentlichen Einrichtungen wie beispielsweise in Schwimmbädern oder Hotels. Eine äußere Behandlung direkt am Nagel ist nur sinnvoll, wenn der Pilz höchstens die ...

04.08.2016

"Wer haftet für Schäden am Mobiliar im Ferienhaus?" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Versicherung

Tanja S. aus Oschersleben: Für die Sommerferien haben meine Familie und ich ein Ferienhaus an der Ostsee angemietet. Müssen wir für Schäden am Mobiliar aufkommen, wenn wir aus Versehen etwas kaputtmachen? Rolf Mertens, Versicherungsexperte von ERGO: Grundsätzlich gilt: Wer einen Schaden verursacht, haftet dafür. Mietverträge von Ferienimmobilien enthalten meist auch einen entsprechenden Passus. Haben aber Kinder einen Schaden angerichtet, ist die Frage der Haftung von der jeweiligen Situat ...

21.07.2016

"Wie trage ich meine Koffer richtig?" - Verbraucherfrage der Woche der DKV

Barbara H. aus Ansbach: Unsere nächste Urlaubsreise steht bevor. Was kann ich tun, um Schulterverspannungen und Rückenschmerzen durch das Schleppen der Taschen und Koffer zu vermeiden? Dr. Wolfgang Reuter, Gesundheitsexperte bei der DKV Deutsche Krankenversicherung: Das Tragen von schweren Gepäckstücken mit der falschen Technik kann die Wirbelsäule schädigen. Es ist daher empfehlenswert, die Maximalbelastung von 15 Prozent des eigenen Körpergewichts nicht zu überschreiten. Bei einer 60 Kil ...

07.07.2016

"Privat-Haftpflichtversicherung zusammenlegen" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Versicherung

Miriam G. aus Nördlingen: Mein Freund und ich besitzen jeder eine eigene Privat-Haftpflichtversicherung. Vor kurzem sind wir zusammengezogen. Können wir jetzt unsere Versicherungen zusammenlegen? Rolf Mertens, Versicherungsexperte von ERGO: Unverheiratete Paare mit gemeinsamem Wohnsitz können sich auch gemeinsam mit einer Haftpflichtpolice versichern. Wer seine Privat-Haftpflichtversicherung zuletzt abgeschlossen hat, kann den Vertrag in der Regel fristlos kündigen und sich vom Partner mit ...

30.06.2016

"Was ist beim Autokorso erlaubt?" - Verbraucherfrage der Woche des D.A.S. Leistungsservice

Stefan H. aus Dortmund: Wenn die deutsche Mannschaft ihre Spiele gewinnt, wollen meine Freunde und ich im Autokorso durch die Stadt fahren. Ist das erlaubt? Und was muss ich dabei beachten? Michaela Rassat, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice): Ein Autokorso ist mangels politischer Aussage keine Demonstration. Es besteht also kein Recht darauf, so den Sieg der deutschen Mannschaft zu feiern. Laut Paragraph 29 der Straßenverkehrsordnung (StVO) ist eine d ...

16.06.2016

"Brandgefahr durch Handy im Bett" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Direkt Versicherungen

Eva O. aus Torgau: Ich habe nachts mein Handy mit im Bett, damit ich keine wichtigen Anrufe oder Nachrichten verpasse. Jetzt habe ich gehört, dass von dem Gerät eine erhöhte Brandgefahr ausgeht. Stimmt das? Dieter Sprott, Versicherungsexperte der ERGO Direkt Versicherungen: Grundsätzlich gehören keine elektronischen Geräte ins Bett, denn egal ob Handy, Laptop oder Tablet: Befindet sich das Gerät im Bett, geht davon tatsächlich eine erhöhte Brandgefahr aus. Das liegt daran, dass die Akkus s ...

25.05.2016

"Kurzzeitkennzeichen richtig nutzen" - Verbraucherfrage der Woche des D.A.S. Leistungsservice

Sigrid K. aus Bergisch-Gladbach: Ich habe bei einem Online-Autoportal mein Traumauto gefunden. Kann ich für die Überführung ein Kurzzeitkennzeichen nutzen? Was muss ich dabei beachten? Michaela Rassat, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice): Mit Kurzzeitkennzeichen dürfen Sie Probe- und Überführungsfahrten mit einem nicht zugelassenen Auto durchführen. Die Kennzeichen gelten für fünf Tage ab Ausstellung. Das Ablaufdatum ist rechts auf gelbem Grund aufgepr ...

19.05.2016

"Was muss ich im Urlaub beim Fotografieren mit dem Selfie Stick beachten?" - Verbraucherfrage der Woche der ERV

Janina T. aus Albstadt: Ich fahre demnächst in den Urlaub und habe mir dafür einen Selfie Stick gekauft. Was muss ich beim Fotografieren beachten? Birgit Dreyer, Reiseexpertin der ERV Europäische Reiseversicherung: Generell sollten Touristen nicht überall drauf los knipsen. Sonst kann es passieren, dass sie die Bildrechte von Dritten verletzen. Es empfiehlt sich daher, gut erkennbare Personen im Hintergrund um deren Erlaubnis zu fragen. Beim Fotografieren mit dem Selfie Stick sollten Sie a ...

12.05.2016

"Hilfe bei schmerzempfindlichen Zähnen" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Direkt Versicherungen

Caroline S. aus Freiburg: Wenn ich Heißes, Kaltes, Saures oder Süßes esse, zieht es oft in meinen Zähnen. Was kann ich tun, damit meine Zähne nicht mehr so schmerzempfindlich reagieren? Anke Hartosch, Expertin der ERGO Direkt Versicherungen: Grund für den ziehenden Schmerz sind in den meisten Fällen ungeschützte Zahnhälse. Wenn sich das Zahnfleisch zurückzieht, liegt das Zahnbein frei. Reize, wie etwa Kälte, gelangen dann ungehindert an den Zahnnerv. Richtiges Zähneputzen kann bereits helf ...

28.04.2016

"Wie viel Reserve-Benzin darf ich im Auto mitnehmen?" - Verbraucherfrage der Woche des D.A.S. Leistungsservice

Eberhard K. aus Bayreuth: Meine Frau und ich wollen demnächst mit dem Auto in Urlaub fahren. Wir wollen zur Sicherheit einen Reservekanister mitnehmen. Wie viel Benzin darf ich darin transportieren und muss ich sonst noch etwas beachten? Michaela Zientek, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice): Eine gesetzliche Obergrenze gibt es in Deutschland nicht. Allerdings dürfen Autofahrer nur eine angemessene "Reservemenge" an Benzin im Kanister mitführe ...

14.04.2016

"Lautstärkeregelung bei Neuwagen" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Versicherung

Bettina H. aus Sinsheim: Ich habe gehört, dass es 2016 für Neuwagen eine Lautstärkeregelung geben soll. Wie laut darf ein neues Fahrzeug dann noch sein? Betrifft die Regelung auch ältere Kraftfahrzeuge? Frank Mauelshagen, Kfz-Experte von ERGO: Der Grenzwert für neue Pkw liegt seit der letzten Anpassung der Lautstärke 1996 bei 74 Dezibel. Um die gesundheitsschädliche Lärmbelastung in Städten zu verringern, soll die Lautstärke von Kraftfahrzeugen Schritt für Schritt weiter herabgesetzt werde ...

07.04.2016

"Ist 'schlüsselfertig' gleich 'bezugsfertig'?" - Verbraucherfrage der Woche des D.A.S. Leistungsservice

Jochen S. aus Hannover: Meine Frau und ich wollen ein Haus bauen. Die Baufirma soll ein schlüsselfertiges Haus auf unserem Baugrundstück errichten. Aber jetzt habe ich gelesen, dass "schlüsselfertig" nicht dasselbe ist wie "bezugsfertig". Was bedeutet das für uns? Michaela Zientek, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice): Schlüsselfertig bedeutet in der Tat nicht automatisch, dass das Bauunternehmen Ihnen ein Haus errichtet, in das Sie ...

31.03.2016

"Wie kann ich mein neues Gartenhaus versichern?" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Versicherung

Birgit K. aus Fellbach: Im Frühling wollen wir uns neben unser Wohnhaus ein neues Gartenhaus bauen. Wie müssen wir es versichern? Rolf Mertens, Versicherungsexperte von ERGO: Ein Gartenhaus auf demselben Grundstück wie Ihr Wohngebäude ist als Nebengebäude über die Wohngebäudeversicherung mitversichert. Zu Nebengebäuden zählen alle Leicht- und Holzbauten auf dem Grundstück. Die Wohngebäudeversicherung deckt beispielsweise Unwetterschäden durch einen Sturm oder die Aufräum- und Entsorgungsar ...

24.03.2016

"Wie reagiere ich richtig bei einem Geisterfahrer?" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Versicherung

Jana M. aus Reutlingen: Immer öfter höre ich im Autoradio die Warnung vor Geisterfahrern auf der Autobahn. Wie reagiere ich richtig, wenn ich einen Geisterfahrer sehe oder im Verkehrsfunk davon höre? Frank Mauelshagen, Kfz-Experte von ERGO: Hören Autofahrer eine Geisterfahrer-Meldung für die Autobahn, auf der sie sich gerade befinden, dann gilt: Umgehend das Tempo reduzieren, ausreichend Abstand zum vorausfahrenden Auto halten und auf keinen Fall überholen. Ganz wichtig dabei: Möglichst we ...

10.03.2016

"Was fällt unter die Friedhofsgebühren?" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Direkt Versicherungen

Christa D. aus Arneburg: Ich habe gehört, dass die Friedhofsgebühren in Deutschland in letzter Zeit stark gestiegen sind. Was versteht man unter diesen Gebühren und wie kann ich dafür vorsorgen? Reinhard Hacker, Experte der ERGO Direkt Versicherungen: Die Friedhofsgebühren setzen sich aus der Bestattungs- und der Grabgebühr zusammen. Die Bestattungsgebühr umfasst die Kosten für die Beisetzung. Mit der Grabgebühr erwerben Sie das Grab-Nutzungsrecht für einen bestimmten Zeitraum, meist 20 bis ...

03.03.2016

"Was bedeutet Codesharing bei Flugreisen?" - Verbraucherfrage der Woche der ERV

Nina Z. aus Schwabach: Gestern wollte ich einen Flug nach New York buchen. Dabei handelt es sich um einen Codeshare-Flug. Was bedeutet Codesharing und worauf muss ich dabei achten? Birgit Dreyer, Reiseexpertin der ERV Europäische Reiseversicherung: Codesharing bedeutet, dass sich zwei Airlines einen Flug teilen. Dabei führt eine Fluggesellschaft den Flug unter ihrem Namen und mit ihrer Flugnummer tatsächlich aus, die andere vermarktet ihn zusätzlich mit ihrer eigenen Flugnummer und ihrem Na ...

11.02.2016

"Rückgabe des Wohnungsschlüssels bei Auszug" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Versicherung

Mareike B. aus Herne: In Kürze ziehe ich aus meiner Mietwohnung aus. Bin ich verpflichtet, dem Vermieter auch die Schlüssel zurückzugeben, die ich für mich habe nachmachen lassen? Und was ist, wenn ein Schlüssel verlorengegangen ist? Rolf Mertens, Versicherungsexperte von ERGO: Wenn Mieter ausziehen, müssen sie sicherstellen, dass der Vermieter alle Schlüssel zur Wohnung - inklusive zu Nebenräumen wie Keller oder Dachboden - zurückerhält. Das gilt auch für nachgemachte Schlüssel, die zum B ...

04.02.2016

"Nachbesserungsrecht des Zahnarztes" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Direkt Versicherungen

Sabine T. aus Gelsenkirchen: Meine neue Zahnprothese sitzt nicht richtig und ich habe Schmerzen. Ich vertraue meinem Zahnarzt jetzt nicht mehr. Muss ich zur Nachbesserung zu ihm gehen oder kann ich bei einem anderen Arzt einen Termin vereinbaren? Anke Hartosch, Expertin der ERGO Direkt Versicherungen: Gerade im prothetischen Bereich kann es immer wieder mal passieren, dass eine Brücke nicht richtig passt oder die Prothese drückt. Dann gilt: Ihr Zahnarzt hat ein Nachbesserungsrecht. Er muss ...

14.01.2016

"Rad fahren im Winter" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Versicherung

Maria K. aus Hannover: Auch im Winter fahre ich täglich mit dem Fahrrad. Was muss ich beachten, um auch in der kalten Jahreszeit sicher auf dem Fahrrad zu sein? Rudolf Kayser, Unfallexperte von ERGO: Vereiste oder verschneite Straßen und häufiges Dämmerlicht machen das Fahrradfahren in den Wintermonaten zu einer Herausforderung. Die wichtigste Regel lautet daher: Langsam fahren und plötzliches Bremsen oder schnelles Lenken gerade in Kurven vermeiden, sonst besteht die Gefahr, dass Sie stürz ...

07.01.2016

"Silvesterkracher aus dem Ausland" - Verbraucherfrage der Woche der ERV

Mathias Z. aus Freising: Ein Freund von mir reist jedes Jahr nach Osteuropa und bringt von dort Silvesterraketen mit, denn sie sind dort billiger. Aber sind diese Raketen und Böller in Deutschland überhaupt erlaubt? Birgit Dreyer, Reiseexpertin der ERV Europäische Reiseversicherung: Generell gilt: Nur Feuerwerkskörper mit dem Prüfsiegel "BAM" der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) oder einem CE-Zeichen dürfen nach Deutschland eingeführt werden. Sie finden das Z ...

10.12.2015

"Schäden bei einer Silvesterparty" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Versicherung

Jochen K. aus Berlin: Ich veranstalte dieses Jahr eine Silvesterparty in meiner Wohnung. Wenn dabei beispielweise durch eine verirrte Rakete etwas zu Bruch geht, welche Versicherung springt dann ein? Rolf Mertens, Versicherungsexperte von ERGO: Wenn bei Ihnen ein Silvesterkracher durch das offene Fenster oder die Balkontür fliegt und Schäden an der Einrichtung verursacht, dann ist das ein Fall für die Hausratversicherung: Sie kommt für die Kosten auf, die durch einen Brand oder durch Lösch ...

03.12.2015

"Der Nachbar als Drohnenpilot: Was ist erlaubt?" - Verbraucherfrage der Woche des D.A.S. Leistungsservice

Dagmar B. aus Würzburg: Seit einiger Zeit lässt mein Nachbar in seinem Garten ständig eine Drohne kreisen, manchmal auch bis über unsere Grundstücksgrenze. Unter der Drohne ist eine Kamera angebracht, mit der er bestimmt auch in unsere Fenster schauen kann. Darf mein Nachbar das? Michaela Zientek, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice): Zunächst einmal hat jeder von uns ein Recht am eigenen Bild. Ohne Ihre Einwilligung darf Ihr Nachbar keine erkennbaren B ...

26.11.2015

"Erkältungszeit = Zahnschmerzzeit?" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Direkt Versicherungen

Claudia L. aus Görlitz: Mir ist schon öfter aufgefallen, dass meine Zähne wehtun, wenn ich eine Erkältung oder einen grippalen Infekt habe. Gibt es hier einen Zusammenhang? Anke Hartosch, Expertin der ERGO Direkt Versicherungen: Bei einer Erkältung oder einem grippalen Infekt handelt es sich um eine Viruserkrankung der Atemwege. Sie kann nicht nur Halsschmerzen, Husten und Schnupfen, sondern manchmal auch Zahnschmerzen auslösen. Die Ursache von schmerzenden Zähnen sind in der Regel entzünde ...

12.11.2015

"Wohnungswechsel: Vermieterbescheinigung nötig" - Verbraucherfrage der Woche des D.A.S. Leistungsservice

Hartmut P. aus Heide: Ich ziehe demnächst um. Ich habe gehört, dass sich das Verfahren beim Einwohnermeldeamt geändert hat und mein Vermieter mir jetzt eine Bescheinigung ausstellen muss. Was muss ich dazu wissen? Michaela Zientek, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice): Ab 1. November 2015 gilt: Wenn Sie eine Wohnung neu beziehen, müssen Sie sich innerhalb von zwei Wochen beim zuständigen Einwohnermeldeamt anmelden. Ziehen Sie aus einer Wohnung aus, ohne ...

29.10.2015

"Auto beim Abschleppen beschädigt" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Versicherung

Hubert W. aus Prignitz: Mein Auto wurde beim Abschleppen beschädigt. An wen muss ich mich jetzt wenden? Frank Mauelshagen, Kfz-Experte von ERGO: Wurde Ihr Auto im Auftrag der Straßenverkehrsbehörde abgeschleppt und dabei beschädigt, haftet sie auch für Schäden. Denn seit einem Urteil des Bundesgerichtshofs von 2014 ist dafür nicht mehr das von der Behörde beauftragte Abschleppunternehmen verantwortlich. Dieses handelt in solchen Fällen "hoheitlich" und kann deshalb nicht auf Schad ...

15.10.2015

"Wildunfall" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Versicherung

Emil N. aus Berchtesgaden: Auf dem Weg zur Arbeit komme ich morgens und abends an Waldgebieten vorbei. Wie reagiere ich, wenn mir ein Reh vor das Auto läuft? Frank Mauelshagen, Kfz- Experte von ERGO: Es empfiehlt sich, in Waldgebieten besonders vorsichtig und vorausschauend zu fahren. Insbesondere in der Morgen- und Abenddämmerung müssen Autofahrer vermehrt mit Wildwechsel rechnen. Steht ein Reh auf der Straße, sollten Sie sofort das Fernlicht ausschalten, kontrolliert abbremsen und hupen - ...

08.10.2015

"Blutspende" - Verbraucherfrage der Woche des D.A.S. Leistungsservice

Martin B. aus Köln: Ich habe Blutgruppe 0 und würde gerne Blut spenden. Aber: Was ist, wenn es bei der Blutabnahme irgendein Problem gibt oder mir auf dem Rückweg schwindelig wird und deswegen ein Unfall passiert? Bin ich dann gesetzlich unfallversichert? Michaela Zientek, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice): Gerade Spender der Blutgruppe 0 werden gebraucht. Da Blutspenden Leben retten, sind Spender durch die gesetzliche Unfallversicherung beitragsfrei ...

24.09.2015

"Garantiezeit bei privater Rentenversicherung" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Lebensversicherung

Angelika E. aus Lübeck: Demnächst erhalte ich die erste monatliche Rente aus meiner privaten Rentenversicherung. Ich habe jetzt gehört, dass meine Rentengarantiezeit fünfzehn Jahre beträgt. Habe ich nicht Anspruch auf eine lebenslange Rente? Tatjana Höchstödter von der ERGO Lebensversicherung: Versicherte können eine Rentengarantiezeit für die private Rente vereinbaren. Diese Garantiezeit bezieht sich jedoch nicht auf den Zeitraum, in dem Sie selbst die Zahlungen erhalten. Sie bekommen, una ...

17.09.2015

"Falsch getankt?" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Versicherung

Ludwig B. aus Gröbenzell: Wenn ich beim Tanken versehentlich zur falschen Zapfpistole gegriffen habe - was soll ich dann tun, damit das Auto keinen Schaden nimmt? Frank Mauelshagen, Kfz-Experte von ERGO: Wenn Sie Ihr Auto etwa mit Benzin anstatt mit Diesel betankt haben, sollten Sie zunächst in der Betriebsanleitung nachsehen. Denn bei modernen Dieselmotoren oder Motoren mit Pumpe-Düse-Technik können bereits geringe Mengen des falschen Treibstoffs zu erheblichen Schäden am Wagen führen, bis ...

27.08.2015

"Unfall beim Tauchen" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Versicherung

Thomas P. aus Much: Wir planen einen Tauchurlaub am roten Meer. Brauche ich dafür eine eigene Versicherung? Rudolf Kayser, Unfallexperte von ERGO: Tauchsport fasziniert viele Menschen. Doch diese Sportart bringt auch Risiken mit sich: Taucht der Sportler beispielsweise zu schnell wieder auf, kann es zu einer Überdehnung der Lunge kommen, da sich in Blut und Gewebe Gasblasen bilden. In diesem Fall spricht man von einem Tauchunfall oder Dekompressions-Unfall. Für die Behandlung ist eine Druck ...

06.08.2015

"Erziehungszeiten in der Rentenversicherung" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Lebensversicherung

Mareike T. aus Weilheim: Ich habe bislang keine Erziehungszeiten für meine 1980 geborene Tochter in der Rentenversicherung geltend gemacht. Habe ich trotzdem Anspruch auf die Mütterrente? Tatjana Höchstödter, Vorsorgeexpertin bei der ERGO Lebensversicherung: Ziel der seit Juli 2014 eingeführten "Mütterrente" ist eine stärkere Berücksichtigung von Erziehungszeiten für Kinder, die vor 1992 geboren wurden. Das kann für Mütter und Väter gelten und hängt davon ab, in wessen Rentenvers ...

23.07.2015

"Terrorgefahr: Urlaub stornieren?" - Verbraucherfrage der Woche des D.A.S. Leistungsservice

Lena S. aus Kassel: Schon vor einem halben Jahr haben wir unseren Jahresurlaub gebucht: Zwei Wochen Tunesien. Nach dem Anschlag auf ein Hotel in Sousse möchten wir aber nicht mehr in dieses Land. Können wir den Urlaub jetzt ohne große Kosten stornieren? Michaela Zientek, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice): Umweltkatastrophen und Terroranschläge werfen immer häufiger die Frage auf, ob Urlauber ihre geplante Reise stornieren können. Grundsätzlich ist die ...

03.07.2015

"Führerscheinentzug wegen wiederholtem Falschparken?" - Verbraucherfrage der Woche des D.A.S. Leistungsservice.

Manfred G. aus Hannover: In meiner Straße sind selten Parkplätze frei. Jetzt wird auch noch überall gebaut. Ich parke deshalb oft im Halteverbot. Kann ich den Führerschein verlieren, wenn mich die Politessen öfter erwischen? Michaela Zientek, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice): Das Parken im Halteverbot hat in der Regel Verwarnungs- oder Bußgelder zur Folge. Riskanter wird es, wenn das Fahrzeug - etwa durch Parken in einer Kurve - ein Rettungsfahrzeug ...

25.06.2015

"Computer vor Hitze schützen" - ERGO Direkt Verbraucherfrage

Nora K. aus Erlangen: Ich habe gehört, Computer können an heißen Sommertagen den Geist aufgegeben. Was kann ich tun, damit mir das nicht passiert? Dieter Sprott, Experte der ERGO Direkt Versicherungen: Hohe Temperaturen machen vielen Computern zu schaffen. Besonders anfällig sind Notebooks und Tablet-PCs, da in diesen Geräten aufgrund ihrer Bauart die Luft kaum zirkulieren kann. Bei zu großer Überhitzung drohen Abstürze, Datenverlust und sogar irreparable Hardware-Schäden. Viele neuere Gerä ...

18.06.2015

"Diebstahl im Schwimmbad" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO

Mareike Z. aus Gütersloh: Im Schwimmbad wurde mir mein Portemonnaie gestohlen. Kommt dafür die Hausratversicherung auf? Rolf Mertens, Versicherungsexperte von ERGO: Unter bestimmten Umständen wird dieser Schaden ganz oder teilweise von der Hausratversicherung gedeckt, genauer: von der darin enthaltenen sogenannten Außenversicherung. Sie ersetzt einen Schaden oder Verlust des eigenen Hausrates auch dann, wenn sich die Gegenstände vorübergehend außerhalb der eigenen vier Wände befinden. Ein D ...

28.05.2015

"Neue Gefahrsymbole auf Reinigungsmitteln" - Verbraucherfrage der Woche der D.A.S.

Marina B. aus Köln: Ich habe gelesen, dass sich die Warnhinweise auf Reinigungsmitteln ändern sollen. Auf was muss ich beim Einkaufen und bei der Arbeit mit den Putzmitteln jetzt achten? Michaela Zientek, Juristin der D.A.S. Rechtsschutzversicherung: Ab 1. Juni 2015 gilt das "Global Harmonisierte System", kurz GHS, für die Kennzeichnung von chemischen Gemischen. Bisher kannten wir schwarze Gefahrsymbole auf orangem Hintergrund. Die neuen Zeichen sind schwarze Piktogramme auf weiße ...

21.05.2015

"Kopfläuse - was tun?" - Verbraucherfrage der Woche der DKV

Dorina M. aus Bergisch Gladbach: In unserem Kindergarten gibt es gerade wieder Läuse. Was soll ich tun, falls es meine vierjährige Tochter dieses Mal auch erwischt? Dr. Wolfgang Reuter, Gesundheitsexperte bei der DKV Deutsche Krankenversicherung: Wichtig ist eine frühzeitige und konsequente Behandlung, damit sich möglichst niemand ansteckt. Kontrollieren Sie deshalb am besten auch gleich die Köpfe der übrigen Familienmitglieder. Für die Behandlung von Kopfläusen geeignete Mittel bekommen S ...

13.05.2015

"Darf ich als Rentner dazuverdienen?" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Lebensversicherung

Luise S. aus Oberhausen: Ich bin Rentnerin und überlege, mir etwas zu meiner gesetzlichen Rente hinzuzuverdienen. Ist das erlaubt? Und gibt es dafür Grenzen? Tatjana Höchstödter von der ERGO Lebensversicherung: Auch als Rentner können Sie arbeiten. Wie hoch dabei Ihre Einkünfte sein dürfen, damit Sie Ihre gesetzliche Altersrente weiterhin in vollem Umfang erhalten, hängt in erster Linie von Ihrem Lebensalter ab: Wer vor dem 1. Januar 1947 geboren wurde, erreicht die gesetzliche Regelaltersg ...

30.04.2015

"Wer zahlt Sturmschaden am Pkw?" - Verbraucherfrage der Woche der D.A.S.

Manfred S. aus Hannover: Ende März hat erneut ein Sturm in vielen Teilen Deutschlands Schäden angerichtet. Im Fernsehen sah man Bilder von geparkten Autos, die unter umgestürzten Bäumen begraben waren. Wer zahlt eigentlich den Schaden, wenn mein Auto durch ein Unwetter beschädigt wird? Rechtsexpertin Michaela Zientek von der D.A.S. Rechtsschutzversicherung: Stürzt im Sturm ein Baum um und fällt auf ein geparktes Auto, zahlt die Teilkasko. Voraussetzung: Es herrschte mindestens Windstärke 8, ...

23.04.2015

"Altersvorsorge in der Elternzeit" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Lebensversicherung

Katharina M. aus Oldenburg: Im Mai erwarte ich mein erstes Kind. Anschließend plane ich, eine Zeit lang aus dem Beruf auszusteigen. Sollte ich währenddessen meine private Altersvorsorge stilllegen? Tatjana Höchstödter von der ERGO Lebensversicherung: Es ist grundsätzlich empfehlenswert, die Beiträge weiterzuzahlen. So vermeiden Sie eine größere Rentenlücke im Alter. In einer Phase mit niedrigerem oder ohne Einkommen besteht jedoch die Möglichkeit, die Beiträge für Ihre private Altersvorsorg ...

16.04.2015

"Zahnbehandlung im Ausland" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO

Marius S. aus Großwallstatt: Die Kosten für Zahnersatz wie Implantate oder Kronen sind in anderen Ländern oft günstiger. Jetzt überlege ich, für meine nächste größere Zahnbehandlung ins Ausland zu fahren. Lohnt sich das? Anke Hartosch, Expertin der ERGO Direkt Versicherungen: Wenn Sie eine Zahnarztbehandlung im europäischen Ausland planen, müssen Sie zunächst die Kosten mit Ihrer gesetzlichen beziehungsweise privaten Krankenkasse abklären. Dafür ist ein Heil- und Kostenplan eines deutschen ...

09.04.2015

"Mitnahme des Autokennzeichens bei Umzug" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO

Karina Z. aus Mannheim: Ich ziehe demnächst in eine andere Stadt. Kann ich mein Autokennzeichen behalten oder muss ich ein neues beantragen? Frank Mauelshagen, Kfz-Experte von ERGO: Seit 1. Januar 2015 können Sie Ihr Kfz-Kennzeichen bei einem Wohnortwechsel innerhalb Deutschlands mitnehmen. Die Pflicht zur sogenannten Umkennzeichnung von Fahrzeugen bei einem Wechsel des Wohnortes gibt es nicht mehr. Allerdings müssen Sie weiterhin der Zulassungsstelle Ihren neuen Wohnsitz mitteilen - unab ...

02.04.2015

"Elternzeit für Großeltern" - Verbraucherfrage der Woche der D.A.S.

Herbert G. aus Duisburg: Ich bin 60 und betreue regelmäßig unser Enkelkind. Seine Mutter ist alleinerziehend. Aber: Auch ich arbeite. Gibt es nicht für Großeltern etwas Ähnliches wie die "Elternzeit"? Michaela Zientek, Juristin der D.A.S. Rechtsschutzversicherung: Paragraph 15 des Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetzes räumt auch Großeltern einen Anspruch auf "Elternzeit" ein - als Ausnahme und unter besonderen Voraussetzungen. Großeltern erhalten sie nur, wenn ein E ...

26.03.2015

"Kostenübernahme für die Hospizversorgung" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Direkt Versicherungen

Angelika T. aus Oldenburg: Meine Mutter hat eine unheilbare Krankheit und benötigt daher eine palliativmedizinische Versorgung. Wer kommt für die Kosten des Hospizes auf? Reinhard Hacker, Experte der ERGO Direkt Versicherungen: Grundsätzlich gilt: Alle Menschen, die an einer unheilbaren Krankheit mit begrenzter Lebenserwartung leiden, haben einen Anspruch auf eine Palliativversorgung. Und das unabhängig von ihren finanziellen Möglichkeiten. Diese Versorgung kann durch den Hausarzt, eine am ...

19.03.2015

"Augen schützen bei Sonnenfinsternis" - Verbraucherfrage der Woche der DKV

Elisabeth W. aus Lam: Am 20. März kann man in den Vormittags- und Mittagsstunden in Deutschland eine partielle Sonnenfinsternis beobachten. Worauf muss ich dabei achten? Ist es gefährlich, direkt in die Sonne zu sehen? Was kann ich tun, um meine Augen dabei zu schützen? Dr. Wolfgang Reuter, Gesundheitsexperte bei der DKV Deutsche Krankenversicherung: Damit die Beobachtung dieser partiellen, also teilweisen, Sonnenfinsternis die Gesundheit nicht gefährdet, ist einiges zu beachten. Generell g ...

19.03.2015

"Auto privat verleihen" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO

Esther A. aus Wuppertal: Ich habe mein Auto an einen Freund verliehen. Leider hat er damit einen Unfall gebaut. Wer kommt nun für den Schaden auf? Frank Mauelshagen, Kfz-Experte von ERGO: Das eigene Auto zu verleihen, kann für Fahrzeughalter teuer werden. Nämlich dann, wenn der Freund oder Bekannte damit einen Unfall baut. Zwar kommt die Kfz-Haftpflichtversicherung des Halters für den Schaden des Unfallgegners auf - unabhängig davon, wer das Auto bei dem Unfall gefahren hat. Aber: Nach ei ...

26.02.2015

"Wie funktioniert die elektronische Unterschrift?" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Direkt Versicherungen

Bernhard W. aus Memmingen: Ich habe gehört, bei manchen Versicherungen kann ich jetzt auch mit einer elektronischen Unterschrift Verträge abschließen. Wie funktioniert das denn genau? Dieter Sprott, Experte der ERGO Direkt Versicherungen: Manche Versicherer bieten ihren Kunden mittlerweile die Möglichkeit, bestimmte Versicherungen papierlos zu beantragen. Dazu gehört zum Beispiel die Risikolebensversicherung der ERGO Direkt. Als ersten Schritt muss der Kunde dafür seine persönlichen Daten o ...

12.02.2015

"Versichert auf der Geschäftsreise?" - Verbraucherfrage der Woche der ERV

Bernhard O. aus Cuxhaven: Ich arbeite für eine internationale Firma und reise bald geschäftlich nach Asien. Bin ich dort abgesichert, wenn ich einen Unfall habe oder plötzlich krank werde? Birgit Dreyer, Reiseexpertin der ERV Europäische Reiseversicherung: Ja, denn Unternehmen sind gesetzlich verpflichtet, für das Wohl ihrer Mitarbeiter auf Geschäftsreisen zu sorgen. Das bedeutet: Aufgrund der sogenannten Fürsorgepflicht müssen sie mögliche Zusatzkosten übernehmen - zum Beispiel, wenn ein g ...

05.02.2015

"Was versteht man unter Uni-Age-Tarifen?" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Lebensversicherung

Charlotte Z. aus Bad Reichenhall: Ich kenne den Begriff Uni-Sex-Tarife bei Versicherungen. Jetzt habe ich von Uni-Age-Tarifen gehört. Was ist darunter zu verstehen? Tatjana Höchstödter von der ERGO Lebensversicherung: Im Rahmen der Antidiskriminierungsrichtlinien diskutiert die EU ein neues Gesetz: Der Grundsatz der Gleichbehandlung könnte zukünftig neben dem Geschlecht (Uni-Sex) auch das Alter (Uni-Age) einschließen, zum Beispiel bei Risikolebens- oder Berufsunfähigkeitsversicherungen. Da ...

29.01.2015

"Knöllchen wegen eingeschneiter Windschutzscheibe" - Verbraucherfrage der Woche der D.A.S.

Bernhard S. aus Stuttgart: Auf unseren Parkscheinen steht immer, dass man sie gut sichtbar hinter die Windschutzscheibe legen soll. Aber wie ist es eigentlich bei Schneefall? Bekomme ich einen Strafzettel, wenn man den Schein wegen der Schneeschicht nicht sieht? Michaela Zientek, Juristin der D.A.S. Rechtsschutzversicherung: Unabhängig davon, was auf dem Parkschein steht: Die Straßenverkehrsordnung (StVO) schreibt vor, dass dieser von außen gut lesbar am oder im Fahrzeug angebracht werden ...

22.01.2015

"Schmuck versichern" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO

Martin D. aus Köln: Zum Valentinstag will ich meiner Frau dieses Jahr ganz besondere Ohrringe schenken. Kann ich diesen Schmuck gegen Diebstahl oder Beschädigung absichern? Rolf Mertens, Versicherungsexperte von ERGO: Ein persönliches und kostbares Geschenk, wie ein Schmuckstück, hat nicht nur einen hohen materiellen, sondern meist auch einen persönlichen Wert. Eine Gegenstandsversicherung bietet hier den optimalen Schutz: Werden die teuren Ohrringe gestohlen oder gehen kaputt - beispielwe ...

15.01.2015

"Was bedeuten die Farben auf Medikament-Rezepten?" - Verbraucherfrage der Woche der DKV

Sybille N. aus Buxtehude: Mir ist aufgefallen, dass ich von meinem Arzt mal rosa Rezepte erhalte, aber auch mal gelbe. Was bedeuten die einzelnen Farben bei Rezepten? Dr. Wolfgang Reuter, Gesundheitsexperte bei der DKV Deutsche Krankenversicherung: Die Farbkennzeichnungen der ärztlichen Rezepte signalisieren die Abrechnungsart und Gültigkeitsdauer. Gesetzlich Versicherte erhalten für verschreibungspflichtige Medikamente, deren Kosten die Krankenkasse übernimmt, rosa Rezepte. Sie sind ab Au ...

08.01.2015

"Jobwechsel: Was passiert mit der Betriebsrente?" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Lebensversicherung

Matthias Z. aus Mainz: Ich habe vor ein paar Jahren bei meinem Arbeitgeber eine Betriebsrente abgeschlossen. In drei Monaten wechsle ich jedoch den Job. Was passiert dann mit meiner Betriebsrente? Herbert Nowak, Experte der ERGO Lebensversicherung: Die bisher aufgebaute Versorgung bleibt Ihnen bei einem Jobwechsel auf jeden Fall erhalten. Denn eine Betriebsrente, die in Form der Gehaltsumwandlung - auch Entgeltumwandlung genannt - aufgebaut wird, ist von Beginn an unverfallbar. Prinzipiell ...

11.12.2014

"Medikamente aus dem Ausland" - Verbraucherfrage der Woche der ERV

Vanessa T. aus Dresden: Ich möchte während meines Urlaubs im Ausland ein paar Medikamente kaufen, weil sie dort billiger sind. Muss ich bei der Einreise nach Deutschland irgendetwas beachten? Birgit Dreyer, Reiseexpertin der ERV Europäische Reiseversicherung: Urlauber dürfen Medikamente nach Deutschland mitbringen - allerdings nur für den persönlichen Bedarf! Darunter versteht man die Menge, die für eine etwa dreimonatige Einnahme reicht. Vorsichtig sollten Sie bei Nahrungsergänzungsmittel ...

05.12.2014

"Was tun nach Autodiebstahl?" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO

Sabrina J. aus Starnberg: Ich habe gehört, dass immer mehr Autos gestohlen werden. Was soll ich tun, wenn mir das auch mal passiert? Frank Mauelshagen, Kfz-Experte von ERGO: Wenn Sie feststellen, dass Ihr Auto gestohlen wurde, sollten Sie umgehend die Polizei informieren und auf einer Polizeidienststelle Strafanzeige gegen Unbekannt stellen. Als nächstes sollten Sie sich mit der Zulassungsbescheinigung auf den Weg zur zuständigen Kfz-Zulassungsstelle machen. Die Behörde legt das gestohlene ...

27.11.2014

"Gefährdungshaftung bei privaten Tierhaltern" - Verbraucherfrage der Woche der ERGO

Nadine D. aus Recklinghausen: Ich habe gehört, private Tierhalter unterliegen der "Gefährdungshaftung". Was bedeutet das für mich als Hundebesitzer? Versicherungsexperte Rolf Mertens von ERGO: Wer privat Tiere hält, unterliegt der sogenannten Gefährdungshaftung. Dies regelt der § 833 des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB). Das bedeutet: Fügt Ihr Hund einem Dritten einen Schaden zu, müssen Sie dafür aufkommen. Auch dann, wenn Sie keine Schuld an dem Unglück trifft. Der Hintergrund: We ...

20.11.2014





Firmen die pressekat.de für ihre Pressearbeit erfolgreich nutzen
[ 0 |  1 |  2 |  3 |  4 |  5 |  6 |  7 |  8 |  9 |  A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z ]