PresseKat - Datenwachstum im Mittelstand: Mit Deduplizierung Storage

Datenwachstum im Mittelstand: Mit Deduplizierung Storage-

ID: 814130

IT-Dienstleister BREKOM und Dell informieren auf einer Kundenveranstaltung
am 15. Mai 2013 √ľber neue Technologien im Bereich Storage und Backup

(firmenpresse) - Paderborn/Bremen. Mittelst√§ndische Unternehmen stehen unter Druck. Sie m√ľssen steigende
Anforderungen bewältigen und dabei hoch effizient agieren. Viele Unternehmen haben bereits durch
den Einsatz von Virtualisierungslösungen ihre IT-Infrastrukturen konsolidiert und Applikationen
modernisiert. Da jedoch die Datenmengen weiterhin jährlich stark ansteigen und wachsende
Business-Anforderungen die Budgets belasten, bestimmen heutige Entscheidungen zur ITInfrastruktur
maßgeblich den Erfolg und das Wachstum von morgen.
‚ÄěDurch die Speicherung von Daten √ľber Deduplizierungstechnologie k√∂nnen auch mittelst√§ndische
Unternehmen ihre Storage-Kosten deutlich reduzieren. Die Anforderungen des Mittelstandes an
einheitliche und effiziente Storage- und Backup-Lösungen sind heute kaum noch von Enterprise-
Lösungen zu unterscheiden“, so Markus Krieg, Niederlassungsleiter der BREKOM GmbH in
Ostwestfalen-Lippe (Bielefeld, Paderborn). Der IT-Dienstleister hat sich auf Storage- und Backup-
L√∂sungen f√ľr den Mittelstand spezialisiert. Nach einer umfassenden Ist-Analyse und einer
kostenlosen Performance-Messung konzipieren die Spezialisten maßgeschneiderte Lösungen
entsprechend der tatsächlichen Kundenanforderungen.
Deduplizierung ist eine Technik, die redundant vorhandene Daten identifiziert und durch einen
sogenannten Zeiger ersetzt. Dieser Zeiger verweist auf die Stelle, an der die Information erstmalig
aufgetaucht ist. Die Dublette braucht also nicht mehr gespeichert werden, sondern nur der Verweis
auf das eigentliche, bereits gespeicherte Datenelement. Der Zeiger ist dabei um ein Vielfaches
kleiner als das eigentliche Datenelement. So spart man Speicherplatz ‚Äď meist viel mehr als durch
Datenkompression. Die Technik ist seit längerem bekannt und gehört mehr und mehr zum
Standardverfahren bei der Datensicherung. Dabei eignet sie sich mit ihren neuen kosteneffizienten




L√∂sungen auch hervorragend f√ľr kleine und mittelgro√üe Firmen, weil auch sie unter der st√§ndig
steigenden Informationsflut leiden, die bewältigt werden muss.
Die gängigste und am meisten verwendete Form ist die sogenannte Block-Level-Deduplizierung, die
schnell und ohne großen Verwaltungsaufwand auskommt, aber dennoch ein hohes Einsparpotenzial
birgt. Die Marktforscher von IDC (International Data Corporation) beziffern die durchschnittlichen
Deduplizierungsraten f√ľr File Deduplication auf einen Wert von 5:1, Block Deduplication kommt auf
20:1. Das Verfahren bringt sofort Vorteile. Der Grund: Die Daten, die doppelt vorhanden sind, werden
nur einmal abgelegt. Folgende Kopien erhalten nur noch den Zeiger auf das erste Datenelement. In
den Anfangsjahren wurde diese Technologie vor allem beim Backup auf Band oder später auch auf
Disk eingesetzt. Im Laufe der Zeit setzte sich die Technik aber so erfolgreich durch, dass heute auch
die Kapazität der teuren Primärspeicher mit Deduplizierung vergrößert und so teure
Festplattenkapazitäten eingespart werden können.
In einem kostenlosen Workshop am 15. Mai 2013 im LENKWERK in Bielefeld stellt BREKOM
zusammen mit seinem Partner Dell neue Technologien im Bereich Storage und Backup sehr
praxisorientiert vor. Eine Agenda und weitere Informationen sind unter www.brekom.de zu finden.
Eine Anmeldung ist bis zum 10. Mai möglich unter der Mailadresse vertrieb(at)brekom.de.

Weitere Infos zu dieser Pressemeldung:

Themen in dieser Pressemitteilung:


Unternehmensinformation / Kurzprofil:

√úber BREKOM
Die BREKOM GmbH bietet √ľbergreifende L√∂sungen in den Bereichen Informationstechnologie,
Telekommunikation und Gebäudesicherheit an. Als Tochterunternehmen der EWE TEL GmbH
verbindet sich bei uns die persönliche Nähe eines mittelständischen Unternehmens mit der
Leistungsfähigkeit eines Konzerns. Über einhundert Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bedienen vom
Stammsitz in Bremen sowie von der Niederlassung Paderborn aus Geschäftskunden aus allen
Branchen sowie Institutionen und Behörden. In vertrauensvoller und langjähriger Zusammenarbeit
mit Kunden und Partnern entstehen hochwertige Lösungen, die den jeweiligen Bedarf individuell
umsetzen und sich auch langfristig als leistungsstark erweisen. Innovative Technologie, Erfahrung
und qualitativ hochwertige Dienstleistungen sind die Säulen, auf denen BREKOM sich stetig
weiterentwickelt und als Unternehmen wächst.
Weitere Informationen finden sich im Internet unter www.brekom.de.



PresseKontakt / Agentur:

Dies ist eine Pressemitteilung der BREKOM GmbH.
Pressekontakt BREKOM:
Katja Ubben, Tel. 0421 2400-1011, E-Mail: presse(at)brekom.de
BREKOM GmbH, Am Weser-Terminal 1, 28217 Bremen



drucken¬†¬†als PDF¬†¬†an Freund senden¬†¬†adeven ausgezeichnet mit dem Datenschutz-Siegel ePrivacyseal CeBIT: Blue Coat zeigt L√∂sungen f√ľr nahtlose Web-Security und sicheren Webzugriff mit Mobilger√§ten
Bereitgestellt von Benutzer: gausemeierPR
Datum: 13.02.2013 - 10:25 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 814130
Anzahl Zeichen: 3699

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: Sabine Gausemeier
Stadt:

Paderborn


Telefon: 05251 699880

Kategorie:

Datensicherheit


Meldungsart: bitte
Versandart: Veröffentlichung
Freigabedatum: 13.02.2013

Diese Pressemitteilung wurde bisher 0 mal aufgerufen.


Die Pressemitteilung mit dem Titel:
"Datenwachstum im Mittelstand: Mit Deduplizierung Storage-"
steht unter der journalistisch-redaktionellen Verantwortung von

GAUSEMEIER PR (Nachricht senden)

Beachten Sie bitte die weiteren Informationen zum Haftungsauschluß (gem√§√ü TMG - TeleMedianGesetz) und dem Datenschutz (gem√§√ü der DSGVO).

Zweite BREKOM IT-Security-Konferenz ...

Paderborn. Nach dem großen Erfolg der ersten BREKOM IT-Security-Konferenz in 2012 lädt das Unternehmen gemeinsam mit seinem Partner Fortinet am 5. September 2013 zu einer zweiten kostenlosen Fachkonferenz in das Park Hotel Bad Lippspringe ein. Anha ...

Mittelstand konsolidiert IT-Security-Infrastruktur ...

Zurzeit sind die Unternehmen damit besch√§ftigt, ihre Infrastruktur hochzur√ľsten und f√ľr eine ausreichende Bandbreite aufgrund des rasant steigenden Datenaufkommens zu sorgen. Zu den Datenmengen kommen oft auch Problematiken wegen der kurzen Lebens ...

Alle Meldungen von GAUSEMEIER PR