Onlinewerbung zum Valentinstag: Blumen wachsen, für Düfte und Dessous ist der Tag der Liebe kein Verkaufsanlass

Fleurop ist Top-Spender im Netz, Keywordpreise für Blumenversender steigen

ID: 571172
vorherige Pressemitteilung nächste Pressemitteilung

(pressekat) - München, 9. Februar 2012 – Nimmt man das Investitionsverhalten in der Suchmaschinen-werbung als Maßstab, dann erhalten Deutschlands Frauen am 14. Februar vor allem Blumen geschenkt, kaum aber Wäsche oder Düfte. Denn rechtzeitig vor dem Valentinstag investiert der Blumenhandel kräftig ins Web. In Summe geben die Anbieter im Schnitt gut 11.000 Euro pro Tag für die Suchmaschinenwerbung (SEA) aus. Das ist, verglichen mit dem Jahresbeginn, ein Anstieg um rund 20 Prozent – Tendenz weiter steigend. Zu den Marktteilnehmern, die online am meisten Werbegeld in SEA investieren, zählen bekannte Anbieter wie Fleurop, Euroflorist und Floraprima. Zum Vergleich: Im Segment „Dessous und Unterwäsche“ wird zwar insgesamt deutlich mehr für Suchmaschinenwerbung (zwischen 37.100 bis 45.400 Euro pro Tag) ausgegeben, die Branche setzt aber nicht auf den Valentinstag als Verkaufsanlass und fährt ihre Spendings derzeit eher herunter. Gleiches gilt für den Bereich „Parfums und Eau de Toilette“, wo die Marktteilnehmer mit durchschnittlich 38.000 € im Tagesmittel sogar ein Fünftel weniger ausgeben als noch Anfang Januar. Diese Werte ermittelt die Münchner Xamine GmbH, ein europaweiter Spezialist zur Performance-Optimierung von SEA-Kampagnen, in ihrer Valentinstag-Sonderauswertung für die Segmente „Blumenversand“, „Dessous und Unterwäsche“ sowie „Parfums und Eau de Toilette“.

„Im Internet ist der Tag der Verliebten vor allem für die Blumenbranche ein großes Geschäft. In den anderen beiden untersuchten Bereichen gehen die Werbetätigkeiten momentan eher zurück“, sagt Peter Herold, Geschäftsführer von Xamine. Die Wortkombination ‚Blumen Valentinstag‘ kostet momentan 0,69 Euro pro Klick. Herold: „Dieser Wert wird bei zunehmender Konkurrenz der Bieter in den nächsten Tagen sicher noch deutlich ansteigen.“

Das beliebteste Keyword in der Peergroup „Blumenversand“ lautete denn in der ersten Februarwoche (KW 5) auch „Valentins“ mit einem Google-Suchvolumen von 165.000 Anfragen, gefolgt von „Fleurop“ (135.000) und „Blumen Versand“ (90.500). In den Segmenten „Dessous und Unterwäsche“ und „Parfums und Eau de Toilette“ werden hingegen neutrale Schlüsselbegriffe wie „Dessous“ und „BH“ oder „Parfum“ und „Parfümerie“ bei Google am häufigsten gesucht. Auch in den Anzeigentexten ist keine besondere Tonalität bezüglich Valentinstag zu erkennen. Ganz anders die Blumenversender, die zum 14. Februar vor allem mit günstiger und schneller Lieferung werben.




Weitere Infos zur Pressemeldung:
http://xamine.com



Keywords (optional):

valentinstag, dessous, blumenversand, blumen, duft,



Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Über Xamine
Xamine untersucht in 50 Ländern rund um die Uhr mit eigener Infrastruktur an über 400 Standorten mehr als 100 Millionen Werbeanzeigen und über drei Milliarden Suchergebnisse der größten Suchmaschinen im Netz. Kernkompetenz des Unternehmens ist es, die Budget-Effizienz bei der Suchmaschinenwerbung zu steigern. Mit einem eigens entwickelten Online-Analysesystem stellt Xamine detaillierte Informationen über Markt und Wettbewerb in den Suchmaschinen zur Verfügung. Das Xamine-Team arbeitet sowohl direkt für Unternehmen als auch für Agenturen aus den Bereichen SEA, SEO, Werbung und PR. Seit 2010 wird das 2005 gegründete Unternehmen von der bmp media investors AG als Lead-Investor begleitet. Geschäftsführer der Xamine GmbH mit Sitz in München (www.xamine.com) ist Peter Herold.

Dies ist eine Pressemitteilung von

PresseKontakt / Agentur:

Stefan Haak
Xamine GmbH
Holzstraße 28
80469 München
Tel.: 089-7201 888-71
E-Mail: stefan.haak(at)xamine.com



bereitgestellt von: cocodibu
Pressemitteilung drucken  Pressemitteilung als PDF  Pressemitteilung an einen Freund senden  

Datum: 09.02.2012 - 14:55
Sprache: Deutsch
News-ID 571172
Anzahl Zeichen: 2560
Kontakt-Informationen:
Firma: xamine
Ansprechpartner: Susanne Hertenberger Feedback an den Herausgeber senden
Stadt: München
Telefon: 089461334615

Meldungsart: bitte
Versandart: Veröffentlichung
Freigabedatum: 09.02.2012

Diese Pressemitteilung wurde bisher 297 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Pressemeldung:






Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.

Kommentare zur Pressemitteilung







Firmen die pressekat.de für ihre Pressearbeit erfolgreich nutzen
[ 0 |  1 |  2 |  3 |  4 |  5 |  6 |  7 |  8 |  9 |  A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z ]