Einen Millimeter vom Tod entfernt

Bei Beinahe-Autounfällen hilft oft nur Glück oder Instinkt / autoki-Mitglieder berichten über gefährliche Haarscharf-Situationen

ID: 40534
vorherige Pressemitteilung nächste Pressemitteilung

(pressekat) - Berlin, 28. Dezember 2007 - Verkehrsunfälle sind in jedem Jahr eine der häufigsten Nachrichten. Doch glücklicherweise kommt es nicht immer zu Unfällen. Oft gibt es gefährliche Situationen, in denen durch Glück oder schnelles Handeln niemand verletzt wurde. Beim Online-Automobilclub autoki.com berichten die Mitglieder über solche gefährlichen Beinahe-Unfälle, bei denen „man manchmal nur einen Millimeter vom Tod entfernt“ ist.

Es wird von schlafenden LKW-Fahrern auf der Autobahn erzählt, die gefährlich zwischen beiden Spuren hin- und herschlingern, von einem Beinahe- Sekundenschlaf-Crash mit einer Eiche und plötzlich auf der Straße stehenden Autos. Fast jeder Autofahrer hat solche Geschichten auf Lager. . „Zählen kann ich diese Situationen in den über 30 Jahren, die ich motorisiert am Straßenverkehr teilnehme, schon nicht mehr,“ meint Nissan-Fahrer reuba.

Auch autoki-Mitglied alex ist vor solchen Beinahe-Unfällen nicht gefeit: Er ist „mal mit 130 km/h auf der Autobahn im Dunkeln und bei Regen in einen Unfall reingefahren“ und hat nur mit Glück weder die stehenden Autos noch die umherlaufenden Menschen angefahren. „Das hätte ganz schön schief gehen können“, sagt er und kann sich freuen, dass ihm bis jetzt im richtigen Moment immer das Glück hold war.

Über Beinahe-Unfälle kann hier weitergelesen werden:

http://www.autoki.com/questions/welche-beinahe-unfaelle-habt-ihr-schon-erlebt






Weitere Infos zur Pressemeldung:
http://www.autoki.com/questions/welche-beinahe-unfaelle-habt-ihr-schon-erlebt



Keywords (optional):

autoki, autoki, autoblog, autocommunity, blog, online, automobilclub,



Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Über autoki.com – autoki wurde im Herbst 2006 von drei autobegeisterten Freunden in Berlin gegründet. Ihr Ziel: eine markenübergreifende Gemeinschaft von Autoenthusiasten zu gründen. Anfang Mai 2007 begann der für jeden zugängliche offizielle Beta-Test. autoki.com hat seit seinem Launch im April 2007 eine vierstellige Mitgliederzahl erreicht. Trafficvolumen und Mitgliederzahl legen wöchentlich mit einer knapp zweistelligen Prozentrate zu. autoki.com wird von den erfahrenen Internet-Investoren Lukasz Gadowski (Spreadshirt, StudiVZ) und Christophe Maire (Nokia Gate 5) finanziert.

Dies ist eine Pressemitteilung von

PresseKontakt / Agentur:

Medienkontakt:
Katharina Toparkus, Tel. (0163) 297 3228 oder (030) 24 08 31 96, eMail: presse (at) autoki.com, Autoki Ltd., Invalidenstr. 34, 10115 Berlin



bereitgestellt von: autoki
Pressemitteilung drucken  Pressemitteilung als PDF  Pressemitteilung an einen Freund senden  

Datum: 28.12.2007 - 23:41
Sprache: Deutsch
News-ID 40534
Anzahl Zeichen: 0
Kontakt-Informationen:
Firma: Autoki
Ansprechpartner: Jörg Silbermann Feedback an den Herausgeber senden
Stadt: Berlin
Telefon: 030 246 28 266

Meldungsart: Unternehmensinformation
Versandart: Veröffentlichung
Freigabedatum: 29.12.2007

Diese Pressemitteilung wurde bisher 2566 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Pressemeldung:






Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.

Kommentare zur Pressemitteilung







Firmen die pressekat.de für ihre Pressearbeit erfolgreich nutzen
[ 0 |  1 |  2 |  3 |  4 |  5 |  6 |  7 |  8 |  9 |  A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z ]