Präsidentschaftswahlen in den USA

CNN International begleitet den wohl
spannendsten politischen Wettkampf der letzten 50 Jahre

ID: 40375
vorherige Pressemitteilung nächste Pressemitteilung

(pressekat) - Welcher Kandidat wird im November 2008 neuer Präsident der USA? Reicht es für die Republikaner zum Machterhalt, wird erstmals eine Frau an der Spitze der Nation stehen oder haben gar Außenseiter Chancen? Diese und viele weitere Fragen werden in den kommenden Monaten nicht nur die Amerikaner, sondern viele politisch interessierte Fernsehzuschauer auf der ganzen Welt beschäftigen. Und CNN International wird Ihnen die Antworten liefern. In Live-Berichten von den Vorwahlen, in Debatten mit den Kandidaten, im Internet und über andere moderne Kommunikationsplattformen.

An der Spitze des Teams von Journalisten, die für CNN International über die wohl spannendste Wahl seit fünfzig Jahren berichten, steht Bill Schneider. Der politische Chefkommentator von CNN gilt in den amerikanischen Medien als „Wahlmeister der Nation“ (Washington Post). Er zählt zu den fünfzig einflussreichsten Journalisten in Washington.

Bill Schneider berichtet und kommentiert von den US-Wahlen für CNN International. Auf der Internetseite http://edition.cnn.com/ELECTION/2008/ veröffentlicht er seine viel beachteten Analysen. Dort finden Interessierte auch viel Hintergrundinformationen, Ergebnisse und Vorschauen.

Den Auftakt zum US-Wahljahr machen am 3. Januar 2008 die Vorwahlen im Bundesstaat Iowa. Über sie wird CNN International ebenso berichten, wie z.B. über den so genannten „Super Tuesday“ am 5. Februar, der traditionell einen Höhepunkt der Vorwahlen darstellt. Bei den Vorwahlen, den „Caucuses“ und „Primaries“, wird der Präsidentschaftskandidat einer Partei bestimmt, der dann im November zur Präsidentschaftswahl antritt.

Bei den Republikanern gilt derzeit der ehemalige Bürgermeister von New York, Rudy Giuliani, als aussichtsreichster Spitzenkandidat. Noch vor sechs Monaten hatten ihn wohl nur wenige politische Beobachter auf der Agenda. Anders CNN Politik-Experte Bill Schneider. Er schrieb bereits am 15. Februar 2007 auf der Website von CNN: „Giuliani wird noch alle überraschen“.



Über die wohl prominenteste Kandidatin der Demokraten, die Ehefrau des 42. Präsidenten der USA, Hillary Clinton, schrieb CNN Experte Schneider: Sie galt erst als zu sehr spaltend und unwählbar. Nun liegt sie weit vorn.

Mehr als bei den letzten US-Wahlen stehen diesmal innenpolitische Probleme im Vordergrund. Da sich die Lage im Irak stabilisiert hat und auch der Iran als atomare Bedrohung an Bedeutung verloren hat, gewinnen soziale Themen an Bedeutung. So wird inzwischen mehr über das Krankensystem, illegale Einwanderer und die wirtschaftliche Lage diskutiert. Hohe Energiepreise und fallende Immobilienwerte, eine wachsende Verschuldung der Privathaushalte und die schrumpfende Konjunktur machen den Amerikanern mehr Angst als die Verteidigung der Heimat in fernen Ländern.

CNN Politik-Analyst Bill Schneider: „Die unsichere wirtschaftliche Lage und ein unbeliebter republikanischer Präsident lassen vermuten, dass sich die US-Bürger in der nächsten Wahlperiode für einen demokratischen Präsidenten entscheiden. Doch die Statistiken zeigen, dass die bekanntesten demokratischen Kandidaten (Clinton, Edwards und Obama) nicht weit vor den Top-Kandidaten der Republikaner liegen (Giuliani und John McCain).“

Detaillierte Informationen über alle Präsidentschaftskandidaten, aktuelle Statistiken sowie alle wichtigen Daten und täglich neue Videos vom Wahlkampf finden Sie im Internet auf http://edition.cnn.com/ELECTION/2008/.



Weitere Infos zur Pressemeldung:
http://edition.cnn.com/ELECTION/2008/



Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Über CNN / CNN International:

CNN ist der international führende 24-Stunden-Nachrichtensender und eine der weltweit respektiertesten und vertrauenswürdigsten Quellen für Nachrichten und Informationen. Die CNN-Marke erreicht durch 24 Fernseh-, Internet-, Radio- und mobile Dienste eine Milliarde Menschen weltweit. Die CNN News Group ist ein Unternehmen der Time Warner Gruppe. CNN International verbreitet Nachrichten über 13 verschiedene Dienste in sechs Sprachen und erreicht damit 186 Millionen Haushalte weltweit. Dazu gehört auch das Programm von CNN International für Europa, den Nahen Osten und Afrika, das mehr als 118 Millionen Haushalte und Hotelzimmer erreicht, und eine Website mit internationaler Ausrichtung: edition.cnn.com.

Dies ist eine Pressemitteilung von

PresseKontakt / Agentur:

Kontakt:
Bernd Schwintowski
Consultant PR & Corporate Affairs
Turner Broadcasting System Deutschland GmbH
Tel.: +49 30 72619-3838; Fax: -3839
bernd.schwintowski(at)turner.com



bereitgestellt von: turner
Pressemitteilung drucken  Pressemitteilung als PDF  Pressemitteilung an einen Freund senden  

Datum: 20.12.2007 - 12:01
Sprache: Deutsch
News-ID 40375
Anzahl Zeichen: 0
Kontakt-Informationen:
Firma: CNN International
Ansprechpartner: Bernd Schwintowski Feedback an den Herausgeber senden
Stadt: Berlin
Telefon: +49-30-72619-3838

Meldungsart: Produktinformation
Versandart: Veröffentlichung

Diese Pressemitteilung wurde bisher 2265 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Pressemeldung:






Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.

Kommentare zur Pressemitteilung







Firmen die pressekat.de für ihre Pressearbeit erfolgreich nutzen
[ 0 |  1 |  2 |  3 |  4 |  5 |  6 |  7 |  8 |  9 |  A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z ]