PresseKat - Unterstützung für Mor Gabriel weiter vorantreiben

Unterstützung für Mor Gabriel weiter vorantreiben

ID: 339030

Unterstützung für Mor Gabriel weiter vorantreiben

(pressrelations) - Vorfall vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte bringen

Nach den jüngsten Entscheidungen des Obersten Gerichtshofes in Ankara steht dem Kloster Mor Gabriel großer Verlust an Landflächen bevor. Dazu erklärt die Beauftragte für Kirchen und Religionsgemeinschaften, Dr. Maria Flachsbarth:

"Das Urteil gegen das Kloster Mor Gabriel hat uns alle erschüttert. Sollte es in dieser Form Rechtskraft erlangen, fallen große Teile des Klostergeländes in türkischen Staatsbesitz.

Seit Beginn des Prozesses gegen das syrisch-orthodoxe Kloster, das eines der ältesten Klöster weltweit ist, verfolgen wir die Verhandlungen mit großer Sorge und Anteilnahme. Nun wurden die schlimmsten Befürchtungen bestätigt.

Wir dürfen nicht zulassen, dass das weitreichende Urteil den Erhalt des Klosters im Tur Abdin in Frage stellt. Der Abt sowie die weiteren verbliebenen Bewohner des Klosters und die aramäische Gemeinde dürfen sich unserer Solidarität sicher sein. Wir müssen nun mit vereinten Kräften auch gemeinsam mit unseren europäischen Partnern sehen, mit welchen konkreten Maßnahmen wir dem Kloster Mor Gabriel zur Seite stehen können.

Wir werden dazu die Gespräche mit unseren aramäischen Freunden, mit denen wir bereits seit langer Zeit in Kontakt sind, unmittelbar fortsetzen. Den Vorschlag, den Vorfall vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte zu bringen, unterstützen wir. Aus Europa muss ein deutliches Signal an den Beitrittskandidaten Türkei kommen: Das Menschenrecht der Religionsfreiheit muss auch in ihrem Land uneingeschränkte Geltung bekommen."


CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Platz der Republik 1, 11011 Berlin
fraktion(at)cducsu.de
http://www.cducsu.de



Unternehmensinformation / Kurzprofil:
drucken  als PDF  an Freund senden  Ein wichtiger Schritt in der EU-Erneuerbaren-Politik: Gezielte Förderung statt Gießkannenprinzip Röttgen begrüßt Oettingers Vorschlag für eine grenzüb EU: Bundeskanzlerin hebelt Parlamente aus
Bereitgestellt von Benutzer: pressrelations
Datum: 31.01.2011 - 17:15 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 339030
Anzahl Zeichen: 2037

pressrelations.de ihr Partner fr die Verffentlichung von Pressemitteilungen und Presseterminen, Medienbeobachtung und Medienresonanzanalysen


Diese Pressemitteilung wurde bisher 0 mal aufgerufen.


Die Pressemitteilung mit dem Titel:
"Unterstützung für Mor Gabriel weiter vorantreiben"
steht unter der journalistisch-redaktionellen Verantwortung von

CDU/CSU-Fraktion (Nachricht senden)

Beachten Sie bitte die weiteren Informationen zum Haftungsauschluß (gemäß TMG - TeleMedianGesetz) und dem Datenschutz (gemäß der DSGVO).

Antibiotikagesetz nicht für Wahlkampf missbrauchen ...

Weitergehendende Datensammlung ist kontraproduktiv Der Bundesrat stimmt am morgigen Freitag über das vom Bundestag beschlossene 16. Arzneimittelgesetz ab. Das Gesetz dient der Optimierung und Senkung des Einsatzes von Antibiotika in der Nutztie ...

Markttransparenzstelle ...

Ein kleiner Schritt für die Politik, ein großer Schritt für die Verbraucher Der Deutsche Bundestag beschließt am heutigen Donnerstag die Verordnung zur Markttransparenzstelle für Kraftstoffe. Mit der Verordnung wird die Marktbeobachtung im ...

?Tag des Waldes? im Zeichen der Nachhaltigkeit ...

Nicht mehr Holz schlagen als nachwächst Der 21. März ist traditionell der "Tag des Waldes". Ihn hat die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) in den 1970er Jahren als Reaktion auf die globale Waldv ...

Alle Meldungen von CDU/CSU-Fraktion