PresseKat - Internet-Klick-Betrug - Das neue Hobby all derer, die sonst nichts zu tun haben

Internet-Klick-Betrug - Das neue Hobby all derer, die sonst nichts zu tun haben

ID: 25435

(firmenpresse) - (DCRS/ME) Wer kennt sie nicht, die zahlreichen Votings, die das Internet zu bieten hat und eigentlich k√∂nnen diese ja auch ganz spannend sein. Besonders interessant wird es jedoch, wenn es dabei f√ľr einen selbst (scheinbar) um etwas geht:
DCRS zeigt nach diversen eingegangenen Hinweisen am Beispiel der Internetplattform www.musikworld.de, wie irre sich manche Internetuser verhalten.

Das Musikportal "Musikworld" verf√ľgt auf seiner Homepage √ľber eine Linkliste, in der sich eigentlich grunds√§tzlich mal jeder, der eine Homepage besitzt kostenlos eintragen kann. Diese Linkliste ist gleichzeitig auch ein Voting, bei dem es einen interessanten Preis zu gewinnen gibt:

Musikworld verleiht den "musikworld-Award" jeden Monat in Gold, Silber und Bronce.
Die Gewinner, welche nat√ľrlich die Homepages mit den h√∂chsten Bewertungen und Klickergebnissen sind, bekommen einen Monat kostenlose Werbung bei "Musikworld".

Eigentlich doch eine tolle Idee, wenn da nicht die w√§ren, die meinen, eine k√ľnstliche "Prominenz" im Internet durch das Hochklicken der eigenen und das Herabklicken und schlecht Bewerten der anderen Homepagen zu erreichen.

DCRS recherchierte das Klickverhalten auf der Linkliste von "Musikworld" die letzten 3 Tage mit DCRS-Techniker Dirk Stahl nach und kam zu folgendem (im √úbrigen belegbarem) Ergebnis:

Fall 1: Andy Moor (mehr oder weniger √ľber Nacht kam er auf Platz 1 der Musikworld-Linkliste):

Kennen Sie einen "Starproduzenten" Andy Moor ? Wir nicht !

Auf seiner Homepage l√§sst sich der gute Mann, der offensichtlich gerne Promipartys besucht, mit wirklich Prominenten ablichten, bittet jedoch gleichzeitig auf selbiger Homepage dringenst um einen Sponsor !!! Sind ihm die Partys zu teuer geworden oder ist es der Internetprovider, der der an sich billig wirkenden Homepage mit seinen Geb√ľhren im Nacken sitzt ?

W√ľrden Sie also glauben, dass diesen Andy Moor mehr Leute nach oben klicken, als tats√§chliche Stars wie Andreas Martin etc ?





WIR GLAUBEN DAS NICHT !


Fall 2: "Schlagerikone Tina Rainford" (noch immer erhält sie unzählige Klicks nach oben obgleich die Homepgae gar nicht online ist. Meist von IP-Adressen aus dem selben Raum !)

Wer sich selbst als "Ikone" bezeichnet, nur weil man mal vor zig Jahren einen Song gesungen hat, an den man sich gar nicht mehr so leicht erinnert, der ist sich wohl seiner tatsächlichen "Prominenz" nicht wirklich bewusst.

Glauben Sie also, dass diese nette Dame ganz oben sein kann, √ľber "echten" Stars wie Bernhard Brink etc. ?

WIR GLAUBEN DAS NICHT !... mehr unter http://www.dcrs.de/news/125/69.html


Themen in dieser Pressemitteilung:


Unternehmensinformation / Kurzprofil:
drucken  als PDF  an Freund senden  Showfinale zum Schlagerjahr 2006 Peter Wackel ist der beste Party-Sänger 2006 !
Bereitgestellt von Benutzer: iheidkamp
Datum: 29.12.2006 - 16:26 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 25435
Anzahl Zeichen: 0

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: Irina Heidkamp
Stadt:

Cala Millor



Kategorie:

Medien und Unterhaltung


Meldungsart: Produktinformationen
Versandart: eMail-Versand

Diese Pressemitteilung wurde bisher 564 mal aufgerufen.


Die Pressemitteilung mit dem Titel:
"Internet-Klick-Betrug - Das neue Hobby all derer, die sonst nichts zu tun haben"
steht unter der journalistisch-redaktionellen Verantwortung von

dcrs-online Ltd. (Nachricht senden)

Beachten Sie bitte die weiteren Informationen zum Haftungsauschluß (gem√§√ü TMG - TeleMedianGesetz) und dem Datenschutz (gem√§√ü der DSGVO).

Die Zukunft von Hithaus.de - Das Neue wird das Alte! ...

(DCRS/IH) Die Nachricht der √úbernahme von Hithaus.de durch DCRS hat in den vergangenen Tagen f√ľr Schlagzeilen und beunruhigte Gem√ľter gef√ľhrt. Vollkommen unbegr√ľndet, wie sich nun herausstellt.Es bleibt alles beim Alten, das Neue wird das Alte, ...

22 Jahre unschuldig im Knast! ...

Der Amerikaner Pete Williams verbrachte die Hälfte seines Lebens im Gefängnis. Unschuldig. wie sich jetzt herausstellte ! Williams war zu Unrecht wegen Vergewaltigung verurteilt worden. Ein DNA-Test war die Ursache, dass der heute 44-Jährige nach ...

Alle Meldungen von dcrs-online Ltd.