Skigebiet Spitzingsee – zurück an der Spitze

ID: 25302
vorherige Pressemitteilung nächste Pressemitteilung

(pressekat) - Skigebiet Spitzingsee – zurück an der Spitze

Neue Ära einer oberbayerischen Wintersportregion

Spitzingsee, Landkreis Miesbach, im Dezember 2006. Nur 70 km südlich von München liegt eines der „angesagtesten“ Wintersportregionen Deutschlands. Das Skigebiet Spitzingsee darf sich seit der konsequenten Umsetzung des Modernisierungskonzepts mit solchen Attributen schmücken. Die steigenden Besucherzahlen sprechen für sich. Auch in dieser Saison wartet das Gebiet wieder mit Highlights auf: Burton, einer der größten Snowboardhersteller weltweit, baut das Skigebiet als repräsentativen Stützpunkt aus und wird unter anderem als exklusiver Partner den Snowpark ausstatten. Mit der neuen Beschneiungsanlage für die Sutten-Abfahrt zum Tegernseer Tal kann zudem nun Schneesicherheit im Gebiet gewährleistet werden. Attraktive Skipassangebote werden in diesem Winter verstärkt eingesetzt.

Die Modernisierung
Mit dem Bau von zwei neuen Vierer-Sesselliften zum Stümpfling und der „Jagahütt’n am Stümpfling“ hat das Skigebiet Spitzingsee in der vergangenen Saison einen entscheidenden Schritt in eine neue Wintersportzukunft unternommen. Ab der Wintersaison 06/07 kommt die schlagkräftigste Anlage Deutschlands zur Beschneiung der 3,2 km langen Sutten-Abfahrt zum Tegernseer Tal und für Pistenabschnitte beim Osthanglift zum Einsatz. Damit ist der reguläre Skibetrieb von Dezember bis April gesichert. Die Alpenbahnen Spitzingsee GmbH als Betreiberin der Bergbahnen hat seit 2003 zehn Millionen Euro investiert und damit die Basis für ein Revival des Skigebiets geschaffen.

Das Skigebiet im Überblick
Die Wintersportregion besteht aus zwei Teilgebieten um die Berge Stümpfling und Taubenstein. Ein kostenloser Pendelbus verbindet die beiden Talstationen. Mit 16 modernen Liften und Bahnen, gepflegten Langlaufloipen, 25 Kilometer an präparierten Pisten, DSLV und DSV geprüften Skischulen, Ausrüstungsverleih direkt an den Talstationen der Sesselbahnen und einem anspruchsvollen Snowpark, ausgestattet von Burton, zählt Spitzingsee wieder zu den beliebtesten Skigebieten in Deutschland. In der Saison 03/04 konnte ein Besucherplus von ca. 30 % verbucht werden, 05/06 noch einmal eine Steigerung von 143 % im Vergleich zum Vorjahr.



Beliebte Abfahrten
Das Skigebiet ist als traditionelles Wintersportgebiet für Familien bekannt, weil es für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis die richtigen Pisten bietet – blau, rot und schwarz. Die längsten sind gleichzeitig die beliebtesten Abfahrten im Skigebiet: Auf der Piste an der Sutten gleitet man durch breite Waldschneisen ins Tegernseer Tal. Von hier geht es dann in nur sechs Minuten mit der neuen Suttenbahn wieder hinauf zum Gipfel des Stümpfling. Tipp: Der Hang liegt bis zur letzten Abfahrt in der Sonne. Mit zu den spannendsten gehört die schwarze Piste vom Roßkopf (1.580 m ü. M.). Variantenreiche Fahrten bietet auch das Taubenstein-Gebiet (max. 1.700 m ü. M.). Hinauf geht es mit der Kabinenbahn. In der Talstation befindet sich das legendäre Tanzlokal „Spinnradl“. Dort lässt sich in uriger Atmosphäre der Skitag beschließen. Öffnungszeiten: Donnerstag, Freitag, Samstag; 21.00 Uhr bis 3.00 Uhr.

Snowboarder-Eldorado und Burton-Stützpunkt
Der Snowpark beim Nordhanglift an der Unteren Firstalm zählt in der Snowboarder-Szene bereits zu den Top 3 in Deutschland. Hier fahren und springen sich Profis wie Christophe Schmidt für den Winter warm. Burton, der weltweit bekannte Hersteller von Snowboards und Equipment, nutzt ab dieser Saison das Gebiet als repräsentativen Deutschland-Stützpunkt. Im Rahmen der Kooperation übernimmt Burton die Ausstattung und Pflege des Snowparks. Das Angebot an Kickern und Rails wird jährlich erweitert. Protektoren können kostenfrei beim Nordhanglift und im Snowcamp Martina Loch an der Talstation der Stümpflingbahn ausgeliehen werden; www.goingbig.de

Preise und Angebote
An Skipässen stehen Tages-, verschiedene Halbtages-, Stunden- sowie Punktekarten mit Preisabstufungen für jede Altersgruppe zur Auswahl. Für Studenten gibt es wochentags Ermäßigungen (Ausnahme Feiertage und Ferienzeit). Senioren und Gruppen erhalten auf Anfrage ermäßigte Preise. Preisbeispiel Saison 2006/2007: Tagesskipass Erwachsene 25 Euro, Kinder 14 Euro. Ab 10. Januar 2007 ist jeder Mittwoch „Ladies Day“, Damen erhalten Skipässe dann zum Kindertarif. Die Mehrtages- und Saisonkarten von Alpen Plus, dem Verbund der Münchner Hausskiberge, sind in fünf Skigebieten gültig: Spitzingsee, Wallberg, Brauneck, Sudelfeld und Zahmer Kaiser; www.alpenplus.com.

Auch in dieser Saison ist Spitzingsee wieder das einzige deutsche Skigebiet, das von Autobus Oberbayern im Rahmen ihrer "Ski & Board Tagesfahrten" am Dienstag, Freitag und Sonntag angesteuert wird. Preis Erwachsene ab 33 €, Kinder ab 27 € inklusive Fahrt im First-Class-Bus, Tagesskipass, Frühstück an Bord und Tageszeitung "tz". Abfahrt z. B. um 7.30 Uhr am Bahnhofsplatz vor dem Hertie Kaufhaus in München. Buchungen über Telefon: (089) 54907560 oder unter www.skibus-muenchen.de (online buchen - Ticket sofort ausdrucken!).

Wohlfühlen – in urigem oder exklusivem Ambiente
Traditionelle Alpengastronomie zeichnet das Skigebiet aus. Allen voran die 2005 eröffnete „Jagahütt´n am Stümpfling“ mit 150 Innen-Sitzplätzen und einer großzügigen Sonnenterrasse mit Platz für 300 Personen. Wer länger bleiben will: Von der urigen Hütte bis zum Vier-Sterne-Hotel findet sich für jeden eine passende Unterkunft in dem 200 Einwohner zählenden Bergdorf Spitzingsee. Weitere Übernachtungsmöglichkeiten bieten die umliegenden Urlaubsorte Schliersee und Neuhaus sowie das Tegernseer Tal.
Besonders entspannend gestaltet sich ein Aufenthalt im ArabellaSheraton Alpenhotel, dem einzigen Vier-Sterne-Haus am Spitzingsee. Zur Ausstattung gehören unter anderem 120 Gästezimmer und Suiten im eleganten Landhausstil, ein 700 qm großer Wellnessbereich AltiraSPA mit Blick auf See und Berge sowie die beiden Restaurants Osteria L’Olivia und die König Ludwig Stube; www.arabellasheraton.com/alpenhotel.

Anreise
Mit dem Auto ca. eine Stunde ab München über die A8 Richtung Salzburg, Ausfahrt Weyarn/Schliersee/Miesbach. Kostenlose Parkplätze an allen Liftanlagen. Ebenfalls möglich: Anreise mit Autobus Oberbayern oder mit der Bayerischen Oberlandbahn nach Tegernsee oder Schliersee-Neuhaus, weiter mit RVO-Bus - im Tegernseer Tal ist die RVO-Fahrt für Urlauber mit Gästekarte seit 1.12.2006 kostenfrei.

Informationen Skigebiet
www.spitzingsee.de (mit aktuellem Schneebericht), Schneetelefon (08026) 7099

Gästeinformationen
Schliersee/Spitzingsee: Telefon (08026) 606 50, E-Mail tourismus(at)schliersee.de
Tegernseer Tal: Telefon (08022) 927 380, E-Mail info(at)tegernsee.com



Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Dies ist eine Pressemitteilung von

bereitgestellt von: P-Age
Pressemitteilung drucken  Pressemitteilung als PDF  Pressemitteilung an einen Freund senden  

Datum: 20.12.2006 - 09:04
Sprache: Deutsch
News-ID 25302
Anzahl Zeichen: 0
Kontakt-Informationen:
Firma: Alpenbahnen Spitzingsee GmbH
Ansprechpartner: Catrin Kneuttinger Feedback an den Herausgeber senden
Stadt: Spitzingsee
Telefon: 089/790.860-21

Meldungsart: Produktinformationen
Versandart: eMail-Versand
Freigabedatum: 20.12.2006

Diese Pressemitteilung wurde bisher 2457 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Pressemeldung:






Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.

Kommentare zur Pressemitteilung







Firmen die pressekat.de für ihre Pressearbeit erfolgreich nutzen
[ 0 |  1 |  2 |  3 |  4 |  5 |  6 |  7 |  8 |  9 |  A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z ]