Freier Wettbewerb um den "Grünen Punkt"

ID: 22238
vorherige Pressemitteilung nächste Pressemitteilung

(pressekat) - Landbell nach DSD zweites Duales System in Deutschland Letzte Feststellung in Brandenburg rechtswirksam / "Grüner Punkt" de facto kein Monopol mehr / Markt reagiert positiv auf 100 prozentige Wahlfreiheit

Mainz - Die Landbell AG ist nun auch offiziell das erste Duale System, das dem bisherigen Monopolisten Duales System Deutschland GmbH (DSD) in ganz Deutschland Konkurrenz machen darf. Vor kurzem hatte der Mainzer Entsorgungsspezialist die flächendeckende Zulassung und damit die Entscheidung für 100 Prozent Wettbewerb bei der Entsorgung von Verpackungen mit dem "Grünen Punkt" bekannt gegeben. Nach Ablauf der Anhörungsfrist in Brandenburg letzte Woche ist die Feststellung im letzten noch fehlenden Bundesland jetzt auch rechtswirksam. Drei Jahre nachdem Landbell in Hessen die erste Zulassung erhielt, ist nun der Weg frei: Unternehmen haben die Wahl, ihre Verpackungsabfälle vollständig von Landbell oder der DSD entsorgen zu lassen. Deren Marktanteil von immer noch "monopolverdächtigen" 90 Prozent wird bald drastisch sinken.

"Seit letzter Woche rotiert unsere Vertriebsmannschaft - wir zeichnen einen Vertrag nach dem anderen, da nun kein Unternehmen mehr gezwungen ist, über die DSD entsorgen zu lassen. Wir rechnen deshalb mit deutlichen Zugewinnen beim Umsatz und streben 2006 eine Verdopplung im Vergleich zum Vorjahr an, also mehr als 100 Mio. Euro", so Wolfgang Schertz, Vorsitzender des Vorstands der Landbell AG. Hinzu kommt, dass Landbell auch das Recycling von Elektro(nik)schrott und das eigene Pfand-System weiter ausbaut sowie künftig auf internationalen Märkte expandieren wird.

Das Duale System von Landbell greift auf die bestehenden Sammelbehälter mit dem "Grünen Punkt" (Gelbe Tonne, Gelber Sack, Papier- und Glascontainer etc.) zurück, so dass sich für Endverbraucher bei der "gelernten" Müllentsorgung nichts ändert.

Über Landbell:
Die Landbell AG ist Umwelt- und Entsorgungsspezialist. Das Mainzer Unternehmen betreibt das Zweite


Duale System zur Erfassung und Verwertung von Verkaufsverpackungen. Zudem bietet Landbell ein
Pfand-System für das Recycling von Einweg-Getränkeverpackungen und eine Fullservice-Lösung zur
Rücknahme und Entsorgung von Elektroschrott. Als erster Wettbewerber von flächendeckenden
Rücknahme-Systemen machte Landbell dem Monopol der heutigen Duales System Deutschland GmbH
(DSD) 2003 ein Ende. Landbell organisiert im Auftrag von Industrie, Handel und Handwerk flächendeckend das haushaltsnahe Erfassen und Entsorgen von Verpackungen mit dem "Grünen Punkt". Ein Vertrag mit dem Systembetreiber befreit die Kunden von ihren gesetzlichen Rücknahme- und
Verwertungspflichten.

Pressekontakt:
Claudio Montanini
Telefon: 069/9 70 70 5-30
Mail: Claudio.Montanini(at)psmw.de



Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Dies ist eine Pressemitteilung von

bereitgestellt von: cklemp
Pressemitteilung drucken  Pressemitteilung als PDF  Pressemitteilung an einen Freund senden  

Datum: 21.08.2006 - 10:35
Sprache: Deutsch
News-ID 22238
Anzahl Zeichen: 0
Kontakt-Informationen:
Firma: Landbell AG
Ansprechpartner: nic.pr Feedback an den Herausgeber senden

Meldungsart: Unternehmensinformationen
Versandart: kein
Freigabedatum: 21.08.06

Diese Pressemitteilung wurde bisher 705 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Pressemeldung:






Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.

Kommentare zur Pressemitteilung







Firmen die pressekat.de für ihre Pressearbeit erfolgreich nutzen
[ 0 |  1 |  2 |  3 |  4 |  5 |  6 |  7 |  8 |  9 |  A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z ]