Bahnwärterhaus brannte

Homberg. Dichter Rauch drang aus dem alten und seit langem stillgelegten Bahnwärterhäuschen an der Bahnhofstrasse, Ecke Waßmuthshäuser Strasse in Homberg/Efze
Mit fünf Einsatzfahrzeugen nebst Krankenwagen und der Polizei rückte die Freiwillige Feuerwehr Homberg um ca. 22.00 zu diesem Einsatz.

ID: 207202
vorherige Pressemitteilung nächste Pressemitteilung

(pressekat) - Homberg. Dichter Rauch drang aus dem alten und seit langem stillgelegten Bahnwärterhäuschen an der Bahnhofstrasse, Ecke Waßmuthshäuser Strasse in Homberg/Efze
Mit fünf Einsatzfahrzeugen nebst Krankenwagen und der Polizei rückte die Freiwillige Feuerwehr Homberg um ca. 22.00 zu diesem Einsatz.
Durch die dichte Rauchentwicklung sahen sich die Einsatzkräfte gezwungen, schweres Atemschutzgerät zu tragen und über eine Drehleiter das Dach teilweise einzureißen. So konnte gezielt ermittelt werden, dass sich keine Personen im Gebäude befanden.
In dem Bahnwärterhäuschen, das seit langem stillgelegt ist, kam es laut Feuerwehr nun schon zum vierten Mal zu einem Brand und somit könne ein technischer Defekt ausgeschlossen werden.
Feuerwehr und Polizei vermuten in diesem wiederholten Fall Brandstiftung, da die Deutsche Bahn als Eigentümer es bislang versäumt habe dieses Gebäude zu sichern und es somit wiederholt als Spielplatz von Kindern oder als Treffpunkt von Jugendlichen aufgesucht wurde.
Der Stadt Homberg verursacht dieser Einsatz nun zum wiederholten Male enorme Kosten, die zu vermeiden gewesen wären, wenn die Deutsche Bahn sich als Eigentümer nun endlich dazu entschließen könne das alte Bahnwärterhäuschen abzureißen oder es gegen unbefugtes Eindringen zu sichern.



Keywords (optional):

homberg-efze, brand, sek, news, feuerwehr, polizei, db, deutsche-bahn, grabczynski, andreas-grabczynski,



Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Das Auftragshandling erfolgt schnell, professionell und loyal.

Flexibler Einsatz, speziell für Tageszeitungen in den Bereichen Aktuelles Geschehen, Chronik bzw. Einsatzdienst, sind selbstverständlich und werden im Zusammenarbeit mit den Redaktionen, Behörden und/oder Einsatzkräften - kompetent erfüllt.

Der Arbeitsbereich umfasst die aktuelle Pressefotografie
(Chronik), sowie Reportagen (Begleitfotografie).
Selbstverständlich gehören Pressefotos für Präsentationen, Geschäftsberichte, Dokumentationen, Pressekonferenzen, Presseaussendungen, Internet und PR-Arbeit, wie auch Event-Fotografie zu den Aufgaben.

Dies ist eine Pressemitteilung von

Leseranfragen:

André Grabczynski

Kloster St. Georg 10
34576 Homberg

+49(0)5681 - 84 03 71
+49(0)170 - 46 31 117

pressefoto(at)deart.info



PresseKontakt / Agentur:

André Grabczynski

Kloster St. Georg 10
34576 Homberg

+49(0)5681 - 84 03 71
+49(0)170 - 46 31 117

pressefoto(at)deart.info



bereitgestellt von: Grabczynski
Pressemitteilung drucken  Pressemitteilung als PDF  Pressemitteilung an einen Freund senden  

Datum: 06.06.2010 - 00:19
Sprache: Deutsch
News-ID 207202
Anzahl Zeichen: 1628
Kontakt-Informationen:
Firma: pressefoto grabczynski
Ansprechpartner: André Grabczynski Feedback an den Herausgeber senden
Stadt: 34576 Homberg
Telefon: 05681-840371

Meldungsart: Erfolgsprojekt
Versandart: Veröffentlichung

Diese Pressemitteilung wurde bisher 524 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Pressemeldung:






Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.

Kommentare zur Pressemitteilung







Firmen die pressekat.de für ihre Pressearbeit erfolgreich nutzen
[ 0 |  1 |  2 |  3 |  4 |  5 |  6 |  7 |  8 |  9 |  A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z ]