Adventszeit FETT feiern

ID: 17468
vorherige Pressemitteilung nächste Pressemitteilung

(pressekat) - Praxisnahe Hilfe zum gesunden & moderaten Fettverzehr

Gesund und genussfroh durch den "Wust weihnachtlicher Verlockungen" die der Adventsmonat allüberall bereithält - auch bei der "gewichtigsten" Verführung: dem Fett. Dies ermöglicht die Cholesterin- und Fett-Ampel als einmalig praxisorientiertes Nachschlagewerk im handlichen Taschenformat überschaubar und leicht verständlich für jedermann. Der erfolgreiche Autor und Bundesverdienstkreuz-Träger Sven-David Müller-Nothmann erleichtert damit die Qual der Wahl der richtigen Nahrungsmittel auf einen Blick und ermöglicht somit erstmals einen einfachen Umstieg auf eine fettmodifizierte Ernährung, informiert heute die diplomierte Ernährungswissenschaftlerin Bettina Geier aus Aachen. Eine fettmodifizierte Ernährung wie das Schlagwort immer häufiger zu hören ist, basiert auf dem Prinzip, die Kost hinsichtlich Menge und Zusammensetzung des Fettanteils zu verändern. Dass ein Umdenken in diese Richtung dringendst nötig ist, zeigt die Wirklichkeit wo immer man in Deutschland hinblickt: Bereits jedes dritte Kind sowie zwei von drei Erwachsenen haben gesundheitsgefährdendes Übergewicht - Tendenz steigend. Laut dem Robert-Koch-Institut in Berlin sind 21 Millionen Frauen und 26 Millionen Männer in Deutschland übergewichtig mit einem gesundheitsgefährdenden BMI der über 25 liegt. Neben erhöhtem Cholesterinspiegel ist Übergewicht die bedeutendste Ursache für Arteriosklerose, der Verengung und Verhärtung der Blutgefässe durch Ablagerungen an den Gefässinnenwänden. Die Zahl 30- und 40-Jähriger, die wegen akuten arteriosklerotischen Veränderungen am Herzen operiert werden, steigt rasant an. Herzinfarkt und Schlaganfall, als die folgenschwersten "Super-GAUs", die aus der Arteriosklerose hervorgehen, stehen bei den Todesursachen aller Todesfälle ganz vorne. In Deutschland erkrankt jeder fünfte Bürger an Herzinssuffizienz - die Hälfte stirbt daran innerhalb von drei Jahren. In Anbetracht dieser zunehmenden Bedeutung der "Wohlstandsepidemie" Arteriosklerose ist es für einen grossen Bevölkerungsanteil lebensrettend oder bedeutsam lebensverlängernd, ihre Kost gravierend in Richtung mediterrane Ernährung zu modifizieren, betont Professor Doktor A. Schütz, Leiter der Herzchirurgie der Ludwig-Maximilians-Universität München, im Ärztefach-magazin Phoenix (1). Diese dauerhafte Ernährungsumstellung empfehlen deutsche Ärzte täglich tausendfach ihren Patienten zur Gewichtsreduktion sowie zur Primär- und Sekundärvorbeugung der Arteriosklerose, offenbart Diplom Ökotrophologin Bettina Geier und erläutert weiter: Vereinfacht formuliert, wird dabei eine gesunde Mischkost angestrebt, die in einer eiweissbetonten Kost mit reichlich herzgesunden Fisch, Gemüse, Obst und moderatem, fettärmeren Fleischverzehr besteht, wobei ein Hauptaugenmerk immer stärker auf der Auswahl der sogenannten "guten", gesundheitsfördernden Fette gerichtet ist. Doch Probleme bereitet die Umsetzung im Alltag und das konkrete Wissen WIE. Viele Betroffene sind bei der Einschätzung verschiedener Lebensmittel bezüglich ihres Fettgehaltes beziehungsweise Fettzusammensetzung überfordert und suchen nach einfachen Antworten auf die Frage, welche Lebensmittel in welcher Menge noch erlaubt sind. Mit Hilfe der Cholesterin- und Fett-Ampel stehen die Antworten endlich auf einem Blick parat: Ein übersichtliches Ampelsystem erspart kompliziertes Zählen und Rechnen. Vom Verfasser rot markierte Lebensmittel sind grundsätzlich tabu, "gelbe Lebensmittel" sind mässig erlaubt und der Verzehr grüner Speisen ist ernährungswissenschaftlich sehr empfehlenswert. Für die handliche Fibel wurden 2.600 Lebensmittel, Speisen und Markenprodukte in Hinblick auf Gesamtfett-, Cholesterin- und Kalorienmenge pro Portion und ebenso auf die Zusammensetzung der enthaltenen Fette hin geprüft und eingestuft. Denn Fett ist nicht gleich Fett, betont Sven-David Müller-Nothmann. Gesättigte Fettsäuren sollen nur einen geringen Anteil der Ernährung ausmachen, wohingegen einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren, insbesondere die Omega-3-Fettsäuren, den Grossteil der täglich aufgenommenen Fettmenge ergeben sollen, so Müller-Nothmann. Ergänzend zum Bewertungsteil erfährt der Leser interessante Aspekte zu Fett und Cholesterin, die trotz ihrer Schattenseiten für unseren Organismus unverzichtbar sind, so der Autor Müller-Nothmann. Die Cholesterin- und Fett-Ampel ist auch ein ideales und wertvolles Weihnachtsgeschenk, stellt Bettina Geier überzeugt fest, da es die Lebensqualität langfristig entscheidend beeinflussen kann. Sie ist im Knaur Ratgeber Verlag unter der ISBN-Nummer 3-426-66913-7 erschienen, und ist für 8,90 EUR erhältlich.



Quelle:
(1)Schütz, A.: Prävention aus Sicht des Herzchirurgen, Das Ärztemagazin PHOENIX Ernährung & Lebensqualität, Ausgabe 2/2003


Journalistenservice: Rezensionsexemplare der Cholesterin- und Fett-Ampel können bei patricia.Kessler(at)droemer-knaur.de angefordert werden.



Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Dies ist eine Pressemitteilung von

bereitgestellt von: Sonntag
Pressemitteilung drucken  Pressemitteilung als PDF  Pressemitteilung an einen Freund senden  

Datum: 01.12.2005 - 15:41
Sprache: Deutsch
News-ID 17468
Anzahl Zeichen: 0
Kontakt-Informationen:
Firma: Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik
Ansprechpartner: Susanne Sonntag Feedback an den Herausgeber senden
Stadt: 52062 Aachen
Telefon: 0241-961030

Meldungsart: Produktinformationen
Versandart: bitte
Freigabedatum: 1.12.2005

Diese Pressemitteilung wurde bisher 2221 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Pressemeldung:






Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.

Kommentare zur Pressemitteilung







Firmen die pressekat.de für ihre Pressearbeit erfolgreich nutzen
[ 0 |  1 |  2 |  3 |  4 |  5 |  6 |  7 |  8 |  9 |  A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z ]