Lichtlösungen für die Zukunft

Vernetzte Pflege und biologisch wirksames Licht für das Bewohnerzimmer

ID: 1549512
vorherige Pressemitteilung nächste Pressemitteilung

(PresseBox) - Auf der Altenpflegemesse 2017 präsentiert Waldmann gleich mehrere Produktneuheiten und Konzepte für Senioren- und Pflegeheime. Der Leuchtenhersteller zeigt auf seinem Messestand (Halle 1, Stand B21) wie naturnahe Materialien, Farben und Licht zu einer gesundheitsfördernden Umgebung verschmelzen. Dabei steht das Bewohnerzimmer in besonderem Fokus. Raumleuchten, wie die runde VIVAA oder die flache ZERA sorgen für effiziente Beleuchtung, die den erhöhten Lichtbedarf der Seniorinnen und Senioren erfüllt. Auch biodynamisches Licht, das die innere Uhr natürlich unterstützt, gewinnt in der Seniorenpflege an Bedeutung. Das neue Connected Care-Konzept soll die Pflege erleichtern und Stürze verhindern.

Ob bewusst oder unbewusst, der Raum in dem wir uns aufhalten beeinflusst unser Wohlbefinden. Dies gilt besonders für Gesundheitsbauten. Nicht nur die Qualität der Pflege trägt zum Wohlbefinden bei. Auch die Umgebung, also die Gestaltung der Wohn- und Aufenthaltsbereiche in Senioreneinrichtungen, kann sich positiv auswirken. Gleichzeitig soll die Wirtschaftlichkeit der Einrichtungen gewährleistet sein. Die Wahl der passenden Beleuchtung ist daher ein wichtiger Aspekt und sollte frühzeitig bedacht werden. Bei der Gestaltung einer gesundheitsfördernden Umgebung gibt es im Bereich der Beleuchtung Innovationen, wie das Human Centric Lighting (HCL), das die biologische und emotionale Wirkung von Licht in Innenräume bringt, wo es das Wohlbefinden und die kognitive Leistungsfähigkeit steigert.

Zurück zur Natur

Die Sehnsucht nach Natur und natürlichem Licht wird einerseits durch bauliche Maßnahmen berücksichtigt. Andererseits trägt biologisch wirksame Beleuchtung, wie das eigens entwickelte Lichtmanagementsystem Visual Timing Light (VTL), zu mehr Wohlbefinden und Lebensfreude bei. VTL ist ein Lichtmanagementsystem, das auf den Prinzipien des Human Centric Lighting basiert:

VTL ist ein bewährtes System zur Tageslichtnachführung. Es wurde vor mehr als zehn Jahren für die Seniorenpflege entwickelt, um den Schlaf-Wach-Rhythmus von dementen oder bettlägerigen Menschen zu unterstützen. VTL stellt die Tagesstruktur wieder her, indem es Aktivitäts- und Ruhephasen anregt.



Wie funktioniert VTL?

VTL kann als intelligenter Baustein in dafür eigens entwickelte Raumleuchten wie die VIVAA oder die ZERA integriert werden. Es simuliert den Tageslichtverlauf indem es Intensität und Lichtfarbe des indirekten Allgemeinlichts automatisch verändert. Die fest definierte und zeitabhängige Regelkurve basiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und Evaluationen. Die Lichtfarbe variiert zwischen 6 500 K (tageslichtähnlich, aktivierend) und 3 000 K (warmweiß, beruhigend). Dieser Ablauf kommt dem natürlichen Licht am nächsten und wird als angenehm empfunden. Es stimuliert körpereigene Stoffwechselprozesse, die das Wohlbefinden und die Genesung auf natürliche Weise unterstützen.

Gibt es biodynamisches Licht auch für den mobilen Einsatz?

Ja, die neue VIVAA Free VTL Stehleuchte macht den flexiblen Einsatz möglich. Das VTL-Lichtmanagement ist autark in die Leuchte integriert und benötigt keine DALI-Steuerung. Dadurch kann sie mobil eingesetzt werden: Zur Unterstützung von an Demenz erkrankten Mensch mit einem gestörten Tag-Nacht-Rhythmus oder als Ergänzung eines bereits installierten VTL-Lichtmanagements in Pflegeoasen, Aufenthalts- und Wohnbereichen aber auch in allen Lebensbereichen, in denen Wert auf gutes Licht gelegt wird.

Zukunftsfähige Beleuchtungslösungen

Neue Lichttechnologien helfen nicht nur dabei Energiekosten zu senken, sie halten auch die Umweltbelastung so gering wie möglich. Die auf der Altenpflegemesse vorgestellten LED-Raumleuchten von Waldmann sind besonders leistungsstark. Dadurch sind grundsätzlich weniger Leuchten erforderlich. Gleichzeitig gewährleisten LED-Module mit einer langen Lebensdauer für geringe Betriebskosten und sehr hohen Wartungskomfort. Durch optionale Ausstattungen, wie Präsenzmelder oder Sicherheitskonzepte, leistet die Beleuchtung schon heute einen Beitrag für die Zukunftsfähigkeit von Seniorenpflegeinrichtungen.

VIVAA - Rund, leistungsstark und hochwertig

Speziell entwickelte Raumleuchten, wie die runde VIVAA, sind mit bis zu 111 lm/W besonders effizient, vielseitig und designorientiert. Basiselement der VIVAA Leuchtenfamilie ist der flache Leuchtenkörper: Der nur 36 mm hohe nahtlose Edelstahlzierring spricht nicht nur Design Interessierte an. Die drei Raumleuchten-Modelle ? Anbau, Pendel und Ring ? liefern individuelle Lösungen für das vielfältige Projektgeschäft. Verschiedene Durchmesser (400 oder 600 mm), Leistungspakete und zusätzliche Ausstattungsmöglichkeiten (DALI, HCL/ VTL) erweitern den Spielraum hinsichtlich Gestaltung und Effizienz.

ZERA ? Geradlinig, vielseitig und smart

Charakteristisch für die ZERA Leuchtenfamilie ist die reduzierte Formensprache. Die schlanke Leuchte gibt es bereits als Bettwandleuchte und in Kürze auch als schmale Wandleuchte und spezielle Badleuchte. Alle ZERA Leuchten erfüllen die Anforderungen nach IEC 60598-2-25, d.h. sie sind für den Einsatz in medizinisch genutzten Räumen geeignet.

Raum- und Badbeleuchtung mit ZERA

Die neuen besonders schmalen Raumleuchten ZERA Wand und ZERA Bad sind nur 28 mm hoch, 600 mm breit und 145 mm tief. Sie dienen der effizienten Beleuchtung von Fluren, Vorfluren, Treppenhäusern und Bädern. Die direkte und indirekte Lichtverteilung sorgt mit bis zu 6 500 lm für eine homogene und wirtschaftliche Beleuchtung. Durch das spezielle Montageschienensystem ist die ZERA schnell und einfach montiert. Die Badversion sorgt dank IP 44 für mehr Sicherheit und besseres Licht im Sanitärbereich.

Beleuchtung am Bett

Die LED Bettwandleuchte ZERA BED verbindet Ästhetik und Technik auf einmalige Weise. Die Leuchte verfügt über vier separat schaltbare Lichtszenen und bedarfsgerechte Farbtemperaturen: ein homogenes Allgemeinlicht (3000 K), ein rechteckiges Untersuchungslicht (4000 K), ein blendfreies Leselicht (2700 K) und ein beruhigendes Nachtlicht (2700 K). Besonderes Highlight ist das klar abgegrenzte, rechteckige Untersuchungs- und Behandlungslicht, mit einer mittleren Beleuchtungsstärke von bis zu 1000 Lux. Die Beleuchtungsstärke kann durch die DALI Schnittstelle individuell gedimmt werden. Auch das biodynamische Lichtmanagementsystem, Visual Timing Light (VTL), kann integriert werden. Die optionale Connected Care-Funktion ermöglicht verschiedene Formen der Vernetzung.

Sturzprävention mit Connected Care

Connected Care ist ein speziell entwickelter Sensor, der in die ZERA Bed Bettwandleuchte integriert werden kann. Ziel ist es, die Pflegeprozesse und die Sicherheit der Bewohner zu verbessern. Connected Care sorgt dafür, dass die Bewohner beim Verlassen des Bettes Orientierung finden und gibt in Notfällen ein Meldesignal an das Pflegepersonal.

Wohnliches Ambiente

Neben der technischen Ausstattung sämtlicher Raumleuchten wird das Thema Wohnlichkeit groß geschrieben. Die neuen VIVAA-Lampenschirme setzen heimelige Akzente und können per Press & Clip Technologie einfach befestigt und nachgerüstet werden.



Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Dies ist eine Pressemitteilung von

bereitgestellt von: PresseBox
Pressemitteilung drucken  Pressemitteilung als PDF  Pressemitteilung an einen Freund senden  

Datum: 09.11.2017 - 11:27
Sprache: Deutsch
News-ID 1549512
Anzahl Zeichen: 7427
Kontakt-Informationen:
Firma: Herbert Waldmann GmbH&Co. KG
Stadt: Villingen-Schwenningen


Diese Pressemitteilung wurde bisher 624 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Pressemeldung:






Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.

Kommentare zur Pressemitteilung







Firmen die pressekat.de für ihre Pressearbeit erfolgreich nutzen
[ 0 |  1 |  2 |  3 |  4 |  5 |  6 |  7 |  8 |  9 |  A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z ]