Tierschutz in der Massentierhaltung

Das Thema “artgerechte Tierhaltung” oder zumindest Tierschutz in der Massentierhaltung ist in der großen Politik angekommen, wie wir an der Tierwohl-Initiative des Bundesministers für Ernährung und Landwirtschaft sehen.

ID: 1547391
vorherige Pressemitteilung nächste Pressemitteilung

(pressekat) - Der anerkannte "NEULAND - Verein für tiergerechte und umweltschonende Nutztierhaltung e.V." mit Sitz in Berlin setzt hier schon seit 1988 hohe Maßstäbe. Dieser Verein mit seinem bekannten Logo lizenziert Betriebe, die sehr hohe Richtlinien für eine besonders artgerechte Tierhaltung, deren Verarbeitung und Vermarktung erfüllen.
Nachdem Ende 2015 die regionale Neuland GmbH Produktvermarktungs Gesellschaft Insolvenz anmelden musste, stellten zwei ehemalige Aufsichtsräte dem Insolvenzverwalter ein überzeugendes Konzept vor und gründeten die Artgemäß GmbH & Co. KG. Bastian Ehrhardt und Martin Schulz, selbst NEULAND-Bauern, sorgten nicht nur für einen nahtlosen Übergang und Weiterbetrieb, sondern nahmen richtig Fahrt auf mit neuen Ideen und Konzepten für das Qualitätsfleischprogramm aus besonders artgerechter Tierhaltung. Das überzeugte auch den Großteil der bestehenden Kunden und angeschlossene NEULAND Betriebe und stimmte sie auf eine erfolgreiche Zukunft mit vielen neuen Partnern ein.
Mitte 2016 gehörten dem NEULAND-Programm schon 124 landwirtschaftliche Betriebe an, und es werden schnell mehr, um die wachsende Nachfrage nach Produkten aus besonders artgerechter Tierhaltung zu erfüllen. Vermarktet werden Rinder, Schweine, Schafe, Eier und Geflügel zu fairen Preisen für Konsumenten und Produzenten. "Die NEULAND-Idee ist die richtige", ist Ehrhardt überzeugt, Verbraucher bekommen eine Tierhaltung, wie sie sie sich wünschen, und kleine bäuerliche Betriebe und Vermarkter bekommen eine wirtschaftliche Perspektive. Das müssten seiner Meinung nach auch die Politik über Förderung und die Trägerverbände durch mehr Öffentlichkeitsarbeit viel stärker unterstützen. Schützenhilfe wünscht er sich von prominenten Köchen, die bereit sind, Rezepte zu entwickeln, um mit ihrem Namen für neue länger haltbare Produkte zu werben, die, so Ehrhardts Vorstellung, auch über Supermärkte oder online vermarktet werden können. Dosen mit Gulasch oder Hühnerfrikassee, aber auch Tierfutter sollen für eine bessere Verwertung des ganzen Tieres sorgen und neue Vermarktungswege erschließen. So baut er Kooperationen mit Tafeln auf, was neben der artgerechten Tierhaltung auch das soziale Engagement von "Artgemäß" unterstreicht.


Er steht für Innovation und Moderne und hat sofort eine Internetseite (www.artgemaess.de) erstellt, um die Kunden, Erzeuger und Vermarkter umfassend über NEULAND und "Artgemäß" zu informieren.
Auf dieser Internetseite finden Verbraucher kurz und überzeugend dargestellt, was NEULAND-Qualitätsfleisch ausmacht, Vermarkter und Erzeuger finden die Basisinformationen für einen Umstieg auf einen NEULAND-Betrieb, der für kleine Betriebe oft gar nicht so aufwändig ist. Die strengen Neuland Richtlinien übertragen nicht nur die Werte der BIO-Landwirtschaft auf die Nutztierhaltung, sondern beziehen neben der artgerechten Tierhaltung auch die soziale Komponente für die in den Betrieben arbeitenden mit ein.
Die Aktivitäten von "Artgemäß" unter Leitung von Bastian Ehrhard und Martin Schulz finden sehr positive Resonanz beim Vorsitzenden des NEULAND Vereins Prof. Dr. Hubert Weiger. Das Signal: "Die Neuausrichtung ist gelungen, die Bilanz fällt positiv aus" betonte er nach vielen Besuchen. Es gebe jetzt noch bessere Kontrollstandards als bisher und blicke optimistisch in die Zukunft.



Weitere Infos zur Pressemeldung:
http://www.artgemaess.de



Keywords (optional):

artgemaess, artgerecht, tierhaltung, neuland, fleischereien, landwirte, gastronomie, grosskuechen, mastochsen, mutterkuehe, schweine, und-schafhalter,



Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Die Firma ARTGEMÄß GmbH & Co.KG ist eine Vermarktungsgesellschaft im NEULAND-Markenverbund, die in Nord- und Mitteldeutschland mit Fleisch- und Wurstwaren handelt. Im Januar 2016 nahm die Firma mit den Geschäftsführern Martin Schulz und Bastian Ehrhardt den Betrieb auf.
Nicht nur der Vertrieb der NEULAND-Fleisch Produkte, sondern auch die Beratung von interessierten Erzeugern und Fleischerei-Fachgeschäften gehört zu unseren Aufgaben.
Der NEULAND-Verein leitet Interessensbekundungen an ARTGEMÄß weiter; wir übernehmen dann die weiteren Schritte im Komplettpaket: von der Beratung über die Begleitung bis hin zur Umstellung zum NEULAND-Betrieb. Und danach natürlich auch die langfristige Betreuung.

Dies ist eine Pressemitteilung von

Leseranfragen:

Frau Linda Lüddeke
Brenneckenbrück 4
38518 Gifhorn
Tel. 05371/891-132
Fax 05371/891-157
E-Mail: mail(at)artgemaess.de



PresseKontakt / Agentur:

Frau Linda Lüddeke
Brenneckenbrück 4
38518 Gifhorn
Tel. 05371/891-132
Fax 05371/891-157
E-Mail: mail(at)artgemaess.de



bereitgestellt von: Futurepixel
Pressemitteilung drucken  Pressemitteilung als PDF  Pressemitteilung an einen Freund senden  

Datum: 03.11.2017 - 11:34
Sprache: Deutsch
News-ID 1547391
Anzahl Zeichen: 3575
Kontakt-Informationen:
Firma: Artgemäß GmbH & Co. KG
Ansprechpartner: Linda Lüddeke Feedback an den Herausgeber senden
Stadt: 38518 Gifhorn
Telefon: 05371-89 10

Meldungsart: Unternehmensinformation
Versandart: Veröffentlichung
Freigabedatum: 03.07.2017

Diese Pressemitteilung wurde bisher 1311 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Pressemeldung:






Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.

Kommentare zur Pressemitteilung







Firmen die pressekat.de für ihre Pressearbeit erfolgreich nutzen
[ 0 |  1 |  2 |  3 |  4 |  5 |  6 |  7 |  8 |  9 |  A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z ]