Tarifabschluss in der hessischen Kunststoffverarbeitung/Tarifparteien einigen sich auf zweistufige Entgelterhöhung für 24 Monate (FOTO)

ID: 1485492
vorherige Pressemitteilung nächste Pressemitteilung

(ots) -
Nach drei intensiven Verhandlungsrunden einigten sich in der Nacht
von Freitag auf Samstag der Arbeitgeberverband HessenChemie und die
IG BCE Hessen-Thüringen auf ein Tarifpaket für die Beschäftigten in
der hessischen Kunststoffverarbeitenden Industrie.

"Hinter uns liegen drei schwierige Verhandlungsrunden", so Thomas
Wedekind, Geschäftsführer der Technoform Glass Insulation GmbH und
Verhandlungsführer der Arbeitgeberseite. "Beide Seiten mussten sich
bewegen und Zugeständnisse machen. Wir sind überzeugt, letztendlich
einen Kompromiss gefunden zu haben, der einerseits der
wirtschaftlichen Situation der Unternehmen entspricht und zugleich
die Leistungen der Beschäftigten honoriert", erklärte Wedekind. Die
lange Laufzeit gebe den Unternehmen Planungssicherheit.

Der Abschluss sieht für die hessische Kunststoffverarbeitung eine
zweistufige Erhöhung der Vergütungen für die Beschäftigten und
Auszubildenden vor. In der 1. Stufe steigen die Entgelte rückwirkend
ab dem 1. März 2017 um 3,0 Prozent und in der 2. Stufe ab dem 1. Mai
2018 um weitere 2,3 Prozent. Zudem erfolgt eine Pauschalzahlung von
50 Euro. Darüber hinaus wurde eine schrittweise Erhöhung des
Demografiebetrages um 50 Euro in 2018 und 100 Euro in 2019
vereinbart. Der Tarifvertrag läuft insgesamt 24 Monate.

Die Sozialpartner der hessischen Kunststoffverarbeitung haben
zudem die Verlängerung des Ausbildungstarifvertrages bis 2020
beschlossen. Sie setzen damit ihr erfolgreiches Engagement zur
Fachkräftesicherung fort. Darüber hinaus wurde eine Vereinbarung zur
Durchführung von Sozialpartnerveranstaltungen getroffen. Die
Tarifparteien wollen mit diesem neuen betrieblichen
Veranstaltungsformat das Bewusstsein für die Vorteile einer
Tarifbindung stärken.



Pressekontakt:
Arbeitgeberverband Chemie und
verwandte Industrien für das Land Hessen e.V.


Jürgen Funk, Pressesprecher
Telefon 0611/7106-49
Murnaustraße 12, 65189 Wiesbaden
E-Mail: funk(at)hessenchemie.de
Internet: www.hessenchemie.de

Original-Content von: Arbeitgeberverband HessenChemie, übermittelt durch news aktuell



Keywords (optional):

gewerkschaften, industrie, chemie,



Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Dies ist eine Pressemitteilung von

bereitgestellt von: ots
Pressemitteilung drucken  Pressemitteilung als PDF  Pressemitteilung an einen Freund senden  

Datum: 29.04.2017 - 00:29
Sprache: Deutsch
News-ID 1485492
Anzahl Zeichen: 2372
Kontakt-Informationen:
Firma: Arbeitgeberverband HessenChemie tarifrunde-kunststoffverarbeitung-2017-anne-weinschenk-
Stadt: Wiesbaden


Diese Pressemitteilung wurde bisher 319 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Pressemeldung:






Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.

Kommentare zur Pressemitteilung







Firmen die pressekat.de für ihre Pressearbeit erfolgreich nutzen
[ 0 |  1 |  2 |  3 |  4 |  5 |  6 |  7 |  8 |  9 |  A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z ]