Kaum noch Wachstum im Saarland

IHK zu den Industriezahlen des Statistischen Landesamtes

ID: 1388902
vorherige Pressemitteilung nächste Pressemitteilung

(PresseBox) - IHK-Statement: Hauptgeschäftsführer Dr. Heino Klingen zu den Industriezahlen des Statistischen Landesamtes
"Die schwache Umsatzentwicklung und rückläufige Aufträge sind Ausdruck der weltweiten Wachstumsschwäche und der Investitionszurückhaltung in Deutschland. Beides trifft die stark exportorientierte Saarindustrie stärker als die deutsche Industrie im Ganzen. Wir sehen deshalb kaum noch Chancen, dass das Saarland beim Wirtschaftswachstum in diesem Jahr an das gute Vorjahresergebnis (2,4 Prozent) anknüpfen kann. Mehr als ein Mini-Wachstum von 0,5 bis 1,0 Prozent ist unter den derzeitigen Bedingungen nicht erreichbar. Für eine Trendwende braucht es ein starkes Signal an die Wirtschaft, etwa einen Durchbruch bei den TTIP-Verhandlungen." So kommentierte IHK-Hauptgeschaftsführer Dr. Heino Klingen die heute vorgelegten Zahlen des Statistischen Landesamtes zur Entwicklung der Saarindustrie.
 



Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Dies ist eine Pressemitteilung von

bereitgestellt von: PresseBox
Pressemitteilung drucken  Pressemitteilung als PDF  Pressemitteilung an einen Freund senden  

Datum: 12.08.2016 - 11:08
Sprache: Deutsch
News-ID 1388902
Anzahl Zeichen: 1012
Kontakt-Informationen:
Firma: Industrie- und Handelskammer des Saarlandes
Stadt: Saarbrücken


Diese Pressemitteilung wurde bisher 384 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Pressemeldung:






Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.

Kommentare zur Pressemitteilung







Firmen die pressekat.de für ihre Pressearbeit erfolgreich nutzen
[ 0 |  1 |  2 |  3 |  4 |  5 |  6 |  7 |  8 |  9 |  A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z ]