Behälterbauer Kremsmüller leistet Pionierarbeit

Neuartig, speziell und umweltschonend – Der größte Edelstahl-Trinkwasserspeicher in Europa bietet ausschließlich Vorteile, verglichen mit herkömmlichen Betonreservoirs.

ID: 1377911
vorherige Pressemitteilung nächste Pressemitteilung

(pressekat) - STEINHAUS. 5000m3 fasst der Trinkwassertank, der derzeit nahe der Firmenzentrale in Steinhaus errichtet wird. Das Besondere daran: Erstmals wurde ein derart großer Tank in Edelstahl ausgeführt. Mit diesem innovativen Konzept musste man sich erst beim Auftraggeber eww (E-Werk Wels) durchsetzen. Denn normalerweise werden Trinkwasserspeicher unterirdisch aus Beton gebaut – mit einer speziellen Beschichtung als Verschleißschicht. Bei so einem Tank ist daher nach ein paar Jahren eine Sanierung fällig.

Wesentlich wartungsfreundlicher und hygienischer ist die Lösung aus Edelstahl. Aber nicht nur deshalb hat sich die Idee des Steinhauser Industrieanlagenbauers durchgesetzt. „Die Baukosten sind um 20 Prozent niedriger, die Bauzeit sogar um über 30 Prozent kürzer. Der Eingriff in die Natur ist durch den kleineren Aushub geringer. Der Edelstahlspeicher bietet also verglichen mit der herkömmlichen Betonvariante ausschließlich Vorteile“, erklärt Berthold Obermair, Leiter des Geschäftsbereichs Wasser bei eww.

Für den 28m im Durchmesser und 9m hohen Speicher wurde eine auf das örtliche Trinkwasser abgestimmte Legierung verwendet: Lean-Duplex 1.4162. Ein Material, bei dem die Festigkeit rund doppelt so hoch ist wie bei klassischem Edelstahl. Dadurch wurde eine sehr dünne Wandstärke von 4mm ermöglicht. Für den Bau war höchste Schweißkompetenz gefragt, die Kremsmüller ohne Zweifel aufweist. Am Ende fertigte man ein Wunderwerk der Statik, dessen kalkulierte Lebensdauer bei 100 Jahren liegt.

Die Engineeringphase für betrug rund 6, die Bauzeit rund 3,5 Monate. Fertiggestellt wurde der Tank Ende März. Die innovative Bauweise erregte der Speicher während der Montage durchaus Aufsehen. Mehrere Delegationen verschiedener Kommunalbetriebe statteten der Baustelle einen Besuch ab.



Weitere Infos zur Pressemeldung:
http://www.kremsmueller.com



Keywords (optional):

trinkwassertank, behaelterbau, edelstahltank, kremsmueller, trinkwassertank-aus-edelstahl, eww,



Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Kremsmüller Industrieanlagenbau wurde 1961 gegründet und ist bis heute familiengeführt. Mittlerweile zur internationalen Unternehmensgruppe gewachsen, beschäftigt Kremsmüller rund 2400 Mitarbeiter und bietet eine breite Palette an Anlagenbauleistungen für die Industrie. Der Gruppenumsatz des Steinhauser Unternehmens betrug 2015 rund 208 mio. Euro.

Dies ist eine Pressemitteilung von

Leseranfragen:

Kremsmüller Gruppe
Kremsmüllerstraße 1
4641 Steinhaus bei Wels
zH. Mag. Ines Trajceski
Tel.: +43 7242 / 630-1106
eMail: ines.trajceski(at)kremsmueller.com



bereitgestellt von: Kremsmueller
Pressemitteilung drucken  Pressemitteilung an einen Freund senden  

Datum: 08.07.2016 - 09:26
Sprache: Deutsch
News-ID 1377911
Anzahl Zeichen: 2004
Kontakt-Informationen:
Firma: Kremsmüller Industrieanlagenbau KG
Ansprechpartner: Mag. Ines Trajceski Feedback an den Herausgeber senden
Stadt: Steinhaus bei Wels (AT)
Telefon: +43 7242 630-0

Meldungsart: Erfolgsprojekt
Versandart: Veröffentlichung
Freigabedatum: 08.07.2016

Diese Pressemitteilung wurde bisher 6137 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Pressemeldung:






Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.

Kommentare zur Pressemitteilung







Firmen die pressekat.de für ihre Pressearbeit erfolgreich nutzen
[ 0 |  1 |  2 |  3 |  4 |  5 |  6 |  7 |  8 |  9 |  A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z ]