Bei Herpesalarm – Erazaban®

Lippenherpes schneller im Griff - durch Erazaban® mit dem Wirkstoff Docosanol

ID: 123101
vorherige Pressemitteilung nächste Pressemitteilung

(pressekat) - Düsseldorf, im Oktober 2009 – Fast 90 Prozent aller Erwachsenen tragen das Herpes Simplex Virus in sich, das in der feucht-kalten Jahreszeit besonders gerne aktiv wird. Eine kleine Schwäche des Immunsystems durch die ersten Erkältungen oder spröde und rissige Lippen bieten den Krankheitserregern eine ideale Plattform. 12 Mio. Menschen sind allein in Deutschland jedes Jahr von Lippenherpes betroffen.

Es fängt an mit Kribbeln, während die Zellen eine nach der anderen infiziert werden. Rasch setzt dann das Brennen ein. Spätestens nach zwei Tagen sind juckende, unangenehme Lippenbläschen entstanden, die mit Viren gefüllt sind. Sie platzen auf und werden zu schmerzhaften Wunden. Die Abheilung beginnt erst, wenn sich Schorf bildet.

Schnell handeln – Schon beim ersten Kribbeln Erazaban® auftragen

Heilbar ist Lippenherpes nicht. Aber Docosanol kann die Heildauer verkürzen und die Symptome von Lippenherpes lindern. Der einzigartige, patentierte Wirkstoff auf der Basis von ungesättigtem Alkohol ist den USA schon seit langem überaus erfolgreich. In Europa ist Docosanol nur unter der Marke Erazaban® erhältlich

Ganz wichtig ist es, Docosanol aufzutragen, sobald das erste Kribbeln zu spüren ist!. Die kleine Tube, zu der es ein Mini-Hartschalenetui gibt, hat Platz in der kleinsten Jacken- oder Handtasche.

Vorsicht Ansteckungsgefahr!

Lippenherpes ist ansteckend. Daher sind absolute Hygiene und Händewaschen angesagt, sobald man seine Lippen berührt hat. Kontaktlinsenträger z.B. laufen Gefahr, ihre Augen zu infizieren. Da Lippenherpes auch über Tröpfchen und Speichel ausgelöst werden kann, ist Vorsicht geboten bei Umarmungen oder Händeschütteln. Und schon bei den ersten kleinen Anzeichen von Lippenherpes heißt es: Küssen verboten.

Die rezeptfreie Creme ist nur in Apotheken erhältlich. Erazaban® kann auch während Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden. www.erazaban.de
* * *



Weitere Infos zur Pressemeldung:
http://www.erazaban.de



Keywords (optional):

erazaban, lippenblaeschen, docosanol, lippenherpes, herpes,



Unternehmensinformation / Kurzprofil:



Dies ist eine Pressemitteilung von

Leseranfragen:

EDELMANN-VEITH public relations
Louise-Dumont-Straße 31
40211 Düsseldorf
Tel. 0211 3677-510
Fax 0211 3677-512
pr(at)edelmann-veith.de
www.edelmann-veith.de



PresseKontakt / Agentur:

EDELMANN-VEITH public relations
Louise-Dumont-Straße 31
40211 Düsseldorf
Tel. 0211 3677-510
Fax 0211 3677-512
pr(at)edelmann-veith.de
www.edelmann-veith.de



bereitgestellt von: Edelmann-Veith
Pressemitteilung drucken  Pressemitteilung als PDF  Pressemitteilung an einen Freund senden  

Datum: 30.09.2009 - 15:08
Sprache: Deutsch
News-ID 123101
Anzahl Zeichen: 0
Kontakt-Informationen:
Firma: EDELMANN-VEITH public relations
Ansprechpartner: Julie Edelmann-Veith Feedback an den Herausgeber senden
Stadt: Düsseldorf
Telefon: 0211 - 3677 510

Meldungsart: Produktankündigung
Versandart: Veröffentlichung
Freigabedatum: 30.09.2009
Anmerkungen:

Bei Veröffentlichung gerne Belegexemplar



Diese Pressemitteilung wurde bisher 358 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Pressemeldung:






Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.

Kommentare zur Pressemitteilung







Firmen die pressekat.de für ihre Pressearbeit erfolgreich nutzen
[ 0 |  1 |  2 |  3 |  4 |  5 |  6 |  7 |  8 |  9 |  A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z ]