KYOCERA gibt konsolidierte Geschäftszahlen für erstes Quartal zum 30. Juni 2014 bekannt


Kyoto/Neuss — 31. Juli 2014 — Die Kyocera Corporation (NYSE:KYO)(TOKYO:6971) hat heute die konsolidierten Geschäftszahlen für das erste Quartal des Fiskaljahres 2015 (drei Monate mit Ende 30. Juni 2014 oder “Q1”) bekanntgegeben.

ID: 1091242
vorherige Pressemitteilung nächste Pressemitteilung

(pressekat) -

Kyoto/Neuss — 31. Juli 2014 — Die Kyocera Corporation (NYSE:KYO)(TOKYO:6971) hat heute die konsolidierten Geschäftszahlen für das erste Quartal des Fiskaljahres 2015 (drei Monate mit Ende 30. Juni 2014 oder “Q1”) bekanntgegeben.

Eine Zusammenfassung der Ergebnisse folgt weiter unten.
Detaillierte Informationen sind abrufbar unter:
http://global.kyocera.com/ir/financial/f_results.html

Zusammenfassung
Digitale Endgeräte, sowie die dafür benötigten Komponenten, stellen den Hauptmarkt für die Kyocera Gruppe und ihre konsolidierten Tochtergesellschaften dar (“Die Kyocera Gruppe” oder “Kyocera”). Im Vergleich zum Quartal mit Ende zum 30. Juni 2013 (der “Vorjahreszeitraum”) konnte in Q1 auf dem globalen Handymarkt im Wesentlichen kein Wachstum verzeichnet werden, da die steigende Nachfrage nach Smartphones durch die nachlassende Nachfrage nach herkömmlichen Handys ausgeglichen wird. Das Wachstum auf dem japanischen Solarenergiemarkt hat sich in erster Linie aufgrund der Beendigung der Staatszuschüsse für Solarstromanlagen für Wohngebäude und durch die Auswirkungen der höheren Verbrauchssteuer verlangsamt. Im Gegensatz dazu ist der weltweite Absatz von Automobilen stetig gestiegen, insbesondere in China und den USA.
Kyocera ist es durch die gesteigerten Umsätze in den Bereichen Informationstechnologie und Feinkeramik-Komponenten gelungen, seine höchsten konsolidierten Einnahmen eines ersten Quartals zu verzeichnen. Darüber hinaus sind die Umsätze im Segment für Halbleiterbauteile durch die Einnahmen einer neuen Tochtergesellschaft gestiegen, die im vorherigen Geschäftsjahr übernommen worden ist. Gleichzeitig haben die Q1-Umsätze in den Bereichen Angewandte Keramik Produkte sowie elektronische Bauteile, die strukturelle Reformen im vorangegangenen Geschäftsjahr durchlaufen haben, nachgelassen. Der konsolidierte Gewinn ist in Q1 zurückgegangen aufgrund der niedrigeren Profitabilität in den Bereichen Angewandte Keramik Produkte, Halbleiterbauteile und Telekommunikationstechnologie, was den gestiegenen Gewinn in den Segmenten Informationstechnologie und elektronische Bauteile ausgleicht.


Zusammenfassend ist der konsolidierte Nettoumsatz um 0,9% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 334.714 Millionen JPY (2.425 Millionen EUR) gestiegen. Der Betriebsgewinn ist um 26% gesunken auf 18.782 Millionen JPY (136 Millionen EUR). Der Gewinn vor Ertragssteuer hat um 11,9% abgenommen auf 30.680 Millionen JPY (222 Millionen EUR). Der Nettogewinn, der den Aktionären der Kyocera Gruppe zuzuschreiben ist, ist um 14,1% auf 19.467 Millionen JPY (141 Millionen USD) gesunken.

Konsolidierte Prognose für das Fiskaljahr 2015
Kyocera geht davon aus, dass die Nachfrage nach Komponenten bei den Produzenten digitaler Endgeräte ab dem zweiten Quartal steigen wird, in erster Linie aufgrund der Einführung neuer Smartphones sowie der Verbreitung von Smartphones in aufstrebenden Märkten. Kyocera wird diese Nachfrage nutzen und zielt darauf ab, den Verkauf von miniaturisierten, Hochleistungskomponenten auszuweiten, den Marktanteil zu steigern sowie die Profitabilität durch sorgfältige Kosteneinsparungen zu erhöhen. Im Automobilbereich ist Kyocera bestrebt, die Kundenentwicklung zu verbessern und die Umsätze durch die Nutzung der gemeinsamen Stärken in der Kyocera Gruppe auszuweiten.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Mit Ausnahme der hierin enthaltenen rückwärtsgerichteten Informationen enthält diese Pressemitteilung zukunftsorientierte Aussagen, die Risiken und Unwägbarkeiten unterworfen sind – einschließlich, jedoch nicht begrenzt auf: Produktnachfrage, Wettbewerb, behördliche Genehmigungen, Einfluss gesamt-wirtschaftlicher Bedingungen, technische Schwierigkeiten und andere Risiken, die detailliert in den Unternehmensunterlagen beschrieben sind, die bei der U.S. Securities and Exchange Commission hinterlegt wurden.


Für weitere Informationen zu Kyocera:
www.kyocera.de



Kontakt:
Kyocera Fineceramics GmbH
Daniela Faust
Leiterin Unternehmenskommunikation
Hammfelddamm 6
41460 Neuss
Tel.: 02131/16 37 - 188
Fax: 02131/16 37 - 150
Mobil: 0175/7275706
daniela.faust(at)kyocera.de
www.kyocera.de

Grayling Düsseldorf
Jan Leder, Anne Beringer
Rather Str. 49d
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211/96 485 - 41/ - 48
Fax: 0211/96 485 - 45
jan.leder(at)grayling.com
anne.beringer(at)grayling.com



Weitere Infos zur Pressemeldung:
http://www.kyocera.de



Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Über Kyocera
Die Kyocera Corporation mit Hauptsitz in Kyoto ist einer der weltweit führenden Anbieter feinkeramischer Komponenten für die Technologieindustrie. Strategisch wichtige Geschäftsfelder der aus 230 Tochtergesellschaften (1. April 2014) bestehenden Kyocera-Gruppe bilden Informations- und Kommunikationstechnologie, Produkte zur Steigerung der Lebensqualität sowie umweltverträgliche Produkte. Der Technologie-Konzern ist weltweit einer der größten Produzenten von Solarenergie-Systemen, mit weltweit mehr als 5 Gigawatt installierter Gesamtleistung.

2014 belegt Kyocera Platz 531 in der “Global 2000” – Liste des Forbes Magazins, die die größten börsennotierten Unternehmen weltweit beinhaltet.

Mit etwa 70.000 Mitarbeitern erwirtschaftete Kyocera im Geschäftsjahr 2013/2014 einen Netto-Jahresumsatz von rund 10,19 Milliarden Euro. In Europa vertreibt das Unternehmen u.a. Laserdrucker und digitale Kopiersysteme, mikroelektronische Bauteile, Feinkeramik-Produkte sowie Solarkomplettsysteme. Kyocera ist in Deutschland mit zwei eigenständigen Gesellschaften vertreten: der Kyocera Fineceramics GmbH in Neuss und Esslingen sowie der Kyocera Document Solutions in Meerbusch.

Das Unternehmen engagiert sich auch kulturell: Über die vom Firmengründer ins Leben gerufene und nach ihm benannte Inamori-Stiftung wird der imageträchtige Kyoto-Preis als eine der weltweit höchst dotierten Auszeichnungen des Lebenswerkes hochrangiger Wissenschaftler und Künstler verliehen (umgerechnet zurzeit ca. 362.000 Euro)

Dies ist eine Pressemitteilung von

bereitgestellt von: GraylingDeutschland
Pressemitteilung drucken  Pressemitteilung als PDF  Pressemitteilung an einen Freund senden  

Datum: 31.07.2014 - 16:46
Sprache: Deutsch
News-ID 1091242
Anzahl Zeichen: 4871
Kontakt-Informationen:
Firma: Kyocera Fineceramics GmbH
Ansprechpartner: Anne Beringer Feedback an den Herausgeber senden
Stadt: Düsseldorf
Telefon: 0211/96 485 0

Meldungsart: Finanzinformation
Versandart: Veröffentlichung

Diese Pressemitteilung wurde bisher 272 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Pressemeldung:






Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.

Kommentare zur Pressemitteilung







Firmen die pressekat.de für ihre Pressearbeit erfolgreich nutzen
[ 0 |  1 |  2 |  3 |  4 |  5 |  6 |  7 |  8 |  9 |  A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z ]