"Neulandgewinner" gesucht - Robert Bosch Stiftung fördert kreative Ideen in schrumpfenden Regionen Ostdeutschlands

ID: 1000482
vorherige Pressemitteilung nächste Pressemitteilung

(ots) - Ab sofort startet die Robert Bosch Stiftung die
zweite Bewerbungsrunde für ihr Programm "Neulandgewinner - Zukunft
erfinden vor Ort". Gesucht werden engagierte Menschen, die gute Ideen
haben, wie sie die Lebensqualität in ihrer Umgebung verbessern
können. Bis zu zwanzig Neulandgewinner-Projekte werden professionell
begleitet und mit insgesamt einer Million Euro finanziell
unterstützt. Bewerben können sich Privatpersonen, Vereine oder
Initiativen aus Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen,
Sachsen-Anhalt und Thüringen. Einsendeschluss ist der 14. Februar
2014.

Hintergrund des Programms ist der Strukturwandel und die
demographische Entwicklung, die in vielen Städten und Dörfern
unübersehbare Spuren hinterlassen. Während die Bevölkerung
manchenorts zunimmt, müssen andere Gebiete mit einem massiven
Rückgang umgehen. Besonders im Osten Deutschlands stehen in vielen
Regionen Häuser leer, Läden schließen und die Versorgung mit
alltäglichen Dingen wird schwieriger.

Bereits im Januar 2013 fiel der Startschuss für die ersten 20
Neulandgewinner-Projekte. Eine unabhängige Jury hatte im Vorfeld die
überzeugendsten Ideen aus über 700 Bewerbungen ausgewählt. Inzwischen
sind aus den Ideen konkrete Projekte geworden, mit denen die
Neulandgewinner erfolgreich auf lokale Probleme reagieren. In
Brandenburg bringt ein zum Kulturcafé umgebautes Bürgerhaus aus dem
15. Jahrhundert neuen Schwung in die Zivilgesellschaft Perlebergs.
Auf der Ostseeinsel Usedom sind die ersten Schritte zur Energiewende
durch Bürgerhand erfolgt und im Märkisch-Oderland trägt das
Mitfahrsystem MObiL mit über 400 Mitgliedern zur besseren Mobilität
im ländlichen Raum bei.

Um ihr Projekt eigenverantwortlich umsetzen zu können, erhalten
die Programmteilnehmer über zwei Jahre professionelle Begleitung und
finanzielle Unterstützung. Dazu gehören eine Projektförderung von bis


zu 50.000 EUR, an ihrem Bedarf orientierte Schulungen und
individuelles Mentoring. Außerdem erhalten die Neulandgewinner die
Möglichkeit, mit anderen Akteuren aus Politik, Verwaltung und
Gesellschaft über Erfahrungen und Schwierigkeiten bei der
Projektumsetzung zu diskutieren.

Nähere Informationen unter
www.bosch-stiftung.de/neulandgewinner

Die Robert Bosch Stiftung ist eine der großen
unternehmensverbundenen Stiftungen in Deutschland. Sie wurde 1964
gegründet und setzt die gemeinnützigen Bestrebungen des
Firmengründers und Stifters Robert Bosch (1861-1942) fort. Die
Stiftung beschäftigt sich vorrangig mit den Themenfeldern
Völkerverständigung, Bildung und Gesundheit.



Pressekontakt:
Michael Herm
Pressereferent
Robert Bosch Stiftung
Telefon +49(0)711 / 460 84-29
Telefax +49(0)711 / 460 84-1029
presse(at)bosch-stiftung.de



Keywords (optional):

gesellschaft,



Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Dies ist eine Pressemitteilung von

bereitgestellt von: ots
Pressemitteilung drucken  Pressemitteilung als PDF  Pressemitteilung an einen Freund senden  

Datum: 30.12.2013 - 10:00
Sprache: Deutsch
News-ID 1000482
Anzahl Zeichen: 3112
Kontakt-Informationen:
Firma: Robert Bosch Stiftung GmbH
Stadt: Stuttgart


Diese Pressemitteilung wurde bisher 2895 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Pressemeldung:






Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.

Kommentare zur Pressemitteilung







Firmen die pressekat.de für ihre Pressearbeit erfolgreich nutzen
[ 0 |  1 |  2 |  3 |  4 |  5 |  6 |  7 |  8 |  9 |  A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z ]