Themenbereich:

Übersicht der Pressemitteilungen nach Kategorien / / Energiesparendes Bauen




Sortiere PresseMitteilungen nach: Titel (A\D) Datum (A\D)

Seiten sind aktuell sortiert nach: Datum (erst neue PresseMitteilungen)

Wärmespezialist ETHERMA bringt Infrarotheizung mit integriertem Energiemanagement auf den Markt

Der österreichische Wärmespezialist ETHERMA bringt die Infrarotheizung LAVA®-R mit der Smart-Home-Funktion eNEXHO (steht für „ETHERMA NEXT HOME“) auf den Markt. Dank des integrierten Thermostats und des intelligenten Energiemanagements können Nutzer mit der Produktneuheit individuelle Heizprofile erstellen und die Raumtemperatur in Echtzeit regeln. Weil sich das System per App aus der Ferne steuern lässt, eignet es sich auch für Ferienhäuser. Die Infrarotheizung hat eine große Heizfläche und eine 20 Millimeter dicke Isolierung, was für eine optimale Umwandlung in Strahlungswärme und eine n ...

01.09.2014

6. NORDDEUTSCHE PASSIVHAUSKONFERENZ Effiziente Gebäude von Aktiv über Plus Energie bis Zero Emission

Der Erfolg der Energiewende wird maßgeblich davon bestimmt, ob energieeffizientes Bauen eine breite Basis findet. Bei der 6. Norddeutschen Passivhauskonferenz am 26. November 2014 werden vorbildliche Praxisbeispiele effizienter Gebäudestandards und -konzepte von aktiv bis zero emission vorgestellt. Weitere Themen sind die CO2-Bilanzen von verwendeten Baustoffen sowie barrierefreies Bauen. Auch die Zukunft innovativer Baustandards ist Thema der Veranstaltung. Eine hochkarätige Expertenrunde aus Politik, Verwaltung und prominenten Marktakteuren diskutiert über aktuelle und zukünftige Entwickl ...

26.08.2014

HAMBURGER FACHFORUM Energieeffiziente Stadt – vom Gebäude zum Quartier

Eine erfolgreiche Umsetzung der nationalen und internationalen Klimaschutzziele ist maßgeblich von dem Energieverbrauch städtischer Siedlungsräume abhängig. Insbesondere der Einsatz und die Vernetzung von neuen Technologien auf Quartiers- bzw. Stadtteilebene bieten wachsende Potentiale für die Wirtschaftlichkeit, die Energieeffizienz und den Einsatz erneuerbarer Energien - stellen aber zugleich die Planer vor neue Herausforderungen. Aus diesem Grund widmet sich das diesjährige Fachforum dem Thema „Energieeffiziente Stadt – vom Gebäude zum Quartier“. Dabei werden Lösungen für einzelne Gebäud ...

26.08.2014

Modernisierung – von der Planung bis zur Umsetzung

Termin: 12.11.14 Ort: Haus des Sports, (Adresse), kostenfreie Veranstaltung An Fenstern und Türen zieht es, der Putz bröckelt von der Fassade und so richtig warm wird es auch nicht mehr? Alte Häuser haben Charme aber manchmal leider auch echte Mängel, die dazu führen das der Wohnkomfort leidet oder das Gebäude nicht mehr vermietet werden kann. Fachleute informieren auf dieser Veranstaltung für Wohnungs- und Hauseigentümer über die Unterschiede zwischen Modernisierung und modernisierender Instandsetzung, Möglichkeiten der Wertverbesserung und welche Maßnahmen an Mieter weitergegeben wer ...

07.05.2014

Forum zu Geothermie, Kraft-Wärme-Kopplung, Photovoltaik in Berlin

Berlin, 06.05.2014//Am 13.5.214 findet unter dem Titel „Erneuerbare Wärme und Kälte: Wirtschaftliche Lösungen für große Gebäude. Geothermie, Kraft-Wärme-Kopplung, Photovoltaik“ von 9 – 13 Uhr das Geo-En Planer- und Anwenderforum in Berlin statt. Schwerpunkte dieses Forums sind die Anforderungen der neuen EnEV 2014 sowie die Chancen, die in der Kombination von Geothermie mit anderen Erneuerbaren wie Photovoltaik und BHKW liegen. Hocheffizient, wirtschaftlich und technisch ausgereift: Das Heizen und Kühlen mit oberflächennaher Geothermie hat sich in den letzten Jahren auch bei großen Wohn- un ...

06.05.2014

Saubere Energie in der Berliner City West – „Portikus“-Neubau bietet höchsten Komfort durch intelligentes Energiekonzept

Berlin, 26.2.2014// Dank seiner innovativen Energieanlage ist der Portikus-Neubau in der Berliner Katharinenstraße richtungsweisend in punkto Energieeffizienz und Klimaschutz. Die neu entwickelte Anlage „GeoHybrid“ aus geothermischer Hochleistungsquelle, Wärmepumpe und Blockheizkraftwerk wird noch unterstützt durch einen Fundamentspeicher. Damit schafft das Gebäude den Spagat zwischen Komfort und Klimaschutz. Das Energiesystem zum Heizen und Kühlen der 50 Wohneinheiten wurde von dem Berliner Geothermie-Unternehmen Geo-En Energy Technologies entwickelt und umgesetzt. Trotz Kühlung der Räu ...

26.02.2014

Kompakter Kapillarrohr-Wärmetauscher für Eisspeicher und Pufferspeicher-Systeme

Die Firma BEKA, Hersteller von Kapillarrohrmatten zur Flächentemperierung, bietet ab sofort einen neu entwickelten Luft-Sole-Wärmtauscher an. Der Kompakt-Wärmetauscher besteht jeweils aus einer aufgerollten Kapillarrohrmatte. Zwischen den einzelnen Kapillarröhrchen sorgt ein spezieller 3D-Abstandshalter für eine optimale Wärmeübertragung zwischen Luft und Sole. Dies ermöglicht eine besonders hohe Entzugsleistung des Wärmetauschers. Die Austauschfläche über die Kapillarrohrmatten beträgt 10m². Der Kapillarrohr-Wärmetauscher kann Umweltwärme aufnehmen und abgeben und beispielsweise in Kombinat ...

08.01.2014

BACnet-KNX Einzelraumregler der DEOS AG

Der mit seiner BACnet MS/TP-Schnittstelle ausgerüstete SRU kann somit auf eine beliebige BACnet-Automationsstation oder an eine BACnet GLT über BACnet MS/TP aufgeschaltet werden. Der OPEN SRU ist nicht nur für Fan-Coil-Raumkaskadenregelungen und Heiz-Kühlkaskaden geeignet, sondern kann auch für einfache Heizkörperregelungen eingesetzt werden. Darüber hinaus kann der SRU auch für die Licht- und Jalousiesteuerung verwendet werden. Das Gerät besitzt 16 Ein-Ausgänge. Neben der KNX-Ausführung gibt es den SRU auch in einer Version ohne KNX-Schnittstelle, jedoch mit CAN-Schnittstelle für den Ansch ...

21.11.2013

Wanderausstellung "Wettbewerbsvorteil Ressourceneffizienz - Das zahlt sich aus" erstmals in Schleswig-Holstein zu sehen!

Die eindrucksvolle Wanderausstellung gibt kleinen und mittleren Unternehmen Tipps, wie durch den nachhaltigen Einsatz von Rohstoffen finanzielle Einsparungen erzielt werden können. In fünf Kapiteln wird anhand von Best-Practice-Beispielen darüber informiert, wie Ressourcen effizient genutzt werden können und welche Wettbewerbsvorteile dies bringen kann. Die Bedeutung von Maßnahmen zur Verbesserung der Ressourceneffizienz wird besonders in den kleinen und mittleren Unternehmen steigen, insbesondere um den Druck steigender Kosten und zunehmender Verknappung von Ressourcen abzumildern. Nach einer ...

11.10.2013

Solare Zukunft des Wohnens: Gebäude als Energiequelle

St. Pölten – Der Wettbewerb Solar Decathlon sucht alle zwei Jahre nach energieautarken Gebäuden für das Wohnen der Zukunft. Wie bei einem olympischen Zehnkampf – einem Dekathlon – wird in zehn Kategorien bewertet: Neben der Energieeffizienz zählen unter anderem Wohnqualität, Gestaltung und Leistbarkeit. Im Oktober werden die Häuser in Kalifornien ausgestellt. Textile Fassade Das Haus "LISI – Living Inspired by Sustainable Innovation" ist der österreichische Beitrag zu diesem weltgrößten Solarbauwettbewerb. Es besteht zu circa 96 Prozent aus Holz. Durch das Nutzen des einfallenden ...

01.10.2013

Klimaschutz und Energieeffizienz-Fachtagung „housewarming2013“ im Harburger ELBCAMPUS noch erfolgreicher als im letzten Jahr: Über 100 Besucher

Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr fand die diesjährige „housewarming2013“ zum zweiten Mal im Harburger ELBCAMPUS – Kompetenzzentrum der Handwerkskammer Hamburg statt und bot weit über 100 Hamburgern, darunter Handwerk, Architekten, Wohnungswirtschaft und auch Privatleute neue Impulse für ökologisch sinnvolle Energiesysteme für Hamburger Häuser. Die Fachtagung wurde am Vormittag vom E.ON Hanse Vorstand Udo Bottländer und dem Vizepräsidenten der Handwerkskammer, Hjalmar Stemmann, eröffnet. Veranstalter der „housewarming2013“ ist das Zentrum für Energie-, Wasser- und Umwelttechnik ( ...

06.09.2013

Kühl & Grün: Smarte Bewässerung erfrischt Wiener Stadtluft & begrünt Fassaden

Wien – Kühleffekte, die energiefressende Klimaanlagen in den Schatten stellen, sind dank einem intelligenten Bewässerungssystem für Fassadenbegrünungen möglich. Kernstück des Systems sind modernste Mess- und Steuerungseinheiten mit der Möglichkeit zum drahtlosen und internetfähigen Datenaustausch. Die Entwicklung der komplexen Technologie gelang dabei dem Wiener Start-up-Unternehmen Adaptivia. Dessen Gründer konnten dank der Unterstützung des INiTS bereits während der technischen Entwicklungsphase eine betriebswirtschaftlich solide Basis schaffen – und auch ohne Bankkredite eine überzeugende Ö ...

31.07.2013

Heliotherm setzt auf Green Jobs und Expansion!

Heliotherm Wärmepumpentechnik intensiviert seinen expansiven Kurs mit einem Investitionspaket, das sowohl strategische wie auch konkrete Einzelmaßnahmen enthält. Zu ersteren zählt die zusätzliche Aufnahme von OEM-Produkten. Dabei übernimmt man die Entwicklung und Fertigung von Wärmepumpen im Auftrag internationaler Großkonzerne. Internationalität lautet auch das Stichwort für die Erschließung zahlreicher Märkte im europäischen Ausland. Mit Un-terstützung der Tiroler Standortagentur ist unter anderem der Markteintritt in England gelungen. Hinzu kommt der Ausbau des Vertriebes in Deutschland, de ...

22.05.2013

Sporthallen energetisch sanieren – weniger Kosten, mehr Klimaschutz

„Häufig fehlt jedoch das Bewusstsein und damit auch die Bereitschaft, finanzielle Mittel für eine nachhaltige Sanierung freizustellen. Mindestens genauso hemmend ist für viele der Mangel an technischem Know-how“, weiß Michael Pelzl, Geschäftsführer von energiekonsens. Für diese Situation hat die gemeinnützige Klimaschutzagentur aus Bremen einen Leitfaden zur Energieeinsparung entwickelt, der Sportvereinen die Möglichkeiten und Grenzen einer energetischen Sanierung aufzeigt. Das bedeutet am Ende nicht nur mehr Komfort für die Sportler, sondern leistet auch einen wichtigen Beitrag zum Klimaschut ...

21.05.2013

Passivhaus-Institut gibt dem „aerosilent bianco“ Bestnoten

Wolfurt, 20. Februar 2013 – Das Passivhaus Institut hat dem „aerosilent bianco“ von drexel und weiss ein hervorragendes Zeugnis ausgestellt. Mit einem Wärmebereitstellungsgrad von 87 Prozent und einer Elektroeffizienz von 0,29 Wh/m³ ist das dezentrale Lüftungsgerät für den mehrgeschossigen Wohnbau das bisher effizienteste zertifizierte Gerät seiner Klasse. 87 Prozent Wärmebereitstellungsgrad und eine Elektroeffizienz von 0,29 Wh/m3 bescheinigt das Passivhaus Institut dem „aerosilent bianco“. Daraus errechnet sich eine Leistungszahl von mehr als 16. Das ist der höchste Wert aller bisher zert ...

20.02.2013

Ausgezeichnete Energiewerte im zertifizierten Plusenergiehaus

Das Konzept Passivhaus Das Plusenergiehaus in Massivbauweise ist in der Basis ein Passivhaus, dessen Kennzeichen eine optimale Gebäudedämmung, eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung und passive Wärmequellen wie Haushaltsgeräte sind. Durch die zusätzliche Photovoltaikanlage auf dem Dach wird das Passivhaus zum Plusenergiehaus. Der selbst erzeugte grüne Strom wird vorrangig für den Eigenverbrauch genutzt, der Überschuss in das öffentliche Netz eingespeist. An dunklen Wintertagen kann fehlende Restenergie für Heizung und Warmwasserbereitung mit der Sole-/Wasser-Wärmepumpe inkl. Erdsonde erze ...

18.02.2013

Rotec auf der European Coatings Show 2013

Seit Jahrzehnten setzt sich Rotec für die Ökologie ein und forciert deshalb den gezielten Einsatz natürlicher Silikate in allen sinnvollen Anwendungen. Die silikatischen Leichtzuschläge ROTOCELL und ROTOCELL PLUS vereinen ökologisch relevante Vorteile. Diese positiven Eigenschaften verbessern die jeweiligen Endprodukte und vereinfachen den Herstellungs- und Verarbeitungsprozess maßgebend. Dazu nutzt ROTEC die Kräfte der Natur - natürlich expandiertes Silikatgestein - welches umwelt- und energieschonend, werksnah gewonnen wird. Durch spezielle Aufbereitungs-, Auslese- und Trocknungsprozesse w ...

18.02.2013

Konkretes Umdenken im Gebäudesektor - Eine zügige Energiekennzeichnung von Fenstern sorgt für eine Verbesserung der Energieeffizienz von Produkten

Die europäische Richtlinie 2010/30/EU schreibt die Kennzeichnung energieverbrauchsrelevanter Güter vor. Damit besteht die Möglichkeit, auch Fenster mit einer Energiekennzeichnung zu versehen. Eine solche Energiekennzeichnung kennt man seit einigen Jahren, z.B. von „weißer Ware“ wie Waschmaschinen, Kühlschränken etc. Ziel der Kennzeichnung ist: Der Verbraucher soll sofort – auch als Nicht-Fachmann – erkennen, wie viel Energie ein Produkt verbraucht. Dies erleichtert ihm seine Kaufentscheidung. Neu ist die Energiekennzeichnung von Fenstern nicht. Neu ist lediglich die Aufnahme in die EU-Richt ...

24.01.2013


Seite 3 von 7:   1  2 3 4  5  .. » 7







Firmen die pressekat.de für ihre Pressearbeit erfolgreich nutzen
[ 0 |  1 |  2 |  3 |  4 |  5 |  6 |  7 |  8 |  9 |  A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z ]