Themenbereich:

Übersicht der Pressemitteilungen nach Kategorien / / / Trenntechnologien




Sortiere PresseMitteilungen nach: Titel (A\D) Datum (A\D)

Seiten sind aktuell sortiert nach: Datum (erst neue PresseMitteilungen)

Kleiner Separator mit riesigen Möglichkeiten

Auf der Drinktec 2017 in München präsentiert Flottweg den brandneuen Separator AC1200. Mit dem AC1200 startet Flottweg seine neue Produktlinie mit einem Hochleistungsseparator für kleine und mittelständische Betriebe. Dieser Separator zeichnet sich durch eine hohe Klärleistung, hervorragende Produktausbeuten und einen kompakten und bedienerfreundlichen Aufbau aus. Die Kern-Einsatzgebiete sind die Saft-, Bier und Olivenölindustrie. Für jedes dieser Einsatzgebiete sind die Anlagen speziell konfiguriert und adaptiert. Bier, Fruchtsaft, Wein und Olivenöle. So unterschiedlich die Produkte, so in ...

08.08.2017

Plasmaschneider: heiße Geräte für präzise Schnitte

Bei Metallarbeiten kommen Anwender immer wieder in Situationen, dass einzelne Stücke passend zugeschnitten werden müssen. Bis zu Beginn der 2000er Jahre haben Handwerker und Industriemechaniker vornehmlich auf eine Flex zugegriffen, mit der Metalle aufgetrennt werden konnten. Dabei war jedoch teilweise problematisch, dass mitunter keine sauberen und teilweise auch präzisen Schnitte möglich waren. Abhilfe schaffen mittlerweile Plasmaschneider, die es ermöglichen über einen Plasmastrahl unterschiedliche Metalle zu schneiden. Sebastian Runde befasst sich auf seiner Website mit verschiedenen Arte ...

19.09.2016

Coilanlagen - die Zukunft bei der Blechbearbeitung

Vielleicht stellt sich die Frage für Sie, lohnt sich für meine Firma eine Coilanlage? Es gibt keine allgemein gültige Formel die besagt, ab wann sich die Fertigung vom Coil lohnt. Während jedoch noch vor ein paar Jahren die Voreingenommenheit gegen die Coilfertigung vor allem darin begründet wurde, dass mit der neuen Technik der komplette innerbetriebliche Ablauf verändert werden muss, zeichnet sich in jüngster Zeit ab, dass Firmen die Vorteile der Fertigung vom Coil gewissenhaft prüfen und sich aufgrund folgender Vorteile immer öfters für den Umstieg entscheiden: deutlich höhere Maschinenla ...

20.06.2016

Neuer Laserschneider verbraucht 72% weniger Energie

Der Mensch macht sich das Licht seit vielen Jahren zu Nutze und hat dadurch bahnbrechende Fortschritte erzielen können. Die Solartechnik hat dazu geführt, dass wir große Teile unseres Energiebedarfs decken können, ohne die Ressourcen der Erde auszubeuten. Dies trägt dazu bei, dass die Umwelt geschont wird. In vielen Bereichen wird Licht jedoch künstlich produziert, was den Energieverbrauch in die Höhe springen lässt. Industrieunternehmen schneiden beispielsweise harte Werkstoffe unter Zuhilfenahme von Licht. Mit Laserschneiden wird eine sehr hohe Präzision und geringe Abnutzung erreicht. Ei ...

30.03.2016

Autogentechnik - universell, flexibel und immer modern

Film "Autogentechnik - universell, flexibel und immer modern" Autogentechnik besitzt zu Recht einen hohen Stellenwert in der metallverarbeitenden Industrie. Vor allem wenn es darum geht gasschweißbare Metalle zu verbinden oder zu bearbeiten, ist Autogentechnik die Methode der Wahl – und das gleich in mehrfacher Hinsicht: Sie ist umweltfreundlich und bietet ein Maximum an Flexibilität. Zudem lässt sich mit keinem anderen thermischen Verfahren zurzeit die vom Markt geforderte Wirtschaftlichkeit und Qualität beim Schneiden von starkem Material erreichen.  In seinem neuen Branchenfil ...

04.02.2015

Kostenvorteile beim Wasserstrahlschneiden mit 6.200 bar

Die PRO-Technologie von KMT Waterjet Systems ermöglicht Wasserstrahlschneiden bei Arbeitsdrücken von bis zu 6.200 bar. Das Schneiden in diesem Druckbereich bringt einige Vorteile mit sich und entsprechende Schneidemaschinen und Hochdruckpumpen werden von immer mehr Unternehmen nachgefragt. Aus diesem Grund hat KMT vor gut einem Jahr mit der STREAMLINE PRO-2 bereits die zweite optimierte Generation einer Hochdruckpumpe zum Wasserstrahlschneiden auf den Markt gebracht, die diesen ultrahohen Druck erzeugen kann. Dank der ungebrochenen Nachfrage sieht sich das Unternehmen nun in der Lage, die Kost ...

15.05.2013

Schnelles und ökonomisches Wasserstrahlschneiden mit ABRALINE Advanced

Das Abrasiv-Fördersystem ABRALINE für Wasserstrahlschneidanlagen besteht aus einem Abrasivtank und einem kleineren Druckbehälter, der unter dem Tank angebracht ist und aus dem das Abrasivmittel über einen Schlauch per Druckluft zu den Schneidköpfen gefördert wird. Am Auslasstrichter des Druckbehälters befindet sich ein Sensor. Dieser überwacht den Füllstand des Druckbehälters und öffnet zeitgesteuert dessen Einlassventil, sobald der Abrasivsand darin zur Neige geht. Auf diese Weise gewährleistet das System den gleichmäßigen Abrasivstrom zu den Schneidköpfen und somit ein optimiertes Ergebnis b ...

07.02.2013

Abrasivschneiden im Fokus

Beim Wasserstrahlschneidprozess mit Abrasivzusatz ist die Fokussierdüse eine wichtige Komponente. Schließlich werden in dieser das Hochdruckwasser und der Abrasivsand erst zum effektiven Schneidstrahl gebündelt. Dabei bestimmen die physischen Vorgänge in der Düse ganz entscheidend die letztendliche Geschwindigkeit und Präzision des Schneidstrahls sowie die Schnittfugenbreite am Werkstück. Doch welche Faktoren nehmen Einfluss auf die Funktionsweise der Fokussierdüse? Geometrie der Fokussierdüse Ein wichtiges Merkmal einer Fokussierdüse ist deren Länge. In Verbindung mit der Geometrie des Ei ...

28.08.2012

Leistungsfähiges Wasserstrahlschneiden bei schneller und einfacher Wartung

Mit der Einführung der Hochdruckpumpenserie STREAMLINE PRO konnte KMT Waterjet Systems den Druckbereich für das Wasserstrahlschneiden auf bis zu 6.200 bar erhöhen und dadurch die Einsatzgebiete dieser Technologie ausweiten. Jetzt bringt das Unternehmen mit der Ultra-Hochdruckpumpe STREAMLINE PRO-2 das Nachfolgemodell der erfolgreichen Pumpenserie auf den Markt. Dieses verspricht neben der bekannten, extrem hohen Leistungsfähigkeit auch eine vereinfachte und deshalb zeitsparende Wartung. Wasserstrahlschneiden bei 6.200 bar trumpft gegenüber h ...

30.05.2012








Firmen die pressekat.de für ihre Pressearbeit erfolgreich nutzen
[ 0 |  1 |  2 |  3 |  4 |  5 |  6 |  7 |  8 |  9 |  A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z ]