Themenbereich:

Übersicht der Pressemitteilungen nach Kategorien / / Rettungsdienste




Sortiere PresseMitteilungen nach: Titel (A\D) Datum (A\D)

Seiten sind aktuell sortiert nach: Datum (erst neue PresseMitteilungen)

Sorenson Media erweitert seine Präsenz in ganz EMEA mit neuen Büros in London und München

SALT LAKE CITY, UTAH, USA -- (Marketwired) -- 08/15/17 -- , ein führender Technologieanbieter für Rundfunksender, Werbebüros und Fernsehhersteller, kündigte heute seine europäische Expansion mit neuen Büros in London und München an. Das Unternehmen hat auch ein schnelles Wachstum in seinem europäischen Entwicklungszentrum in Cardiff, Wales, verzeichnet, wo jetzt mehr als 100 Mitarbeiter beschäftigt werden.Die Mitarbeiter in den Büros in London und München werden sich um Großkunden, die Geschäftsentwicklung, professionelle Dienstleistungen, operative Einsätze und Marketing kümmern, um in ganz ...

15.08.2017

Fehlplanung Bonner Straße: Freier Wähler kritisiert Umbau als gefährlich.

„Lediglich mit Blaulicht und Tatütata will man im Ernstfall Staus auflösen, um Rettungsfahrzeugen die Durchfahrt am Nadelöhr an der Haltestelle Marktstraße zu ermöglichen, das ist doch ein Witz! Im Berufsverkehr ist hier Dauerstau. Da kommen Fahrzeuge weder vor noch zurück, noch ist seitlich genug Ausweichfläche zur Bildung einer Rettungsgasse“, kritisiert FWK-Bezirksvertreter Torsten Ilg die schriftliche Antwort auf seine Nachfrage in der BV-Rodenkirchen. Ilg hatte am 20.03.2017 die Verwaltung gefragt, wie infolge bereits umgesetzter und noch geplanter baulicher Veränderungen, die Sicherstell ...

18.04.2017

Wenn Hunde erblinden und was zu beachten ist

Die Erblindung bei Hunden führt dann oft zu heftigen emotionalen Reaktionen der Herr- oder Frauchen, jedoch kann ein Hund trotz Blindheit gut in seiner Umgebung zurechtkommen. Hunde nutzen nämlich eher den Geruchs- und Gehörsinn um sich zu orientieren. Der Verlust des Sehvermögens ist daher von der Tragik nicht mit der Blindheit eines Menschen vergleichbar. Was tun bei einer Erblindung? Wichtig ist, dass große Möbel wie Tische, Schränke oder Betten nicht oft umgestellt werden, Hunde behalten deren Standorte und würde es verwirren, wenn sich die Umgebung signifikant ändert. Das gilt nat ...

12.09.2016

Erste Hilfe am Unfallort: Die Deutsche Tierrettung zeigt wie es geht

Selbstverständlich steht die Gesundheit und Rettung des Menschen immer an erster Stelle. Jedoch erleben wir, als Deutsche Tierrettung immer wieder, dass die meisten Menschen weder psychisch noch technisch auf eine Unfallsituation mit einem Tier vorbereitet sind. Anbei die wichtigsten Maßnahmen, mit denen Sie Leben retten können. 1. Sicherung der Unfallstelle. 2. Stillung von starken Blutungen. 3. Überprüfung der Vitalfunktionen: Herztätigkeit, Puls, Atem etc. 4. Bei Herzstillstand eine Herzmassage durchführen. 5. Notrufnummer wählen und das Tier in die Tierklinik befördern lassen. ...

12.09.2016

Charisma entwickelt Lifeguard – Schutz für Leib und Leben

„Wir stehen heute vor der Herausforderung, dass Menschen mobiler geworden sind. Insbesondere in weniger besiedelten Regionen ist die Infrastruktur für die Rettungsdienste abgebaut worden. Die Wege werden länger. Daher muss der Hilferuf heute schneller und besser verarbeitet werden, damit Rettungskräfte rechtzeitig den Unfallort erreichen“, erläutert Lohmann. Der Charisma Lifeguard ermöglicht dem Nutzer im Notfall bundesweit den direkten Kontakt zu dem angeschlossenen Kooperationspartner „Die Johanniter“. Durch das intuitive Drücken des aktivierten Displays für drei Sekunden wird der Alarm a ...

09.05.2016

Dr. Schumacher auf der RETTmobil 2016

Neben Produktinnovationen informiert der Spezialist für Reinigung und Hygiene über sein breites Dienstleistungsangebot für den Rettungsdienst am Stand D 1020. „Mit Sicherheit im Einsatz – darum geht es an unserem Stand. Neben unserem speziell auf den Rettungsdienst zugeschnittenen Produktsortiment bieten wir unseren Kunden umfangreiche Dienstleistungen. Wir stellen für jeden ein individuelles Programm zusammen“, erläutert Torsten Schmitz, Verkaufsleitung Fachhandel Medical der Dr. Schumacher GmbH. Zum Dienstleistungsportfolio gehören die Erstellung bereichsspezifischer Desinfektions- und ...

03.05.2016

Neues Vergaberecht: Hohes Risiko für öffentliche Auftraggeber bei Anwendung der „Bereichsausnahme“

Die seit April 2014 geltenden EU-Richtlinien 2014/24/EU (Vergaberichtlinie) und 2014/23/EU (Konzessionsrichtlinie) enthalten eine gleichlautende Vorschrift: die sogenannte „Bereichsausnahme“. Diese ermöglicht unter bestimmten, eng definierten Voraussetzungen, Aufträge des Katastrophenschutzes, Zivilschutzes und der Gefahrenabwehr von diesen Vergaberichtlinien auszunehmen. Absicht der EU war, gemeinnützige, d.h. rein ehrenamtlich tätige Organisationen, von wettbewerblichen Verfahren auszunehmen. Diese Ausnahme dürfte für die im deutschen Rettungsdienst tätigen Hilfsorganisationen jedoch sch ...

15.04.2016

Magellan Maritime Services wurde mit dem The New Economy Award als Containerhandels- und leasinggesellschaft des Jahres ausgezeichnet

LONDON, UNITED KINGDOM -- (Marketwired) -- 01/20/16 -- Trotz anhaltender konjunktureller Schwankungen und Markteinbrüchen in den Schwellenländern nimmt der Containerverkehr weiter zu, was zum einen auf die fortschreitende Globalisierung und zum anderen auf einen verstärkten Handel zurückzuführen ist. Vor diesem Hintergrund sind die Anzahl und das Volumen der eingesetzten Containerschiffe enorm gestiegen und der Druck auf die Unternehmen, die wachsende Nachfrage zu bewältigen, ist heute größer denn je. Das in Hamburg ansässige Unternehmen Magellan Maritime Services hat einen erheblichen Beitra ...

20.01.2016

Brandsicherheitswache für Unternehmen jeder Größe

DiG ist ein Dienstleistungsunternehmen aus dem Ruhrgebiet, das ein breites Spektrum an Serviceleistungen im Gesundheitswesen. Dazu gehören neben dem Sanitätsdienst bei Veranstaltungen und in Betrieben auch eine zuverlässige Brandsicherheitswache. Das Unternehmen gilt als größter deutscher Anbieter in diesem Bereich. Als eine der Kernaufgaben der DiG GmbH ist die Brandsicherheitswache jederzeit und flexibel einsetzbar. Eingesetzt werden können die Serviceleistungen zu sämtlichen Anlässen, bei denen erhöhte Brandgefahr besteht. Dabei können die Einsätze sowohl aktive Brandabwehr leisten als ...

06.10.2015

Drei Chöre im Begegnungskonzert

Watenbüttel, im September 2015 – Gleich drei Chöre finden sich am 10. Oktober zu einem Begegnungskonzert in Große Lafferde zusammen. Der Kehrwiederchor und sein Gast, der Lehrerchor Halle, tragen um 17.00 Uhr in der St. Bernward-Kirche einen vielfältigen, bunten Liederreigen vor. Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird um eine Spende gebeten. Die DLRG Watenbüttel nimmt das Konzert zum Anlass, ihre ehrenamtliche Arbeit vorzustellen. Nahezu 100 Sängerinnen und Sänger finden sich zu der Veranstaltung zusammen. Darunter auch der Vorbereitungschor des Kinderchores mit über 25 Kindern. Nach ei ...

17.09.2015

KLB- Krankenfahrten

Wir sind Ihr Spezialist für die bequeme und sichere Krankenbeförderung: Rollstuhltransport Tragestuhltransport Einweisungsfahrten in Krankenhäuser und Kliniken Verlegungsfahrten in andere Krankenhäuser, Kliniken, Kurhäuser Entlassungsfahrten Strahlen- und Chemofahrten Kur- Rehafahrten Dialysefahrten Sie erreichen unsere Zentrale 24/ 7 Tage in der Woche und 365 Tage im Jahr. Rufen Sie uns an und bestellen Sie Ihren Krankentransport! Genießen Sie unseren Service für Krankenfahrten und fühlen Sie sich auf höchstem Niveau wohl. Mit sicheren Fahrz ...

27.08.2015

DiG - Betriebssanitäter und weitere Sanitätsleistungen

Im Fall der Fälle kommt es im Sanitätsdienst auf schnelle Reaktion und fundierte Kenntnisse an. Die DiG GmbH legt großen Wert auf die Ausbildung ihrer Fachkräfte, die bundesweit flexible Dienstleistungen in diesem Bereich anbieten und im Sinne ihrer Auftraggeber realisieren. Rettungs- und Betriebssanitäter, Brandsicherheitswachen und Event-Sanitäter stehen für einzelne Projekte, wie für die dauerhafte Sicherheit der Gesundheit von Mitarbeitern, Eventbesuchern oder Gästen bei öffentlichen Veranstaltungen und in Freizeitparks zu Verfügung. Für Ihr Unternehmen können Sie mit einem Betriebssanität ...

04.08.2015

Betriebssanitäter erkennen Sicherheitsrisiken vor einem Unfall

Kaum in einer anderen Branche sind die Unfallgefahren so hoch, wie es auf Baustellen und in Industrieanlagen der Fall ist. Diese Risiken lassen sich mindern, in dem ein auf den Bedarf abgestimmtes Sicherheitskonzept erstellt, in den Alltag integriert und im Unternehmen vom Betriebssanitäter umgesetzt, sowie überwacht wird. Mit dem Fokus auf Prävention zur Vermeidung von Unfällen entwickelt die DIG GmbH maßgeschneiderte Konzepte, bei denen sie sich an den Vorgaben der Betriebsgenossenschaften orientiert und vor Ort die konsequente Einhaltung der Richtlinien überwacht. Für den Bau- oder Industri ...

30.06.2015

DLRG-Watenbüttel sichert Saisonstart des Braunschweiger Motorclubs und rettet Rehbock aus dem Mittellandkanal

Watenbüttel, im Juni 2015 – Mit 10 Motoryachten startete der Braunschweiger Motorclub in die Saison. Mit dabei waren die Lebensretter der DLRG-Watenbüttel, die die Veranstaltung mit einem Motorrettungsboot und einem Sanitäter absicherten. Kurz darauf konnten die Rettungsschwimmer ihr Können beweisen. Ein junger Rehbock war in den Mittellandkanal gestürzt und schwamm hilflos im Wasser. Das verängstigte Tier wurde behutsam an Bord geholt und konnte ein paar hundert Meter weiter sicher an Land gebracht werden. Die Rettungsaktion war auch eine spannende Lektion für das Jugend-Einsatz-Team de ...

10.06.2015

Krankenhaus-Praktikum: Tipps für die Praxis

Grundvoraussetzung für den Erfolg von einem Krankenhaus-Praktikum sind aber die Motivation und das Engagement des Praktikanten. Zeigt er weder Interesse noch Eigeninitiative, wird das Krankenhaus-Praktikum ein Reinfall. Es besteht dann vermutlich nur aus stundenlangem Hinterherlaufen und ödem Zuschauen. Lernerfolg? Keiner! Deshalb sollte man sich für sein Krankenhaus-Praktikum einen Plan überlegen, wie man am besten vorgeht. Ein erster Schritt zum erfolgreichen Praktikum bildet die Bewerbung. Welche weiteren Punkte der Praktikant beachten sollte, haben wir in unserem eDossier „Krankenhaus-P ...

09.04.2015

„Notfall kompakt“: neue eBook-Reihe für Rettungsfachkräfte

In alphabetischer Form werden in der Serie „Notfall kompakt“ zirka 80 Erkrankungen oder Notfälle behandelt – vom „Adams-Stokes-Anfall“ bis „Verbrennung/Verbrühung“. Mitarbeiter des Rettungsdienstes erfahren so in komprimierter, übersichtlicher Form, was für ihre Diagnose und die Behandlung des Notfallpatienten wichtig ist. Die ersten beiden Bände der neuen Serie sind jetzt im Rettungsdienst-Shop des Rettungs-Magazins erhältlich. ...

09.04.2015

Zerebraler Krampfanfall: Hinweise für den Rettungsdienst

Liegt ein zerebraler Krampfanfall vor, ist vielfach von einem epileptischen Anfall die Rede. Laien ist in der Regel unbekannt, dass es verschiedene Ursachen für ein derartiges Krampfgeschehen gibt. Bei Weitem ist die klassische Epilepsie nicht immer der Auslöser für dieses eindrucksvolle Notfallgeschehen. Zunächst müssen die verschiedensten Krankheiten, Fehlbildungen und Traumata als ursächlich differenziert werden. Erst dann kann zum Beispiel von einem epileptischen Krampfanfall gesprochen werden. Alles, was der Rettungsdienst zum Thema „Zerebraler Krampfanfall“ wissen muss, erfahren Sie i ...

09.04.2015


Seite 1 von 3:  1 2  3 







Firmen die pressekat.de für ihre Pressearbeit erfolgreich nutzen
[ 0 |  1 |  2 |  3 |  4 |  5 |  6 |  7 |  8 |  9 |  A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z ]