Pressemitteilungen von OEDP-NRW

Die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) wurde 1982 als Bundespartei gegründet. Die ÖDP hat derzeit bundesweit ca. 6200 Mitglieder und über 470 Mandatsträger auf der Gemeinde-, Stadt- und Kreisebene, ist in Bezirkstagen vertreten, stellt 18 Bürgermeister und stellv. Landräte und ist seit 2014 auch im Europäischen Parlament vertreten. Die ÖDP kandidiert in Nordrhein-Westfalen mit einer Landesliste und Direktkandidaten zum Deutschen Bundestag. ...


Letzten 10 Pressemitteilungen

  • IAA: Bundesregierung wird offen zum Befehlsempfänger!


    Der Automobilverband stellt Bedingungen für das Erreichen der deutschen Emissionsziele. Er macht damit die Bundesregierung offen zum Befehlsempfänger der Industrie! Die Politik verliert offenbar völlig die Kontrolle über die Automobilindustrie! ...


  • Kampf gegen Massentierhaltung und multiresistente Keime


    "Bis zu 50.000 Tote pro Jahr, die auf multiresistente Keime zurückzuführen sind, sind eine Katastrophe!" so der ÖDP-Europaabgeordnete Prof. Dr. Klaus Buchner. Auf einer Veranstaltung in Bochum wird er am 22. September auf die Ursachen dieser "Killerkeime" und Wege zu deren Bekämpfung eingehen. ...


  • Our Planet first!


    Die ÖDP-Bundesvorsitzende Gabriela Schimmer-Göresz sprach sich in Dortmund für einen Wohlstand ohne Gier aus: "Unser Lebensraum Erde, our Planet first!" ...


  • Cowspiracy: Das Nachhaltigkeitsgeheimnis


    Über den größten Produzenten von schädlichen Klimagasen ...


  • 1,7 Millionen tote Kinder klagen an!


    Ungesunde Umweltbedingungen verursachen ein Viertel aller Todesfälle bei Kleinkindern. Ein Viertel der Todesfälle von Kindern im Alter unter 5 Jahren sind ein Ergebnis von Luftverschmutzung, Passivrauchen, Wasserverschmutzung, mangelhafter sanitärer Zustände, unzureichender Hygiene und anderer Umweltbedingungen. Die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) Nordrhein-Westfalen fordert von der internationalen Gemeinschaft Verantwortung zu übernehmen, diese "stille Pandemie" zu bekämpfen. ...


  • 100 Prozent Erneuerbare Energien für abgasfreie Städte. So gelingt’s!


    Der Weg zu 100 % Erneuerbare Energien führt über moderne Speichertechnologien, wie Pump- und Wärmespeicher in Privathaushalten sowie Stromspeicher (Batterien). Sehr vielversprechend sei die Entwicklung im Bereich der chemischen Speicher, die es ermöglichten, Energie in großen Mengen zu speichern. Wasserstoff und Methan spielten hierbei eine wichtige Rolle. ...


  • Auch eine Bezahlung nach dem Mindestlohn kann sittenwidrig sein


    Nach ständiger Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts ist eine Vergütungsvereinbarung, die unter 2/3 der branchen- und regionsüblichen Vergütung liegt, sittenwidrig und nichtig. ...


  • Gesetz zur Zersiedelung der Landschaft


    Die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) in Nordrhein-Westfalen ist entsetzt über Umweltfrevel, der mit der Einführung des neuen § 13b BauGB gestartet wurde. Diese Bestimmung hebelt für die nächsten Jahre die Umweltverträglichkeitsprüfung für den Ausweis von Flächen aus und öffnet der Landschaftszersiedelung und Flächenversiegelung Tür und Tor. Zu Deckung des Wohnungsbedarfs ist diese Änderung gar nicht notwendig, so die ÖDP. ...


  • Wahlversprechen geborchen - Transparenzgesetz in NRW kommt doch nicht!


    Im Koalitionsvertrag der Landesregierung in Nordrhein-Westfalen wurde es verankert: Ein Transparenzgesetzt. Nach Ende der Legislaturperiode steht fest: Außer Spesen nichts gewesen! Das Transparenzgesetzt kommt nicht, obwohl es SPD und GRÜNE versprochen und vereinbart hatten. Versprochen - gebrochen: Wie so viele Ankündigungen der Rot-Grünen-Koalititon. ...


  • Die ÖDP ist entsetzt: Kein Spiel mit dem Leben und der Gesundheit der Menschen in NRW


    In den Wahlprogrammen zur Landtagswahl in NRW von CDU und FDP wird eine Lockerung des Nichtraucherschutzes gefordert. Die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) ist die Partei des Nichtraucherschutzes. In Bayern hat sie über ein Volksbegehren ein bundesweit wegweisendes Nichtraucherschutzgesetz durchgesetzt, das auch den Nichtraucherschutz in anderen Bundesländern wesentlich beeinflußt hat. Angesicht der 120.000 Todesfälle durch Rauchen pro Jahr in Deutschland sind die Forderungen von CDU und FDP ...


  • ÖDP setzt sich für Stärkung der Berufsausbildung ein


    Derzeit konzentriert sich die Bildungspolitik auf Schule und Studium. Die duale Berufsausbildung muss nach Meinung der ÖDP gleichberechtigt und gleichwertig neben der akademischen Ausbildung stehen. ...


  • Nachhaltiger Wohnungsbau ohne zusätzliche Flächenversiegelung - Förderung des Baustoffes Holz


    Durch die Nutzung von Baulücken und der Aufstockung von Bestandsimmobilien ist der Bedarf an Wohnraum durchaus zu decken. Hierzu bietet sich Holz als nachhaltiger Baustoff an. Nordrhein-Westfalen zähle bei der Verwendung von Holz im Wohnungsbau zu den Schlusslichtern der Bundesländer. Nach Meinung der ÖDP ist hier dringend ein Umdenken der Landesregierung erforderlich. ...


  • ÖDP fordert Luftreinhaltung in der Binnenschifffahrt für Rheinanlieger


    Die NRW-Landesregierung zeichnet sich nach Meinung der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) der Region Düsseldorf und Niederrhein in der Frage der Luftreinhaltung in der Binnenschifffahrt durch Untätigkeit aus. Die ÖDP fordert, durch erhöhte Hafengebühren für Binnenschiffe ohne Abgasreinigungsanlagen die Motivation für die Nachrüstung mit Abgasreinigungsanlagen zu steigern. Auch müssten die Hafenanlagen in lokale Emissionsschutzzonen einbezogen werden, was nach der derzeitigen Rechtslage mö ...


  • Deutsch-Belgisches Atom-Abkommen unterzeichnet - verheerendes Signal für die Reaktorsicherheit


    In Kenntnis der von den belgischen AKWs ausgehenden erheblichen Risiken hat die Bundesregierung mit Belgien ein Abkommen geschlossen, das signalisiert, dass dieser Zustand vom deutschen Vertragspartner zumindest toleriert wird. Die ÖDP sieht dies als deutliches Zeichen, dass der schwarz-roten Bundesregierung die Ernsthaftigkeit zum europaweiten Atomausstieg fehlt. ...


  • ÖDP NRW und Tierschutzpartei klagen gegen die kommunale Sperrklausel in Nordrhein-Wetfalen


    (Münster/Düsseldorf) - Die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) NRW und die Tierschutzpartei NRW haben mit Unterstützung der Freien Wähler NRW gegen die 2,5% Sperrhürde Klage beim Verfassungsgerichtshof für das Land Nordrhein-Westfalen eingereicht. ...


  • Weltweit über 700.000 Tote – in Deutschland bald 40.000 Tote pro Jahr. ÖDP: Kampf gegen multiresistente Keime bedeutende Aufgabe


    Derzeit sterben weltweit pro Jahr 700.000 Menschen an den Infektionen mit multiresistenten Keimen – in Deutschland ist von einer Todesrate von 40.000 auszugehen. Dem Kampf gegen multiresistente Keime ist absolute Priorität einzuräumen. Gelingt dieser nicht, steht der Menschheit 100 Jahre nach der Entdeckung der Antibiotika durch Fleming der Weg in ein „post-antibiotisches Zeitalter“ bevor. Dies hätte zur Folge, dass bereits kleine Infektionen wieder tödlich wären – mit Millionen von Infekti ...


  • Fest verbaute LED-Leuchtmittel schaden der Umwelt und dem Geldbeutel


    Lampen, bei denen die LED-Leuchtmittel nicht mehr getauscht werden können, belasten die Umwelt und den Geldbeutel der Verbraucher. Der Tipp des ÖDP Kreisverbands Region Düsseldorf und Niederrhein: Beim Lampenkauf darauf achten, dass die LEDs auch austauschbar sind. ...


  • Kommunalpolitischer Offenbarungseid von CDU, SPD und GRÜNEN


    Der Landtag des Landes Nordrhein-Westfalen hat mit den Stimmen von CDU, SPD und GRÜNEN eine Kommunale Sperrklausel ins Kommunalwahlrecht des Landes beschlossen. Dies stellt nach Meinung der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) NRW einen Kommunalpolitischer Offenbarungseid von CDU, SPD und GRÜNEN dar. Die ÖDP kündigt eine neuerliche Verfassungsklage an. ...


  • ÖDP-NRW sieht Wende von der Energiewende


    Keine EU-Mittel zum Kernkraftausbau! ...


  • Kommunale Sperrklausel vernichtet regionale Wählergemeinschaften Nordrhein-Westfalens


    Regionalen Benachteiligungen in der Kommunalpolitik wird Tür und Tor geöffnet: Die Einführung einer kommunalen Sperrklausel, wie dies die NRW-Landtagsmehrheit plant, wird zu einer Vernichtung regionaler Wählergemeinschaften in Nordrhein-Westfalen führen. ...


  • Kampf gegen Massentierfleisch und multiresistente Keime


    ÖDP auf der FAIRGOODS in Essen vom 16. bis 17. April 2016 mit dem Messethema: "Kampf gegen Massentierfleisch und multiresistente Keime" ...


  • Landesparteitag der ÖDP in Düsseldorf vom 25. bis 26. Juni 2016


    Der ordentliche Parteitag der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) Nordrhein-Westfalen wird vom 25. bis 26. Juni 2016 in Düsseldorf stattfinden. Die ÖDP strebt den Einzug ins Landesparlament als ökologische Alternative zu den dort vertretenen Parteien an. ...


  • ÖDP zur Erneuerung der Straßenbeleuchtung in Meerbusch: Vorschlag der Verwaltung ist nur eine halbe Lösung


    Der ÖDP-Kreisvorstand sieht hier in Zuge der Umrüstung der Straßenbeleuchtung in Meerbusch die Chance der gleichzeitigen Nutzung der Straßenlaternen als Stromproduzenten durch Solar- und Kleinwindtechnik. ...


  • Schadstoffausstoß durch mobile Maschinen senken


    (Münster) – Ca. 25 % des Stickoxyd-Ausstoßes des Straßenverkehrs wird durch mobile Maschinen verursacht, obwohl diese nur etwa 10 % des Kraftstoffs verbrauchen. Diese Maschinen tragen auch zu 25 % zur städtischen Feinstaubbelastung im Verkehrssektor bei. Nach Meinung der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) Nordrhein-Westfalens wird diesem Umstand durch die Politik viel zu wenig Beachtung geschenkt. Heute haben dieselbetriebene Maschinen mit 90 % den größten Anteil am Kraftstoffverbrauc ...


  • Unfruchtbar durch Fracking


    (Münster/Düsseldorf) – Macht Fracking unfruchtbar? Die meisten der im Fracking-Prozess eingesetzten Chemikalien stören den Hormonhaushalt menschlicher Zellen, berichten Forscher im Magazin "Endocrinology". Die Fracking-Unternehmen sind nicht verpflichtet, die genaue Zusammensetzung der chemischen Zusatzstoffe bekannt zu geben. Die Risiken lassen sich daher aufgrund von Datenlücken nur ungenau abschätzen. Unter den häufig verwendeten Zusatzstoffen befinden sich jedoch mehrere bekannte ...


  • Neustart von Tihange und Doel gefährdet das Leben der Menschen in Nordrhein-Westfalen


    Bei den belgischen Atomreaktoren Tihange 2 und Doel 3 wurden tausende Risse im Stahlmantel des Reaktordruckbehälters festgestellt. Dennoch sollen diese Reaktoren wieder in Betrieb gehen. Die ÖDP-NRW erwartet von der Landesregierung in Düsseldorf zu intervenieren, um diese verantwortungslose Entscheidung zu verhindern. ...


  • ÖDP-NRW: Mehr Fluglärmschutz in NRW


    Der Landesvorstand der ÖDP-NRW fordert von der Landesregierung eine Verstärkung des Fluglärmschutzes in Nordrhein-Westfalen. Neben der besseren Beteiligung der Öffentlichkeit bei der Planung der Flugrouten fordert die ÖDP zwingend die Einführung des "kontrollierten Anflugverfahrens, die Verlagerung von Kurzstrecken auf die Schiene und ein sanktionsbewehrtes Nachtflugverbot. ...


  • Frühgeburten durch Fracking!


    Fracking führt nach einer Studie der Johns Hopkins University, Pennsylvania, zu einem um 40 % erhöhten Risiko an Frühgeburten bei Schwangeren, die in der Nähe von Fracking-Gasbrunnen leben. Die ÖDP-NRW sieht sich durch diese wissenschaftliche Studie in ihrer absoluten Ablehnung von Fracking bestätigt. ...


  • ÖDP-NRW: Mehr Rechtssicherheit bei Bürgerbegehren


    Initiatoren von Bürgerbegehren werden in Nordrhein-Westfalen von Kommunalverwaltungen zunehmend verunsichert und damit die Bürgerbegehren behindert. Die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) NRW fordert vom Düsseldorfer Landtag hier mehr Rechtssicherheit. ...






Firmen die pressekat.de für ihre Pressearbeit erfolgreich nutzen
[ 0 |  1 |  2 |  3 |  4 |  5 |  6 |  7 |  8 |  9 |  A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z ]