Berlin/Dar-es-Salaam.  ETLog Health GmbH bearbeitet seit März 2008 ein Abfallprojekt für tansanische Gesundheitseinrichtungen in der Tanga Region. Das Projekt wird durch die KfW Entwicklungsbank im Auftrag der deutschen Bundesregierung finanziert. Die Vermeidung von nosokomialer Infektionen ist eine ...

28.03.2008

ETLog Health GmbH bearbeitet Abfallprojekt in Tansania


Berlin/Dar-es-Salaam. ETLog Health GmbH bearbeitet seit März 2008 ein Abfallprojekt für tansanische Gesundheitseinrichtungen in der Tanga Region. Das Projekt wird durch die KfW Entwicklungsbank im Auftrag der deutschen Bundesregierung finanziert. Die Vermeidung von nosokomialer Infektionen ist eine der vordringlichsten Aufgaben im Gesundheitsbereich von Tansania. Dieses Vorhaben unterstützt das Programm HiDP (Health infrastructure Development Program) in der Tanga Region.

Das Programm ist Teil der Deutsch-Tansanischen Entwicklungszusammenarbeit in der Tanga Region und unterstützt die Verbesserung der Infrastruktur des dortigen Gesundheitswesens. Dazu gehört auch das Abfallmanagement-System. Das Projekt wird durch die KfW Entwicklungsbank im Auftrag der deutschen Bundesregierung finanziert.
Die Hauptaufgaben der ETLog Health sind die Umsetzung eines modernen und an die Region angepasstes Abfallmanagement für sechs Distrikt-Krankenhäuser, Schulung des Krankehauspersonals und Multiplikatioren sowie die Verbesserung der derzeitigen Handhabe des Recyclings.





Firma: ETLog Health EnviroTech & Logistics GmbH


Diese PresseMitteilung kommt von pressekat 2.0
https://www.pressekat.de

Die URL für diese PresseMitteilung ist:
https://www.pressekat.de/pressinfo45681.html


Die PresseMitteilung stellt eine Meinungsäußerung des Erfassers dar. Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte PresseMitteilung der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. pressekat.de macht sich die Inhalte der PresseMitteilungen nicht zu eigen. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht pressekat.de