Neuer Minihefter NANO aus der vielfach ausgezeichneten PaperPro-Serie der Firma Accebtra bietet innovative Technologie bei Mini-Größe Die vielfach ausgezeichnete PaperPro-Heftgeräte-Serie erhält Zuwachs: Der Ministapler NANO, der gerade mal 8 cm misst und mühelos 12 Blatt schafft, wird ab Herbst 200 ...

25.09.2007

PaperPro bringt neuen Minihefter NANO auf Deutschen Markt


Neuer Minihefter NANO aus der vielfach ausgezeichneten PaperPro-Serie der Firma Accebtra bietet innovative Technologie bei Mini-Größe Die vielfach ausgezeichnete PaperPro-Heftgeräte-Serie erhält Zuwachs: Der Ministapler NANO, der gerade mal 8 cm misst und mühelos 12 Blatt schafft, wird ab Herbst 2007 auch im Deutschen Büroartikelmarkt zu haben sein. Wie alle anderen Produkte des nordamerikanischen Unternehmens Accentra zeichnet sich der NANO durch leichte Bedienbarkeit und hohe Funktionalität aus und trumpft mit einem erfrischenden Design in knalligen Farben auf. Nicht umsonst wurden die PaperPro-Heftgeräte inzwischen vielfach ausgezeichnet, so u.a. mit dem OPI-Award und der Auszeichnung als "Produkt des Jahres". Auf der weltweiten Büroartikel-Messe PaperWorld wurden die beliebten PaperPro-Stapler einem interessierten Publikum seit 2005 erfolgreich präsentiert."Der NANO ist ideal zum Mitnehmen geeignet, er passt in jede Tasche, ist optimal für die Schule, Uni oder für unterwegs", so Jonas Mainka, Vertriebsleiter Accentra für Deutschland.




Firma: PaperPro/Accentra

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: Jonas Mainka
Stadt: München
Telefon: 089-14383632


Diese PresseMitteilung kommt von pressekat 2.0
https://www.pressekat.de

Die URL für diese PresseMitteilung ist:
https://www.pressekat.de/pressinfo35836.html


Die PresseMitteilung stellt eine Meinungsäußerung des Erfassers dar. Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte PresseMitteilung der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. pressekat.de macht sich die Inhalte der PresseMitteilungen nicht zu eigen. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht pressekat.de