Unverändert dramatisch ist die Situation beim 
Pflegepersonal. Schon jetzt ist der Mangel an Fachkräften groß - und 
er wird sich weiter verschärfen. Bis zur Mitte des Jahrhunderts wird 
die Zahl der Pflegebedürftigen von derzeit rund 2,8 Millionen auf gut
fünf Millionen steigen, doch gleichzeitig  ...

09.11.2017

Straubinger Tagblatt: Großbaustelle Pflege


Unverändert dramatisch ist die Situation beim
Pflegepersonal. Schon jetzt ist der Mangel an Fachkräften groß - und
er wird sich weiter verschärfen. Bis zur Mitte des Jahrhunderts wird
die Zahl der Pflegebedürftigen von derzeit rund 2,8 Millionen auf gut
fünf Millionen steigen, doch gleichzeitig sinkt die Zahl der Menschen
im erwerbsfähigen Alter. Der Pflegeberuf gilt als unattraktiv,
schwer, belastend und schlecht bezahlt. Das muss sich dringend
ändern. Denn was nützt es, wenn zwar mehr Geld im System ist und der
Leistungskatalog ausgeweitet wird - aber viel zu wenige Menschen da
sind, diese Leistungen auch zu erbringen?



Pressekontakt:
Straubinger Tagblatt
Ressortleiter Politik/Wirtschaft
Dr. Gerald Schneider
Telefon: 09421-940 4449
schneider.g@straubinger-tagblatt.de

Original-Content von: Straubinger Tagblatt, übermittelt durch news aktuell




Firma: Straubinger Tagblatt

Kontakt-Informationen:
Stadt: Straubing


Diese PresseMitteilung kommt von pressekat 2.0
https://www.pressekat.de

Die URL für diese PresseMitteilung ist:
https://www.pressekat.de/pressinfo1549706.html


Die PresseMitteilung stellt eine Meinungsäußerung des Erfassers dar. Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte PresseMitteilung der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. pressekat.de macht sich die Inhalte der PresseMitteilungen nicht zu eigen. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht pressekat.de